Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Wesel

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Stadt Wesel

Klever-Tor-Platz 1

46483 Wesel

 

Telefon: 0281/ 2030

Fax:

 

E-Mail: Poststelle@wesel.de

Internet: http://www.wesel.de

 

 

Internetauftritt der Stadt Wesel (10/2013)

Visuelle Gestaltung: akzeptabel

Nutzerfreundlichkeit: akzeptabel

Informationsgehalt: akzeptabel

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: vorhanden - wenn auch nicht ganz klar, wer was macht

 

 

Die Stadt Wesel liegt am unteren Niederrhein und innerhalb des nordwestlichen Randbereichs des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen und ist eine große kreisangehörige Stadt des Kreises Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf. Die Stadt ist Sitz des Kreises Wesel

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Stadtteile

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Wesel

Mitglieder siehe unten

http://ratsinfo.wesel.de/bi/kp0040.asp?__kgrnr=7&

 

 

Jugendamt Wesel

Stadtjugendamt

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Wesel:

http://www.wesel.de/C125750D0035DB53/html/D7CBAD2C4EA1AF47C125750D0045A3F2?Open

 

 

Fachbereich Jugend, Schule und Sport

* Team 51 Kinder- und Jugendförderung

* Team 53 Sozialer Dienst

* Team 54 Schule und Sport

Internet: http://www.wesel.de/C125746C002E0622/html/46CD98A5A1DCBE15C12575140055B0BD?opendocument&nid1=88133_00505

 

Team 53 Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe

E-Mail: sozialedienste@wesel.de

Internet: http://www.wesel.de/C12574820043F62E/0/025FD762F560F823C12573140051C13D?Open

 

Fachbereich Beistandschaften

E-Mail: beistandschaften@wesel.de

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Wesel

 

 

Väternotruf Wesel

Martin Rose

Funk: 0157 - 84 620 180

Telefon: 0203 / 57 84 98 20

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Herr Schanzmann - Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

Ila Brix-Leusmann - Leiterin der Verwaltung des Jugendamtes Wesel (ab , ..., 2013)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Kolaric - Stadtjugendamt Wesel / Adoptionen (ab , ... 2010) - hier können erziehungsmüde Eltern ihr Kind abgeben und sich ihrer Verwandtschaft mit dem Kind samt Fürsorge- und Unterhaltspflicht durch die Adoption des Kindes entledigen. Das spart eine Menge Ärger, den man naturgemäß mit Kinder immer wieder hat. Den Ärger übernehmen nach einer Adoption die Adoptiveltern, die oft schon seit langem darauf warten, ohne eigenen Geschlechtsverkehr und Schwangerschaft rechtliche Eltern zu werden

Frau Weiss - Stadtjugendamt Wesel / Pflegekinder (ab , ... 2009)

 

* Frau Pielka - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Hübers - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Gräbel - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Mühlenweg - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Akbaba - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Bovenkerk - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Herr Bömken - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Gawlik - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Hammer - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe/ Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Herr Schramm - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Peters - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Mehling - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Tewes - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Perkuhn - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2006, 2010)

* Herr Heller - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Streich - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Herr Heithoff - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Herr Tripp - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Stäuber - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

* Frau Richter - Soziale Dienste und wirtschaftliche Jugendhilfe / Jugendamt Wesel (ab , ..., 2010)

 

Frau Brinkmann - Beistandschaften / Jugendamt Wesel (ab , ... 2013)

Frau Haßhoff - Beistandschaften / Jugendamt Wesel (ab , ... 2010)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Wesel

Mitgliederliste mit Stand vom 28.08.2013

Vorsitzender

Karl-Heinz Ortlinghaus Vorsitzende(r)

CDU

Birgit Nuyken Mitglied

Gisela Stelzer Mitglied

Robert Terhorst sachkundige(r) Bürger(in)

SPD

Ruth Freßmann Mitglied

René Kühn Mitglied

Ulrich Marose stv. Vorsitzende(r)

Bündnis 90/Die Grünen

Marie-Luise Hillefeld Mitglied

DIE LINKE

Barbara Wagner beratendes Mitglied

FDP

Stefan Honnef Mitglied

Vertreter der Verbände

Vera Berger Mitglied - Vertreter(in) der Verbände Vertreterin der Jugendverbände

Michael Dornow Mitglied - Vertreter(in) der Verbände Vertreter der Wohlfahrtsverbände

Martina Peipe-Termath Mitglied - Vertreter(in) der Verbände Vertreterin der Jugendverbände

Ralf Riehl Mitglied - Vertreter(in) der Verbände Vertreter der Jugendverbände

Barbara Schüler Mitglied - Vertreter(in) der Verbände Vertreterin der Wohlfahrtsverbände

Norbert Schulz Mitglied - Vertreter(in) der Verbände Vertreter der Jugendverbände

Beratende Mitglieder

Katharina Berg beratendes Mitglied Vertreterin der Schulen

Andrea Brinkmann beratendes Mitglied Vertreterin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

Ila Brix-Leusmann beratendes Mitglied Leiterin der Verwaltung des Jugendamtes

Serafin Groth beratendes Mitglied

Eva Holthuis beratendes Mitglied Vertreter der ev. Kirche

Wilhelm Klump beratendes Mitglied Vertreter der Polizei

Ilse Meyer-Molt beratendes Mitglied Vertreterin des schul-+jugendärztl. Dienstes des Gesundheitsamtes

