Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Augsburg

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Augsburg

Kreisfreie Stadt

Rathausplatz 1

86150 Augsburg

 

Telefon: 0821 / 324 - 0

Fax:

 

E-Mail: augsburg@augsburg.de

Internet: www.augsburg.de

 

 

 

Internetauftritt der Stadt Augsburg (04/2013)

Visuelle Gestaltung: barbarisch mit blinkenden Werbeanzeigen - die Stadt scheint es wohl nötig zu haben. Nächstens wird noch das historische Rathaus an die Wirtschaft verkauft.

Informationsgehalt: mangelhaft

Nutzerfreundlichkeit: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: fehlt offenbar

 

 

 

Augsburg wird im Osten vom Landkreis Aichach-Friedberg, im Westen vom Landkreis Augsburg umgeben.

 

Bundesland Bayern

Stadtbezirke:  

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Augsburg

Mitglieder siehe unten

http://www.augsburg.de/index.php?id=489

 

 

Jugendamt Augsburg

Stadtjugendamt

 

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Prinzregentenstr. 11

86150 Augsburg

 

Leiter: Rudolf Nowak

 

Telefon (0821) 324 - 2801

Fax (0821) 324 - 2802

E-Mail kinder-jugend-familie@augsburg.de

Internet: http://www2.augsburg.de/index.php?id=9244

 

Bereiche

* Adoptionen und Pflegekinder

* Allgemeiner Sozialdienst - Region Mitte (z.B. Innenstadt, Jakobervorstadt, Spickel, Herrenbach)

* Allgemeiner Sozialdienst - Region Nord/West (z.B. Oberhausen, Bärenkeller, Kriegshaber, Pfersee)

* Allgemeiner Sozialdienst - Region Ost (z.B. Lechhausen, Hochzoll, Firnhaberau, Hammerschmiede)

* Allgemeiner Sozialdienst - Region Süd (z.B. Hochfeld, Haunstetten, Göggingen, Inningen, Bergheim)

* Beistandschaften, Pflegschaften, Vormundschaften

* Erziehungsberatung

* Ferienprogramm

* Jugendgerichtshilfe

* Jugendhilfe, Jugendschutz

* Kompetenzzentrum Familie

* Rechtliche Betreuungen, Vorsorgevollmachten

* Unterhaltsvorschuss

Leistungen

* Adoptionen/Pflegekinder

* Beistandschaften und Pflegschaften

* Betreuung/Betreuungsrecht

* Eheprobleme

* Erziehungsberatung

* Erziehungsprobleme

* Familienprobleme

* Ferienprogramm

* Gerichtverfahren vor dem Jugendrichter -> Jugendgerichtshilfe

* Hilfe für Jugendliche -> Familienprobleme

* Hilfe für Kinder -> Familienprobleme

* Jugendgerichtshilfe / Gerichtverfahren vor dem Jugendrichter

* Jugendhilfe und Jugendschutz

* Kinderbetreuung

* Lebenskrise -> Familienprobleme

* Missbrauch

* Pflegekinder -> Adoptionen/Pflegekinder

* Scheidung -> Familienprobleme

* Sexueller Missbrauch -> Missbrauch

* Sorgeerklärung

* Suchtprobleme -> Familienprobleme

* Trennung -> Familienprobleme

* Unterhaltsverpflichtung

* Unterhaltsvorschuss

* Vormundschaften für Minderjährige

 

 

Ansprechpartner und Adressen in den 4 Sozialregionen

Sozialregion Mitte

Allgemeiner Sozialdienst - Region Mitte

Prinzregentenstr. 11

86150 Augsburg

Telefon (0821) 324 - 2821

Fax (0821) 324 - 2822

E-Mail sozialdienst-mitte@augsburg.de

 

Sozialregion Nord/West

Tobias-Maurer-Str. 19

86154 Augsburg

Telefon (0821) 324-2852

Fax (0821) 324-2851

E-Mail sozialdienst-nord@augsburg.de

 

Sozialregion Ost

Zugspitzstr. 179

86165 Augsburg

Telefon (0821) 324-2871

Fax (0821) 324-2872

E-Mail sozialdienst-ost@augsburg.de

 

Sozialregion Süd

Prof.-Messerschmitt-Str. 8

86159 Augsburg

Telefon (0821) 324-2881

Fax (0821) 324-2882

E-Mail sozialdienst-sued@augsburg.de

 

 

Jugendhilfeausschuss Augsburg:

Mitgliederliste unvollständig unter: http://www.augsburg.de/index.php?id=489

Beate Schabert-Zeidler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Augsburg (ab 01.09.1999, ..., 2011) - 2011: Fraktionsvorsitzende PRO AUGSBURG - Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Augsburg, etc. pp. - siehe Information unten. Offenbar eine vielbeschäftigte Frau. Hoffen wir, dass dies nicht zu Konflikten führt.

