Väternotruf informiert zum Thema

Landgericht Waldshut-Tiengen


 

 

Landgericht Waldshut-Tiengen

Bismarckstr. 19a

79761 Waldshut-Tiengen

 

Telefon: 07751 / 881-0

Fax:

Verwaltung: 07751 / 881-209

1. Zivilkammer: 07751 / 881-219

2. Zivilkammer und Kammer für Handelssachen: 07751 / 881-229

Strafkammern: 07751 / 881-239

 

E-Mail: poststelle@lgwaldshut-tiengen.justiz.bwl.de

Internet: www.landgericht-waldshut-tiengen.de

 

 

Internetauftritt des Landgerichts Waldshut-Tiengen (09/2023)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.01.2023 - https://landgericht-waldshut-tiengen.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Landgericht/Geschaeftsverteilungsplan

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Oberlandesgericht Karlsruhe

 

 

Präsident am Landgericht Waldshut-Tiengen: Dr. Michael Stauß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Präsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab , ..., 2022, 2023) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 20.05.1997 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Amtsgericht Konstanz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Amtsgericht Konstanz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Landgericht Stuttgart - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Landgericht Stuttgart - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.01.2008 als Richter am Oberlandesgericht Stuttgart - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.01.2008 als Richter am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 unter dem offenbar fehlerhaft geschriebenen Namen Michael Strauß ab 29.09.2011 als Ministerialrat im Justizministerium Baden-Württemberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 unter dem offenbar fehlerhaft geschriebenen Michael Strauß ab 04.03.2016 als Direktor am Amtsgericht Ludwigsburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 04.03.2016 als Direktor am Amtsgericht Ludwigsburg aufgeführt. 20.07.2022: "Das Landgericht Waldshut-Tiengen hat einen neuen Präsidenten. Dr. Michael Stauß folgt auf Wolfram Lorenz, der zum 31. März 2022 in den Ruhestand getreten war. Zum Amtsantritt gratulierte Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges und wünschte Dr. Stauß für seine neue Aufgabe alles Gute. Dr. Stauß wechselt vom Amtsgericht Ludwigsburg, wo er zuletzt sechs Jahre Amtsgerichtsdirektor war, an den Hochrhein. ... Dr. Michael Stauß wurde am 13.10.1967 in Detmold geboren. Der verheiratete zweifache Familienvater studierte Rechtswissenschaften in Konstanz, wo er auch seinen Vorbereitungsdienst absolvierte. Nach seiner Assessorenzeit im Landgerichtsbezirk Konstanz wurde er für mehr als fünf Jahre an das Justizministerium abgeordnet und arbeitete dort im Landesjustizprüfungsamt als Referent für das erste Staatsexamen. Nach seiner Abordnung war Dr. Stauß für mehrere Jahre als Richter am Landgericht und Oberlandesgericht Stuttgart tätig, bevor er nochmals für mehr als acht Jahre an das Justizministerium abgeordnet wurde, um dort erneut im Landesjustizprüfungsamt als dessen stellvertretender Leiter und Referatsleiter für das zweite Staatsexamen zu arbeiten. Seit März 2016 war Dr. Stauß als Direktor des Amtsgerichts Ludwigsburg tätig. Darüber hinaus ist Dr. Stauß langjähriger Prüfer im ersten und zweiten Staatsexamen sowie für die Eignungsprüfung für die Zulassung europäischer Rechtsanwälte zur Rechtsanwaltschaft." - https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/neuer-praesident-des-landgerichts-waldshut-tiengen

Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen: Dr. Jürgen Adam (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 24.02.2021, ..., 2023) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 08.05.2008 als Richter am Landgericht Freiburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 ab 30.05.2017 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 24.02.2021 als Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Landgericht Freiburg - GVP 01.01.2011. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 02.03.2021: Richter am Oberlandesgericht Dr. Jürgen Adam ist am 24.02.2021 zum Vizepräsidenten des Landgerichts Waldshut-Tiengen ernannt und zugleich mit 0,5 AKA bis zum 31.03.2021 an das Oberlandesgericht rückabgeordnet worden. Im Umfang der Rückabordnung (0,5AKA) bleibt er dem 9. Zivilsenat als Stellvertretender Vorsitzender zugewiesen. Namensgleichheit mit: Emily Adam (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe (ab 23.12.2016, ..., 2022) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 ohne Angabe Geburtsdatum ab 01.12.2000 als Richterin im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Angabe Geburtsdatum ab 04.03.2005 als Richterin am Landgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.03.2005 als Richterin am Landgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 04.03.2005 als Richterin am Landgericht Freiburg - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 23.12.2016 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - Zivilsenat in Freiburg - aufgeführt.

