Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Sonneberg

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Sonneberg

Untere Marktstr. 2

96515 Sonneberg

 

Telefon: 03675 / 8220

Fax: 03675 / 822222

 

E-Mail: Poststelle@agson.thueringen.de

Internet: http://www.thueringen.de/de/olg/gerichte_in_thueringen/landgericht_meiningen/amtsgericht_sonneberg/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Sonneberg (01/2013)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Thüringen Steuern, wenn die Thüringische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Amtsgericht Sonneberg - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

 

 

Bundesland Thüringen

Landgericht Meiningen

Oberlandesgericht Jena

 

 

Direktorin am Amtsgericht Sonneberg: Grit Stolze (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg / Direktorin am Amtsgericht Sonneberg (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.11.2001 als Richterin am Amtsgericht Saalfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.11.2001 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Rudolstadt - abgeordnet - aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Sonneberg:

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Thüringen beschäftigen am Amtsgericht Sonneberg eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Sonneberg

 

 

Väternotruf Sonneberg

August Mustermann

Musterstraße 1

96515 Sonneberg

Telefon: 03675 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Martina Detsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg / Familiengericht - Abteilung 3 (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Lobenstein - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Bad Lobenstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Rudolstadt aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Rudolstadt - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft.

Viola Fleischmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg (ab 20.05.1994, ..., 2013) - 2013: stellvertretendes Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Sonneberg.

Gabriele Höll (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg (ab 06.10.1994, ..., 2012) 

Jörg van Reimersdahl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Sonneberg (ab 06.10.1994, ..., 2012)

Grit Stolze (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg / Direktorin am Amtsgericht Sonneberg (ab , ..., 2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 27.09.1991 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Jena aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 06.04.1994 als Richterin am Amtsgericht Sonneberg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 15.11.2001 als Direktorin am Amtsgericht Saalfeld aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 15.11.2001 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Rudolstadt - abgeordnet - aufgeführt.

Brigitte Waldert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg (ab 26.05.1994, ..., 2013) - 2013: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Sonneberg.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Sonneberg:

3 F - Martina Detsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg / Familiengericht - Abteilung 3 (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Lobenstein - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Bad Lobenstein aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Rudolstadt aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Rudolstadt - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.07.1997 als Richterin am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Angaben zum Dienstantritt im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Sonneberg tätig:

Otto Bayer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Oberlandesgericht Jena (ab 01.10.1998, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.12.1993 als Richter am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.1998 als Richter am Oberlandesgericht Jena aufgeführt. Oberlandesgericht Jena - GVP 01.09.2013, ..., 01.07.2015: Beisitzer - 2. Familiensenat.

Heinrich Fuchs (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Sonneberg / Direktor am Amtsgericht Sonneberg (ab 29.10.1993, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.10.1976 als Richter am Amtsgericht Kronach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2010 ab 29.10.1993 als Direktor am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 29.10.1993 als Direktor am Amtsgericht Sonneberg - beurlaubt - aufgeführt.

Ute Lehnert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Sonneberg (ab 20.05.1994, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 20.05.1994 als Richterin am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Ute Lehnert nicht aufgeführt.

Hellmut Onder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Fürstenfeldbruck / Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck (ab 01.10.1998, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 27.11.1981 als Richter am Amtsgericht München aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1992 und 1994 ab 27.11.1981 als Richter am Amtsgericht München - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 23.03.1995 als Direktor am Amtsgericht Sonneberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 23.03.1995 als Direktor am Amtsgericht Fürstenfeldbruck aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de 

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Sonneberg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf.  

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Sonneberg für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Sonneberg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

  

Familienberatung Sonneberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-sonneberg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle

Gleisdammstr. 3 

96515 Sonneberg

Telefon: 03675 / 422110

E-Mail: eefl@awo-sonneberg.de

Internet: http://www.awo-sonneberg.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Krisenintervention, Partnerberatung, Telefonische Beratung, Jugendberatung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Jugendamt Sonneberg Allgemeiner Sozialer Dienst

Bahnhofstr. 66 

96515 Sonneberg 

Telefon: 03675 / 871-212

E-Mail: jugendamt@lkson.de

Internet: http://www.kreis-sonneberg.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Sonneberg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Sonneberg

Frauenhaus Sonneberg

Straße: 

96510 Sonneberg 

Telefon: 03675 / 806646

E-Mail: frauenhaus.son@diakoniewerk-son-hbn.de

Internet: http://www.diakoniewerk-son-hbn.de

Träger: Diakoniewerk

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Gruppenarbeit

 

 

 

 


 

 

 

Aussprache

Für Pfändung genau den Termin beantragt

Konzert-Veranstalter müssen nun wohl prozessieren

Von Stefan Löffler

Zu einer Aussprache bezüglich der Pfändungsaktion vom 2. November hatte die Polizei die Heinleins eingeladen.

Sonneberg – Zu einer Aussprache traf sich Donnerstag Familie Heinlein mit Vertretern von Polizei und Amtsgericht in der Inspektion Sonneberg. Es ging um die Beschlagnahme der Eintrittskasse des Festivals „Rock für Toleranz“ bei einer nächtlichen Pfändungsaktion in der Diskothek „Kiss Me“ („KM“). Sohn Filip war Mitveranstalter gewesen, Vater Thomas hatte das Festival mitgesponsert und Mutter Susanne war im Trubel nach der Pfändungsaktion von den Beamten mit aufs Revier genommen worden. Nach dem Wirbel, den die Aktion verursachte, wollten die Vertreter der Polizeidirektion Saalfeld und der Polizeiinspektion Sonneberg mit diesem Vor-Ort-Termin zur Versachlichung der Angelegenheit beitragen und gleichzeitig Missverständnisse ausräumen.

...

Auf mehrere Kassen bezogen

Amtsgerichtsdirektorin Grit Stolze kam es vor allem darauf an, das Vorgehen der Gerichtsvollzieherin in diesem Falle zu entlasten. Diese habe absolut korrekt gehandelt. Auch sei dem entstandenen Eindruck, dass sie es gewesen sei, die genau diesen Termin für die Aktion auswählte, strikt zu widersprechen. Stolze: „Herr des Vollstreckungsverfahrens ist immer der Gläubiger.“ Und in diesem Falle habe die Gläubigerin Antrag auf Kassenpfändung für genau den Zeitraum gestellt, in dem die Aktion dann auch erfolgte. Zudem habe sich der Antrag nicht auf eine Kasse sondern auf Kassen bezogen. Stolze verwies darauf, dass bei solchen Aktionen alles im so genannten Gewahrsamsbereich des Schuldners pfändbar sei.

...

Erschienen am 22.11.2008

http://www.freies-wort.de/nachrichten/regional/sonneberg/sonneberglokal/art2407,900919

 

 

 


 

 

Elternstreit über Sorgerecht

Grund der Entführung ist offenbar ein seit Monaten andauernder Streit der Eltern über das Sorgerecht für das Kind. Ein belgisches Gericht hatte dem Ex-Ehemann, einem gebürtigen Philippino, das Sorgerecht zugesprochen. Dies wurde vom Oberlandesgericht Karlsruhe anerkannt, als der 36-Jährige nach Deutschland kam. Ihm wurde jedoch verboten, das Kind von der Mutter wegzuholen. Das Amtsgericht Sonneberg wollte den Fall im November abschließend entscheiden.

http://www.mdr.de/mdr1-radio-thueringen/4626544.html

06/2007

 

 


zurück