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Augsburg

 

 

Väternotruf Augsburg

August Mustermann

Musterstraße 1

86150 Augsburg 

Telefon: 0821 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Herr M. Klopf - Bereichsleiter Soziale Dienste / Stadt Augsburg (ab , ..., 2010)

Rudolf Nowak - Leiter Amt für Kinder, Jugend und Familie / Stadt Augsburg (ab , ..., 2008)

Herr Wiedorn - Diplom-Sozialpädagoge.(FH) / Leitung Sozialdienst Mitte Jugendamt Augsburg (ab , ..., 2009)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Baldauf - Amt für Kinder, Jugend und Familien (ab , ..., 2009)

Sybille Beyer - Amt für Kinder, Jugend und Familie / Stadt Augsburg (ab , ..., 2013) - 2013: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Augsburg.

Herr Dietenhöfer - Diplom-Sozialarbeiter / Jugendamt Augsburg / Allgemeiner Sozialdienst - Sozialregion Nord (ab , ..., 2009) - Kooperation mit dem SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech

Ursula Huber - Diplom Sozialpädagogin (FH) - Jugendamt Augsburg / Allgemeiner Sozialdienst (ab , ..., 2011)

Walter Pecher - Amt für Kinder, Jugend und Familie / Stadt Augsburg (ab , ..., 2007)

Susanne Puhle - Jugendamt Augsburg (ab , ..., 2013) - Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge - 28.10.2013: Vernetzung und Kooperation von Familienbildung und Schule

Frau Siedl - Jugendamt Augsburg (ab , ..., 2009)

Martina Ziegler - Sozialpädagogin / Jugendamt Augsburg / Allgemeiner Sozialdienst Region Nord-West (ab , ..., 2009, 2010) - siehe Pressemeldung unten

 

 

Jugendhilfeausschuss der Stadt Augsburg

Unvollständige Mitgliederliste mit Stand vom 27.03.2013 auf Anfrage per Mail zugesandt bekommen.

Parteienvertreter:

Erwin Gerblinger

Ingrid Fink

Michael Gierl

Claudia Eberle

Susanne Fischer

Ulrich Wagner

Ulrike Bahr

Christian Moravcik

Beate Schabert-Zeidler

http://www.augsburg.de/index.php?id=489

Mitglieder per Entsendung Freier Träger:

Herrn Bert Dr. Stegmann Kath. Jugendfürsorge Augsburg

Frau Ilona Dr. Luttmann Diakonisches Werk Augsburg e.V.

Herrn Werner Weishaupt AWO Kreisverband Augsburg Stadt e.V.

Herrn Günter Brandmiller "Augsburger Gesellschaft für Lehmbau, Bildung und Arbeit e.V."

Frau Sandra Lamp BDKJ

Herrn Armin Raunigk Evangelische Jugend

Herrn Oliver Munding SJD Die Falken

Herrn Helmut Jesske Stadtjugendring

Frau Karin Schöllhorn Deutscher Kinderschutzbund

Frau Christine Lehmer Gem. Verein z. Förderung der Jugendarbeit

beratende Mitglieder:

Frau Sybille Beyer Amt für Kinder, Jugend und Familie

Herrn Bernhard Kugler Amtsgericht Augsburg

Bernhard Kugler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Augsburg (ab 01.12.1989, ..., 2013) - Augsburger Allgemeine 05.06.2008 ("Gersthoferin lässt Tochter im Chaos aufwachsen.") - siehe Pressemeldung unten. 2013: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Augsburg.