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Landgericht Waldshut-Tiengen 9 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Amtsgerichte:

Amtsgericht Bad Säckingen

Amtsgericht Sankt Blasien

Amtsgericht Schönau i. Schwarzwald

Amtsgericht Schopfheim

Amtsgericht Waldshut-Tiengen

 

 

Staatsanwaltschaft:

Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Landgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Dr. Jürgen Adam (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 24.02.2021, ..., 2023) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 08.05.2008 als Richter am Landgericht Freiburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 ab 30.05.2017 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 24.02.2021 als Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Landgericht Freiburg - GVP 01.01.2011. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 02.03.2021: Richter am Oberlandesgericht Dr. Jürgen Adam ist am 24.02.2021 zum Vizepräsidenten des Landgerichts Waldshut-Tiengen ernannt und zugleich mit 0,5 AKA bis zum 31.03.2021 an das Oberlandesgericht rückabgeordnet worden. Im Umfang der Rückabordnung (0,5AKA) bleibt er dem 9. Zivilsenat als Stellvertretender Vorsitzender zugewiesen. Namensgleichheit mit: Emily Adam (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe (ab 23.12.2016, ..., 2022) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 ohne Angabe Geburtsdatum ab 01.12.2000 als Richterin im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Angabe Geburtsdatum ab 04.03.2005 als Richterin am Landgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.03.2005 als Richterin am Landgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 04.03.2005 als Richterin am Landgericht Freiburg - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 23.12.2016 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - Zivilsenat in Freiburg - aufgeführt.

Johannes Daun (Jg. 1967) - Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 18.08.1999, ..., 2010) - ab 01.07.2010 Rückkehr von der Abordnung an das Oberlandesgericht Karlsruhe. Verein der Richter und Staatsanwälte in Baden-Württemberg e.V. - Vorsitzender der Bezirksgruppe Waldshut - http://www.richterverein-bw.de/verein/index.php?idcatside=58

Stephan Elsner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 23.12.2019, ..., 2022) - im Handbuch der Justiz 2018 ab 13.01.2013 als Richter am Amtsgericht Donaueschingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 23.12.2019 als Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Amtsgericht Donaueschingen - GVP 01.01.2018: Familiensachen - Abteilung 2. Landgericht Waldshut-Tiengen - 2023: Ausbildungsleiter für Rechtsreferendare. Namensgleichheit mit: Julia Elsner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richterin am Amtsgericht Stockach (ab 01.08.2013, ..., 2022) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 02.07.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 02.07.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 und 2018 ab 01.08.2013 als Richterin am Amtsgericht Stockach - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2020 ab 01.08.2013 als Richterin am Amtsgericht Stockach - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 01.08.2013 als Richterin am Amtsgericht Stockach - halbe Stelle - aufgeführt.

Christine Faust (Jg. 1974) - Richterin am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab , ..., 2008, ..., 2010) - ab 02.02.2004 Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe. 2010: Präsidiumsmitglied am Landgericht Waldshut-Tiengen

Dr. Marc Gerster (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab , ..., 2017) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.02.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.08.2003 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 04.08.2003 als Richter am Amtsgericht Konstanz aufgeführt (Familiensachen). Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.08.2003 als Richter am Landgericht Konstanz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.12.2014 als Direktor am Amtsgericht Donaueschingen aufgeführt. Amtsgericht Konstanz - GVP 01.04.2011: Schöffengericht. https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/donaueschingen/Direktorenwechsel-beim-Amtsgericht-Donaueschingen;art372512,9372540

Martin Hauser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 29.05.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 10.04.2000 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.03.2013 als Direktor am Amtsgericht Sankt Blasien aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.05.2015 als Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. 2009, 2010: Präsidiumsmitglied. Ab 01.07.2010 abgeordnet an das Oberlandesgericht Karlsruhe.

