Fernsehrichter


 

 

Barbara Salesch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Hamburg (ab 22.05.1991, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.02.1982 als Richterin am Landgericht Hamburg aufgeführt. im Handbuch der Justiz 1994 ab 22.05.1991 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000, 2002, 2006, 2008 und 2010 ab 22.05.1991 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Hamburg - beurlaubt - aufgeführt. So lange wollen wir auch mal Urlaub haben - mit vollem Rückkehrrecht in den Richterdienst. 19.08.2003: Nachmittags im Fernsehen urteilen die Richter im Namen der Quote: Es geht um "Teure Liebe", "Afrikanischen Liebestrank" oder "Der verrückte Fan". Alexander Hold, Barbara Salesch, Ulrich Wetzel, Ruth Herz – sie alle sind echte Richter von echten Gerichten. Ihre Shows bei Sat 1 und RTL prägen das Bild, das viele Menschen von der Justiz in Deutschland haben. http://www.sueddeutsche.de/kultur/916/407692/text/. Landgericht Hamburg - GVP 01.01.2013: nicht aufgeführt.

 

 

 

Ulrich Wetzel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Seligenstadt / Familiengericht / Direktor am Amtsgericht Seligenstadt (ab 04.02.2011, ..., 2012) - erste Dienststelle als Richter 1990 beim Amtsgericht Wetzlar. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 15.01.1993 als Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main aufgeführt. Anschließend beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Im Handbuch der Justiz 2002, 2004, 2006 und 2008 unter dem Namen Ulrich Wetzel nicht aufgeführt. Vom 2. September 2002 bis 2008 spielte er den Richter in der pseudo-dokumentarischen Gerichtsshow Das Strafgericht auf RTL - http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Wetzel. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 05.05.2009 als Richter am Amtsgericht Friedberg aufgeführt. Amtsgericht Friedberg - GVP 03.06.2010. Amtsgericht Friedberg - GVP 15.08.2011: nicht aufgeführt. Siehe auch Pressemitteilung unten. 

 

Seligenstadt, 16.02.2011

Seit 14. Februar 2011 ist Ulrich Wetzel neuer Direktor des Amtsgerichts Seligenstadt.

Der in Frankfurt am Main wohnhafte Jurist war nach Ablegung des 2. Staatsexamens zunächst als Rechtsanwalt tätig. Seine erste Dienststelle als Richter trat er 1990 beim Amtsgericht Wetzlar an. Im weiteren Verlauf war er beim Amtsgericht Frankfurt, dem Oberlandesgericht Frankfurt und zuletzt beim Amtsgericht Friedberg tätig. In Seligenstadt wird er neben seinen Verwaltungsaufgaben als Direktor ein familienrechtliches Dezernat übernehmen.

http://www.ag-seligenstadt.justiz.hessen.de/irj/AMG_Seligenstadt_Internet?rid=HMdJ_15/AMG_Seligenstadt_Internet/sub/3bb/3bb60f0b-3139-2e21-f012-f31e2389e481,,,11111111-2222-3333-4444-100000005003%26overview=true.htm

 

 

 


 

 

Im wahren Leben

Fernseh-Richter Hold von Gericht verurteilt

Augsburg - Peinlich! Fernseh-Richter Alexander Hold wurde jetzt selbst verurteilt und von einem "echten" Gericht verurteilt.

Das Verwaltungsgericht Augsburg verurteilte den Richter jetzt zum Führen von Fahrtenbüchern in seinem Auto. Hintergrund der Geschichte: Hold war in seinem Auto auf der Autobahn 7 geblitzt worden - mit 143 km/h statt den geschriebenen 100...

Doch der Fernsehrichter verweigerte die Aussage, wollte den Namen des Fahrers nicht nennen. Daher konnte die Identität des Fahrers nie geklärt werden.

Jetzt muss künftig Fahrtenbücher führen, damit in Zukunft geklärt werden kann, wann er mit seinen Autos gefahren ist.

Gegen diese Auflage hatte Holt auch noch geklagt, jetzt wies das Oberverwaltungsgericht die Klage ab.

Holds Image hat Kratzer bekommen. Der Richter ist schließlich nicht nur als Fernsehrichter bekannt. Außerdem sitzt er im Stadtrat von Kempten.

17.12.2008

http://www.express.de/promi-show/im-wahren-leben-fernseh-richter-hold-von-gericht-verurteilt,2186,776198.html

 

 


zurück