Herrn Gerhard Nickmann Staatl. Schulamt

Herrn Wolfgang Schießler Bundesagentur für Arbeit

Herrn Dr. Peter Spengler Psychologische Beratungsstelle

Frau Anita Conradi Gleichstellungsstelle Stadt Augsburg

Herrn Gerhard Pehmer Polizeidirektion Augsburg

Herrn Raphael Brandmiller Stadtjugendring

Frau Inge Überall Caritasverband für die Diözese Augsburg"

Herrn Jürgen Steinmetz Evang.-Luth. Gesamtkirchengemeinde Augsburg"

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Augsburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-augsburg.org

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Familien- und Erziehungsberatung

Rosenaustr. 38 

86150 Augsburg

Telefon: 0821 / 34580-34

E-Mail: awo.erziehungsberatung@awo-augsburg.de

Internet: http://www.awo-augsburg.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Eheberatung, Familienberatung, Jugendberatung, Partnerberatung, Gruppenarbeit, Telefonische Beratung

 

 

pro familia

Hermanstr. 1 

86150 Augsburg

Telefon: 0821 / 450362-0

E-Mail: augsburg@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia-augsburg.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Krisenintervention, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Ber. bei PND

 

 

Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

Am Katzenstadel 1 

86152 Augsburg

Telefon: 0821 / 420899-0

E-Mail: schwangerenberatung.augsburg@skf-augsburg.de

Internet: http://www.skf-augsburg.de

Träger: Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Familienplanungsberatung, Schwangerenberatung, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Telefonische Beratung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Gruppenarbeit

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Peutingerstr. 14 

86152 Augsburg

Telefon: 0821 / 33333

E-Mail: efl-augsburg@bistum-augsburg.de

Internet:

Träger: Diözese Augsburg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Sexualberatung, Gruppenarbeit, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Krisenintervention, Partnerberatung, Telefonische Beratung

 

 

Psychologische Beratungsstelle Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung

Gartenstr. 4 

86152 Augsburg

Telefon: 0821 / 455410-0

E-Mail: eb-augsburg@kjf-augsburg.de

Internet: http://www.kjf-augsburg.de

Träger: Kath. Jugendfürsorge

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit

Mitarbeiter/innen: Dr. Peter Spengler - Leiter der Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge für Stadt und Landkreis Augsburg (BKE 2007), Astrid Schmid - Diplom-Sozialpädagogin

 

 

Evangelische Beratungsstelle für Eltern-, Jugend-, Ehe- und Lebensfragen

Obgm.-Dreifuß-Str. 1 

86153 Augsburg

Telefon: 0821/59776-0

E-Mail: eb@diakonie-augsburg.de

Internet: http://www.diakonie-augsburg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Partnerberatung, Sexualberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Amt für Kinder, Jugend und Familie Erziehungsberatungsstelle

Hunoldsgraben 27 

86150 Augsburg

Telefon: 0821 / 324-2962

E-Mail: erziehungsberatung@augsburg.de

Internet: http://www2.augsburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Vermittlung von Selbsthilfegruppen

 

 

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Prinzregentenstr. 11 

86150 Augsburg

Telefon: 0821 / 324-2801

E-Mail: kinder-jugend-familie@augsburg.de

Internet: http://www.augsburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Kinder und Jugendliche, Partnerberatung

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für die Stadt Augsburg

Kreisverein Augsburg/Schwaben

Postfach 11 22 07

86047 Augsburg

Kreisvorstand:

Edmund Koller

Koordination - Organisation

Tel + Fax: 0821 / 70 23 43

E-Mail: e.j.koll@t-online.de

Herbert Eicher

Recht - Beistandschaft

Tel: 08232 / 77 17 6

Fax: 03 21 2 / 1029033

E-Mail: herby.ei@web.de

 

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Augsburg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Augsburg noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar billigend in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Augsburg

Postfach 1202

86383 Stadthagen

E-Mail: awo.frauenhaus@awo-augsburg.de

Internet: http://www.frauenhaus-augsburg.de

Birgit Gaile - Leiterin Frauenhaus Augsburg (ab , ..., 2009) - Fachtagung „Bayern gegen häusliche Gewalt“ - http://www.stmas.bayern.de/gewaltschutz/publikat/bayern-gg-haeuslgew.pdf

 

 

Deutscher Kinderschutzbund KV Augsburg e.V.