Dr. Michael Stauß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Präsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab , ..., 2022, 2023) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 20.05.1997 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Amtsgericht Konstanz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Amtsgericht Konstanz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Landgericht Stuttgart - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.12.2000 als Richter am Landgericht Stuttgart - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.01.2008 als Richter am Oberlandesgericht Stuttgart - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Michael Stauß ab 21.01.2008 als Richter am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 unter dem offenbar fehlerhaft geschriebenen Namen Michael Strauß ab 29.09.2011 als Ministerialrat im Justizministerium Baden-Württemberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 unter dem offenbar fehlerhaft geschriebenen Michael Strauß ab 04.03.2016 als Direktor am Amtsgericht Ludwigsburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 04.03.2016 als Direktor am Amtsgericht Ludwigsburg aufgeführt. 20.07.2022: "Das Landgericht Waldshut-Tiengen hat einen neuen Präsidenten. Dr. Michael Stauß folgt auf Wolfram Lorenz, der zum 31. März 2022 in den Ruhestand getreten war. Zum Amtsantritt gratulierte Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges und wünschte Dr. Stauß für seine neue Aufgabe alles Gute. Dr. Stauß wechselt vom Amtsgericht Ludwigsburg, wo er zuletzt sechs Jahre Amtsgerichtsdirektor war, an den Hochrhein. ... Dr. Michael Stauß wurde am 13.10.1967 in Detmold geboren. Der verheiratete zweifache Familienvater studierte Rechtswissenschaften in Konstanz, wo er auch seinen Vorbereitungsdienst absolvierte. Nach seiner Assessorenzeit im Landgerichtsbezirk Konstanz wurde er für mehr als fünf Jahre an das Justizministerium abgeordnet und arbeitete dort im Landesjustizprüfungsamt als Referent für das erste Staatsexamen. Nach seiner Abordnung war Dr. Stauß für mehrere Jahre als Richter am Landgericht und Oberlandesgericht Stuttgart tätig, bevor er nochmals für mehr als acht Jahre an das Justizministerium abgeordnet wurde, um dort erneut im Landesjustizprüfungsamt als dessen stellvertretender Leiter und Referatsleiter für das zweite Staatsexamen zu arbeiten. Seit März 2016 war Dr. Stauß als Direktor des Amtsgerichts Ludwigsburg tätig. Darüber hinaus ist Dr. Stauß langjähriger Prüfer im ersten und zweiten Staatsexamen sowie für die Eignungsprüfung für die Zulassung europäischer Rechtsanwälte zur Rechtsanwaltschaft." - https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/neuer-praesident-des-landgerichts-waldshut-tiengen

Ute Wendler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 13.03.1995, ..., 2023) - im Handbuch der Justiz 1996 unter dem Namen Ute Kovar ab 13.03.1995 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 unter dem Namen Ute Wendler ab 13.03.1995 als Richterin am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010, 2012, 2014, 2016, 2018, 2020 und 2022 unter dem Namen Ute Wendler nicht aufgeführt. Landgericht Waldshut-Tiengen - 01.01.2008: stellvertretende Vorsitzende Richterin. Landgericht Waldshut-Tiengen - 01.01.2010, 01.01.2017: Präsidiumsmitglied und stellvertretende Vorsitzende Richterin. Landgericht Waldshut-Tiengen - 01.01.2023: nicht aufgeführt. 2023:

https://landgericht-waldshut-tiengen.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Presse/Pressestelle

 

 

Richter auf Probe: 

 

 

Nicht mehr als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen tätig:

Dr. Michael Berger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 29.09.1997, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 29.09.1997 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen tätig. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 29.09.1997 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2009: Präsidiumsmitglied am Landgericht Waldshut-Tiengen.

Wolfgang Eißer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Präsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 01.12.2001, ..., 2016)  

Dr. Marc Gerster (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Donaueschingen / Direktor am Amtsgericht Donaueschingen (ab 29.12.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.02.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 04.08.2003 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 04.08.2003 als Richter am Amtsgericht Konstanz aufgeführt (Familiensachen). Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 04.08.2003 als Richter am Landgericht Konstanz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.12.2014 als Direktor am Amtsgericht Donaueschingen aufgeführt. Amtsgericht Konstanz - GVP 01.04.2011: Schöffengericht.  

Dr. Klaus Hartbaum (geb. 02.12.1928, ..., gest. 23.08.2011 ) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 29.111977, ..., 1988) - Traueranzeige vom 26.08.2011. Namensgleichheit mit: der als Gutachterin tätigen Diplom-Sozialarbeiterin Nikola Hartbaum.

