Geteiltes Sorgerecht


 

Das Gemeinsame Sorgerecht, dass üblicherweise verheiratete Eltern haben (bei nichtverheirateten Eltern wird der Vater bekanntlich staatlicherseits bezüglich des Gemeinsamen Sorgerechts diskriminiert) bedeutet, dass beide Elternteile versuchen sollen in allen das Kind betreffenden Angelegenheiten Konsens zu erreichen.

 Leben die Eltern getrennt, betrifft das nur noch "Angelegenheiten von erheblicher Bedeutung", die unter die "Gemeinsame elterliche Sorge" fallen.

Ein geteiltes Sorgerecht gibt es also in diesem Sinne nicht. Geteiltes Sorgerecht würde heißen, dass der eine Elternteil in einem Bereich das alleinige Entscheidungsrecht hätte und der andere Elternteil in einem anderen. So wäre z.B. ein Fall denkbar, wo der Vater Steuerberater und seiner Frau nicht zutraut, dass sie gemeinsam mit ihm die Vermögenssorge des Kindes wahrnehmen kann, er beantragt daher beim Gericht das alleinige Entscheidungsrecht in diesem Bereich. Die Mutter ist wiederum Ärztin und sie traut dem Vater nicht zu, dass dieser in Fragen der Gesundheitsvorsorge entscheidungsfähig ist (Vater hat z.B. eine Arztkittelphobie, davon sind in Deutschland tausende von Männern und Frauen, darunter auch Staatsanwälte, Politiker und Familienrichter, betroffen. Die Mutter beantragt daher beim Gericht das alleinige Entscheidungsrecht in diesen Fragen. Vater und Mutter haben somit ein "geteiltes Sorgerecht", aber eben in diesen beiden Punkten kein "Gemeinsames" mehr.

Dass der Begriff des "geteilten Sorgerechtes" aber trotz der Tatsache eben kein "gemeinsames" zu sein, immer noch weit verbreitet ist, scheint mit einem tiefen Bedürfnis zusammenzuhängen, nämlich dem Bedürfnis mit dem anderen Elternteil nichts mehr gemeinsam haben zu wollen, weder Tisch, noch Bett, noch die gemeinsamen Kinder. Dass oft den Eltern in ihrem gekränkten Narzissmus dass Gefühl und den Wunsch ihres Kindes, nicht geteilt sein zu wollen, abhanden gekommen ist, ist tragisch und führt bei dem betreffenden Kind zu notwendigen Spaltungsmechanismen.

 

8.12.01


zurück