Volkhartstr. 2 

86152 Augsburg

Telefon: 0821 / 513303

E-Mail: dksb.augsburg@t-online.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-augsburg.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung, Familienberatung

Mitarbeiter/innen: Frau Karin Schöllhorn Deutscher Kinderschutzbund - 2013: für den Kinderschutzbund Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Augsburg.

 

 

Familieninstitut Augsburg - FIA

Schaezlerstraße 36

86152 Augsburg

Internet: http://familieninstitut-augsburg.de

Geschäftsführer Thomas Neidhard, Paar- und Familientherapeut, Suchttherapeut (2016)


 

 


 

 

Beate Schabert-Zeidler

Fraktionsvorsitzende PRO AUGSBURG

Vorsitzende Richterin, Verwaltungsgericht Augsburg

 

Beim Winkelacker 2

86199 Augsburg

 

Telefon (0821) 327 - 3118 (dienstlich)

Telefon (0821) 99 20 94 (privat)

Telefax (0821) 9 98 78 61 (privat)

Email beate.schabert-zeidler@pro-augsburg.de

 

 

Ansprechpartnerin für

• Gesamtstadt / Stadtteile Bergheim, Göggingen, Haunstetten, Innenstadt, Inningen, Pfersee

 

Pflegerin für

• Schulverwaltungsamt mit Ausbildungsförderung

• Grund-, Haupt- und Förderschulen

 

Ausschüsse

• Allgemeiner Ausschuss und Ausschuss für öffentliche Ordnung und Gesundheit

• Ausschuss FIFA Frauen-WM 2011

• Ausschuss für Bildung und Ausbildung

• Bau- und Konversionsausschuss

• Jugendhilfeausschuss

• Umweltausschuss

• Werkausschuss für den Eigenbetrieb Stadtentwässerung Augsburg

• Werkausschuss des Eigenbetriebes "Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg“

 

Beiräte

• Integrationsbeirat

• Baukunstbeirat

 

Beteiligungen

• Verbandsversammlung Abwasserverband Untere Wertach

• Aufsichtsrat Stadtwerke Augsburg Projektgesellschaft GmbH

• Aufsichtsrat AVG Augsburger Verkehrsgesellschaft mbH

• Aufsichtsrat Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung GmbH (AGS)

• Aufsichtsrat Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg mbH (WBG)

• Mitgliederversammlung Erholungsgebieteverein Augsburg EVA

• Mitgliederversammlung Naturpark Augsburg Westliche Wälder e.V.

• Vorstand Volkshochschule Augsburg e.V.

 

http://www.augsburg.de/index.php?id=489

 

gefunden am 16.08.2011

 

 


 

 

Soziales

Viel Verantwortung und viel zu wenig Zeit im Jugendamt

Martina Ziegler (29) liebt ihren Beruf, obwohl er ihr einiges abverlangt. Die Sozialpädagogin ist Sozialarbeiterin beim Jugendamt, genauer gesagt beim Allgemeinen Sozialdienst (ASD) für die Region Nord-West. Kürzlich hatte das Jugendamt Alarm geschlagen. Es braucht dringend 13 neue Stellen, um seine Arbeit zum Schutz der Kinder überhaupt noch zu schaffen. Ein Blick in den Arbeitsalltag der „Bezirkssozialarbeiterin“ Martina Ziegler zeigt, wie notwendig die Entlastung ist. Im Juli sollen die Stellen besetzt werden.

Martina Zieglers Terminkalender ist prall gefüllt. Mit Bereitschaftsdiensten, Besprechungen und vor allem mit Hausbesuchen. Mehrmals in der Woche sitzt sie in Sachen Jugendhilfe-Maßnahmen mit Eltern, Kindern und Vertretern von Jugendhilfe-Einrichtungen zusammen, führt Gespräche, die meist etwa eine Stunde dauern und dokumentiert sie, indem sie Hilfepläne schreibt.

Außerdem ist sie beim Familiengericht gefragt. Wenn es um Trennung oder Scheidung geht, oder um Fragen der Umgangsregelungen bei gemeinsamem Sorgerecht, muss sie als Vertreterin des Jugendamts eine Stellungnahme abgeben. Davor stehen zwei bis drei Hausbesuche bei den Eltern - oft einzeln, weil sie schon getrennt sind - und den Kindern.