Martin Hauser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Sankt Blasien / Direktor am Amtsgericht Sankt Blasien (ab 01.03.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 10.04.2000 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. 2009, 2010: Präsidiumsmitglied. Ab 01.07.2010 abgeordnet an das Oberlandesgericht Karlsruhe. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.03.2013 als Direktor am Amtsgericht Sankt Blasien aufgeführt.

Dr. Claudia Jarsumbek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe (ab , ..., 2022, 2023) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.07.2001 unter dem Namen Bensching als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 23.11.2005 als Richterin am Amtsgericht Donaueschingen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.12.2011 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2020 ab 31.03.2017 als Vizepräsidentin am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 31.03.2017 als Vizepräsidentin am Landgericht Freiburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Landgericht Freiburg - GVP 01.01.2021, 01.01.22: Vizepräsidentin. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 25.07.2022: "Mit Ablauf des Monats Mai 2022 wurde Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Dr. Walter in den Ruhestand versetzt. Mit der Ernennung von VPräsinLG Dr. Claudia Jarsumbek zur Vorsitzenden Richterin am Oberlandesgericht ist in Kürze zu rechnen. Ab dem Zeitpunkt ihrer Ernennung wird sie mit 1,0 AKA dem 14. Zivilsenat zugewiesen und zur Vorsitzenden dieses Senates bestimmt." Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 01.01.2023: Vorsitzende Richterin - 14. Zivilsenat in Freiburg.

Dr. Julia Kürz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Karlsruhe / Vizepräsidentin am Amtsgericht Karlsruhe (ab 21.04.2020, ..., 2022) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 22.11.2000 als Richterin am Landgericht Waldshut-Tiengen - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2020 ab 26.07.2010 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - 6,5/10 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 21.04.2020 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Karlsruhe - 3/4 Stelle - aufgeführt. Ab 22.11.2000 bis zum Wechsel zum Landgericht Karlsruhe als Richterin am Amtsgericht Karlsruhe tätig?

Dr. Thomas Kummle (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Freiburg / Präsident am Amtsgericht Freiburg (ab 25.01.2006, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 02.05.1989 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.01.1998 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 18.06.2002 als Vizepräsident am Landgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2016 ab 25.01.2006 als Präsident am Amtsgericht Freiburg aufgeführt.

Stefan Lennig (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Emmendingen (ab 07.01.2021, ..., 2022) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.02.1998 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.02.1998 als Richter am Amtsgericht Offenburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.02.1998 als Richter am Amtsgericht Offenburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.02.1998 als Richter am Amtsgericht Offenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 27.09.2002 als Richter am Amtsgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 und 2020 ab 27.09.2002 als Richter am Amtsgericht Freiburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 07.01.2021 als Richter am Amtsgericht Emmendingen aufgeführt. 2010: abgeordnet an das Landgericht Offenburg. Amtsgericht Freiburg - GVP 01.04.2010, 01.01.2013: Freiwillige Gerichtsbarkeit. Badische Zeitung 09.08.2014: "Schalke-Fan wird für Prügelei nicht verurteilt."   

Wolfram Lorenz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Präsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 09.02.2017, ..., 31.03.2022) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 19.09.1986 als Richter am Landgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 31.01.2005 als Vorsitzender Richter am Landgericht Freiburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 26.09.2008 als Direktor am Amtsgericht Lörrach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2022 ab 09.02.2017 als Präsident am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. http://www.landgericht-freiburg.de/servlet/PB/show/1256369/Veranstaltungen%20im%20LG-Bezirk%20Freiburg%20Stand%2001.07.2010.%20Tabelle.pdf. 16.03.2016: "... Frank Müller ist der neue Direktor des Amtsgerichts Lörrach und folgt Wolfram Lorenz nach, der Präsident des Landgerichts Waldshut-Tiengen wurde. Auch wenn die Aushändigung der Ernennungsurkunde durch den Ministerpräsidenten noch ausstehe, sei klar, dass die Vakanz nach dem Weggang von Wolfram Lorenz wohl nur kurz sein und die Leitungsposition nun mit Frank Müller besetzt werden werde, teilte das Amtsgericht gestern mit. ..." - http://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-ein-jurist-mit-liebe-zur-musik.48c328f4-cd85-47cc-a2aa-f4feaf85ab2c.html  

Dr. Christoph Maisack (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Bad Säckingen (ab , ..., 2018, ..., 2020) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.04.1987 als Richter auf Probe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.04.1990 als Richter am Amtsgericht Waldshut-Tiengen - 8/10 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.04.1990 als Richter am Amtsgericht Waldshut-Tiengen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.1993 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 und 2020 ab 01.12.1993 als Richter am Amtsgericht Bad Säckingen - abgeordnet - aufgeführt. 2010: Familiensachen - Abteilung 3.