Helga Oelmüller beratendes Mitglied sachkundige Bürgerin

Jürgen Orts beratendes Mitglied Vertreter des Diakonischen Werkes

Paul Platzer beratendes Mitglied Vertreter der Polizei

Fikret Samhal sachkundige(r) Einwohner(in) - beratend

Barbara Sieg beratendes Mitglied Vertreterin der Arbeitsverwaltung

Ulrike Westkamp beratendes Mitglied Hauptverwaltungsbeamtin

Michael van Meerbeck beratendes Mitglied

http://ratsinfo.wesel.de/bi/kp0040.asp?__kgrnr=7&

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Wesel

überregionale Beratung

http://familienberatung-wesel.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Deutscher Kinderschutzbund OV Wesel e.V.

Großer Markt 9 

46483 Wesel 

Telefon: 0281 / 33950-0

E-Mail: verwaltung@dksb-wesel.de

Internet: http://www.dksb-wesel.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung

 

 

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung

Kurfürstenring 2 

46483 Wesel

Telefon: 0281 / 33834-0

E-Mail: erziehungsberatung@caritas-wesel.de

Internet: http://www.caritas-wesel.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Sozialberatung

 

 

Evangelische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Korbmacherstr. 12-14 

46483 Wesel

Telefon: 0281 / 156-210

E-Mail: quandel@diakonie-wesel.de

Internet: http://www.diakoniewesel.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Hilfe und Beratung für Frauen, Gruppenarbeit, Partnerberatung

 

 

Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Sandstr. 24 

46483 Wesel

Telefon: 0281 / 25090

E-Mail: efl-wesel@bistum-muenster.de

Internet: http://www.efl-bistum-ms.de

Träger: Bistum Münster

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Allgemeiner Sozialer Dienst des Jugendsamtes

Reeser Landstr. 31 

46483 Wesel 

Telefon: 0281 / 207-7414

E-Mail: vb3@kreis-wesel.de

Internet: http://www.kreis-wesel.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Sozialberatung, Partnerberatung, Telefonische Beratung

 

 

Jugendamt Wesel Soziale Dienste

Klever-Tor-Platz 1 

46483 Wesel

Telefon: 0281 / 203-2534

E-Mail: sozialedienste@wesel.de

Internet: http://www.wesel.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Gruppenarbeit, Sozialberatung, Familienberatung, Partnerberatung, Telefonische Beratung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für die Stadt Wesel

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Wesel

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Wesel

Frauenhaus Dinslaken

Straße: 

46530 Dinslaken

Telefon: 02064 / 13646

E-Mail: info@frauenhaus-dinslaken.de

Internet: http://www.frauenhaus-dinslaken.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

Väter helfen Vätern e.V.

Geschäftsstelle

Neuer Wall 2

47441 Moers

(02841) 8 85 56 62 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

(02841) 4 80 24 43 ausserhalb der Geschäftszeiten

www.vaeter-helfen-vaetern.de

 

 


 

 

Wesel

„Kinderheime schaffen auch Arbeitsplätze“

Wesel (RP) Die Forderung von Ulrich Richartz (CDU), über langfristige Auflösungsmöglichkeiten von stationären Einrichtungen in Wesel nachzudenken, um auf Dauer den aus dem Ruder laufenden Etat des Jugendamtes zu entlasten, sorgt im Evangelischen Kinderheim für Verwunderung. Mit Einrichtungsleiter Kai Eckert sprach RP-Redakteur Klaus Nikolei.

Herr Richartz beklagt unter anderem, dass der Stadt hohe Kosten entstehen, wenn Eltern aus dem Ruhrgebiet nach Wesel ziehen, deren Kinder hier in Heimen untergebracht sind.

Eckert Das kommt aber nur sehr selten vor. Außerdem muss man sehen, dass allein das Evangelische Kinderheim 150 Vollzeitstellen anbietet. Außerdem profitieren Handwerksbetriebe und Supermärkte von uns, weil wir ja hier leben und konsumieren. Wir als Träger können übrigens nichts dafür, wenn Eltern, deren Kinder irgendwo in der Republik in Heimen untergebracht sind, nach Wesel ziehen und die Stadt dafür zahlen muss. Ohnehin finden wir es unglücklich, dass unsere Kinder als „Sozialraumbelastung“ dargestellt werden.

Trotzdem: Es stellt sich die Frage, warum Wesel für Eltern von Heimkindern offensichtlich attraktiv ist.

Eckert Ich kann mir das nur erklären mit dem guten und preiswerten Wohnraum in Wesel. Mit der Fremdunterbringung von Kindern hat das überhaupt nichts zu tun. Aus meiner Sicht geht die Diskussion in eine völlig falsche Richtung.

Kennen Sie die Situation in anderen Einrichtungen der stationären Jugendhilfe?

Eckert Vom Mutter-Kind-Heim St. Josef weiß ich nur, dass dort vereinzelt mal ein oder zwei Personen, die das Heim verlassen haben, in Wesel bleiben. Und das meist auch nur vorübergehend. Andere Städte müssen auch mit ähnlichen Situationen klarkommen

http://www.rp-online.de/public/article/regional/niederrheinnord/wesel/nachrichten/wesel/522046

 

 

Posteingang 17. Januar 2008

 

 


zurück