Als wichtigsten Teil ihrer Arbeit jedoch sieht die Sozialarbeiterin ihr „Wächteramt“ an. Hier geht es um den Kinderschutz. Gerade in den vergangenen zwei bis drei Wochen sei es „ganz schön heftig gewesen“, berichtet sie über die vielen eingehenden Fälle. „Kinderschutz“, das heißt, dass das Jugendamt jeder Meldung nachgeht, der zufolge ein Kind gefährdet sein könnte. In Teamarbeit mit ihren Kollegen hat Ziegler Folgendes zu tun: In Akten danach suchen, ob der Fall bereits bekannt ist; versuchen, mit demjenigen in Kontakt zu treten, der die mögliche Kindsgefährdung gemeldet hat. „Oft ist das nicht möglich, weil es anonym geschieht“, weiß die Sozialarbeiterin. Gemeinsam mit einem anderen Kollegen stattet sie einen Hausbesuch ab, überprüft das Kind, seinen Gesundheitszustand und die Wohnsituation. Schließlich wird gemeinsam im Team überlegt, was zu tun ist. „Wir tragen eine große Verantwortung. Das ist jedem bewusst“, sagt Ziegler. Immer dann, wenn es um eine Kindswohlgefährdung geht, wenn etwa ein entsprechender Anruf eingegangen ist, geht das vor.

Kalkulierbar ist das nicht. Was liegen geblieben ist, wird von Martina Ziegler, weil ja Fristen einzuhalten sind, „einfach am Abend noch gemacht“ oder sie kommt am nächsten Tag früher. Überstunden sind in ihrem Job die Regel. Mal eine Stunde, auch mal zwei bis drei am Tag.

Ihr ist bewusst, dass dieses Arbeitstempo und die Belastung für längere Zeit kaum durchzuhalten sind. „Man muss schon auf sich achten.“ „Nach zehn Jahren ASD hat man vieles gesehen“, sagt sie, „ASD-Arbeit kann krank machen.“ Noch aber hat sie die Kraft. Genährt wird sie von ihrer ungebrochenen Liebe zu ihrem Beruf. „ASD-Arbeit tut weh“, weiß sie, „wenn man sie aber wie ich heiß und innig liebt, kann man sie durchhalten.“

Gerlinde Knoller

11.12.2009

http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Viel-Verantwortung-und-viel-zu-wenig-Zeit-_arid,2021970_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

 

 

 


 

 

Ehedrama in Augsburg: Polizist offenbar von eigener Frau erschlagen

Augsburg (ddp). Bei einem Ehedrama ist ein 46 Jahre alter Augsburger Polizist offenbar von seiner 13 Jahre jüngeren Ehefrau erschlagen worden. Wie die Polizei heute bekanntgab, wurde die Leiche des Mannes am Samstag auf einem Feldweg im Kreis Augsburg von einem Passanten gefunden. Dem Mann waren beide Beine abgetrennt worden. Diese fand die Polizei etwa 600 Meter entfernt in einem Plastiksack. Die 33 Jahre alte Ehefrau wurde wenig später festgenommen.

Angaben der Polizei zufolge herrschten zwischen dem Ehepaar «bereits langanhaltende Spannungen». Am Freitag meldete sich die Frau bei der Polizei und teilte mit, ihr Mann habe das Haus zu Fuß, ohne Angabe von Gründen und ohne bekanntes Ziel verlassen. An der anschließenden Suche nach dem Mann waren zahlreiche Funkstreifenbesatzungen, Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Verdacht aufgrund von Zeugenaussagen

Als die Leiche gefunden wurde, befragten die Ermittler Personen aus dem Umfeld des Toten. Daraus ergab sich den Beamten zufolge der Tatverdacht gegen die Ehefrau.

Der genaue Ablauf und die Hintergründe der Tat stehen laut Polizei derzeit noch nicht eindeutig fest. Nach ersten Erkenntnissen starb der 46-Jährige durch massive Gewalteinwirkung auf den Kopf. Das Ehepaar hat zwei Kinder im Alter von eineinhalb und vier Jahren. Diese befinden sich in der Obhut der Großeltern.

25.01.2009 Ta 

http://www.e110.de/artikel/detail.cfm?pageid=67&id=93200

 

 


zurück