Heike Sewing geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 16.06.2003, ..., bis 31.07.2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.07.1999 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt.

Bernhard Seyffert (Jg. 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 25.10.1999, ..., 2010) 

Hans-Joachim Weber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 30.09.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2001 als Vorsitzender Richter am Landgericht Konstanz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 30.09.2014 als Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. 

Matthias Wetz (Jg. 1946) - Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen / Vizepräsident am Landgericht Waldshut-Tiengen (ab 23.12.1997, ..., 2010)

Christine Wönne (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart (ab , ..., 2020) - im Handbuch der Justiz 1998 und 2002 ab 20.03.1995 als Richterin am Landgericht Waldshut-Tiengen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 lediglich als Beisitzerin am Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 28.10.2003 als Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 20.08.2012 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Esslingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2018 ab 20.08.2012 als Richterin am Amtsgericht Esslingen aufgeführt. Oberlandesgericht Stuttgart - GVP 01.01.2011: stellvertretende Vorsitzende Richterin / 17. Zivilsenat - Familiensenat. Oberlandesgericht Stuttgart - GVP 01.07.2012: mit 9/10: stellvertretende Vorsitzende Richterin / 17. Zivilsenat - Familiensenat. Mit 1/10: 9a. Zivilsenat (Entschädigungs- und Wiedergutmachungssenat). Amtsgericht Esslingen - GVP 29.07.2013: Familiensachen - Abteilung 2? Oberlandesgericht Stuttgart - GVP 01.03.2018: als Richterin am Amtsgericht bis 31.05.2018 dem 15. Zivilsenat als Beisitzerin zugeordnet. 07.06.1996: "Luzifer allerorten - Sektenchefin "Uriella" triumphiert im Kampf ge-gen irdische "Geister" in Waldshut -, im Schlußszenario gewinnt die märtyrerhafte Pose. ... In den in Waldshut verhandelten Todesfällen hätte eine schulmedizinische Antibiotikabehandlung jedenfalls Leben retten können. Davon ist der Freiburger Rechtsmediziner Stefan Pollack überzeugt. Statt dessen vertrauten sich die beiden Fiat-Lux-Anhängerinnen bedingungslos Uriella an: ihrer Ferndiagnose samt knierutschender Lichttherapie übers Telephonnetz, dem Atemstrahl und den "spagirischen Heilmitteln". ... "Auffallend ähnliche" Aussagen von einigen Sektenmitgliedern reklamierte zumindest die Vorsitzende Richterin Christine Wönne. Ebenfalls im Sektenköcher tummeln sich die mühsam herangezüchteten Feindbilder: die zerstörerischen Freimaurer, die Zeugen Jehovas, sogenannte internationale Illuminatringe. ..." - http://www.zeit.de/1996/24/Uriella_siegte_vor_Gericht/komplettansicht. Oberlandesgericht Stuttgart - GVP 01.07.2020: Vorsitzende Richterin am 15. Zivilsenat - Familiensenat.  

Wolfgang Zimmermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe (ab 09.06.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 31.08.1993 als Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen aufgeführt. 2009, 2010: Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen - Präsidiumsmitglied. 09.06.2010: Zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe ernannt. Namensgleichheit mit:

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Bezirksrevisor: 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

 

Familienberatung Rheinfelden

überregionale Beratung

http://familienberatung-rheinfelden.de

 

 

Familienberatung Tuttlingen

überregionale Beratung

http://familienberatung-tuttlingen.de

 

 

Familienberatung Villingen-Schwenningen

überregionale Beratung

http://familienberatung-villingen-schwenningen.de

 

 

Familienberatung Waldshut-Tiengen

überregionale Beratung

http://familienberatung-waldshut-tiengen.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Anke Egger-Büssing

Rechtsanwältin

Mediatorin BAFM

Codmanstr. 3

79725 Laufenburg

Tel: 07763 / 92 96 31

E-Mail: egger-buessing@ra-laufenburg.de

Homepage: www.mediation-laufenburg.de

 

 

Gutachter:

 

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 


zurück