Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis Starnberg

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Starnberg

Strandbadstraße 2

82319 Starnberg

 

Bürgerservice

Telefon: 08151 / 148-148

Fax: 08151 / 148-160

 

E-Mail: buergerservice@LRA-starnberg.de

Internet: www.landkreis-starnberg.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Starnberg (01/2013)

Visuelle Gestaltung: 

Nutzerfreundlichkeit: 

Informationsgehalt: 

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: 

 

 

Der Landkreis Starnberg ist ein Landkreis im Südwesten des bayerischen Regierungsbezirks Oberbayern. Nachbarlandkreise sind im Norden der Landkreis Fürstenfeldbruck, im Osten der Landkreis München, im Südosten der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, im Süden der Landkreis Weilheim-Schongau und im Westen der Landkreis Landsberg am Lech.

 

Bundesland Bayern

Städte und Gemeinden: 

(Einwohner am 31. Dezember 2007)

Stadt

1. Starnberg (23.086)

Keine Märkte

Keine Verwaltungsgemeinschaften

 

Gemeinden

1. Andechs (3.275)

2. Berg (8.204)

3. Feldafing (4.296)

4. Gauting (19.656)

5. Gilching (17.120)

6. Herrsching am Ammersee (9.995)

7. Inning am Ammersee (4.268)

8. Krailling (7.548)

9. Pöcking (5.694)

10. Seefeld (7.111)

11. Tutzing (9.447)

12. Weßling (5.134)

13. Wörthsee (4.681)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss Landkreis Starnberg

 

 

Jugendamt Landkreis Starnberg

Kreisjugendamt

 

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Starnberg

 

 

Väternotruf Starnberg

Alexander Sproete

Telefon: 08341 / 9089770

E-Mail: AlexanderSproete@aol.com

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Karl Roth - Landrat / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2009, ..., 2011)

Bernhard Frühauf - Amtsleiter / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)

Martin Hierl - Teamleiter ambulante Hilfen / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)

Andreas Kopp - Teamleiter Familienberatung / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)  

Rosemarie Merkl-Griesbach - Teamleiterin Erziehungshilfe / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)

Matthias Prinzler - Geschäftsbereichsleiter / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)

Martin Widhopf - Teamleiter Beistandschaften, wirtschaftliche Hilfen

Eduard Zenger - Teamleiter Jugendarbeit / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Bönnhoff - Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2008, 2009)

Rita Huber - Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2006, ..., 2013)

Frau Reimers - Jugendamt Landkreis Starnberg / Team 232 Erziehungshilfe (ab , ..., 2008) 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) -

 

Familienberatung Starnberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-starnberg.de

 

 

Familienberatung München

überregionale Beratung

http://familienberatung-muenchen.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen - Außenstelle von Weilheim -

Weilheimer Str. 4 

82319 Starnberg

Telefon: 08151 / 274343, über 0881 / 4891

E-Mail: efl-weilheim@bistum-augsburg.de

Internet: http://www.bistum-augsburg.de

Träger: Diözese Augsburg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstelle

Strandbadstr. 2 

82319 Starnberg

Telefon: 08151 / 148-388

E-Mail: erziehungsberatung@lra-starnberg.de

Internet: http://www.lk-starnberg.de

Träger: Landkreis

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Jugendberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

Mitarbeiter/innen: Andreas Kopp - Teamleiter Familienberatung / Jugendamt Landkreis Starnberg (ab , ..., 2011)  

 

 

Landratsamt Starnberg Fachbereich Jugend und Sport

Strandbadstr. 2 

82319 Starnberg 

Telefon: 08151 / 148-148

E-Mail: jugend-sport@lra-starnberg.de

Internet: http://www.lk-starnberg.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Sozialberatung

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Starnberg 

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Starnberg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Starnberg

 

 

Deutscher Kinderschutzbund e.V.

Kreisverband Starnberg

Söckinger Str. 25

82319 Starnberg

Tel: 08151 / 97 99 99

Internet: http://www.kinderschutzbund-starnberg.de

 

 

Petra von Poten

Psychotherapeutin

Riedener Weg 33

86319 Starnberg

Bestellung als Verfahrenspflegerin am Amtsgericht Starnberg durch Richter Lenz (2007).  Bestellung am Amtsgericht Starnberg durch Richterin Martinis-Frey (2008).

Frau von Poten wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 


 

 

 

Das Jugendamt, die unbekannte Behörde  

13.05.2011

Starteten die Aktionswochen im Landratsamt: (v.l.) Martin Widhopf (Teamleiter Beistandschaften, wirtschaftliche Hilfen), Landrat Karl Roth, Martin Hierl (Teamleiter ambulante Hilfen), Jugendamtsleiter Bernhard Frühauf, Eduard Zenger (Teamleiter Jugendarbeit), Rosemarie Merkl-Griesbach (Teamleiterin Erziehungshilfe), Geschäftsbereichsleiter Matthias Prinzler und Andreas Kopp (Teamleiter Familienberatung) . Foto: Puls

Wenn Jugendämter in die Schlagzeilen geraten, dann meist wegen möglicher Versäumnisse. Bekanntes Beispiel ist der Fall Kevin aus Bremen, an dessen Tod 2007 ein Mitarbeiter des Jugendamtes Mitschuld tragen soll. Derartige tragische Ereignisse rücken für ein paar Wochen die insgesamt 591 Jugendämter in Deutschland wieder in die Öffentlichkeit – und verzerren das Bild der vielschichtigen Arbeit. Doch was macht eigentlich ein Jugendamt? Welche Aufgaben werden dieser Behörde zugeschrieben? Auf Initiative der Bundesregierung finden derzeit die Aktionswochen der Jugendämter statt, an denen sich auch der Landkreis Starnberg beteiligt.  

„Knapp 37 Prozent der Familien wissen nicht, welche Hilfen das Jugendamt bietet“, wusste Landrat Karl Roth aus einer aktuelle Forsa-Umfrage. Zum Start der Aktionswochen der Jugendämter, die noch bis 8. Juni stattfinden, informierte Roth gemeinsam mit Rosemarie Merkl-Griesbach und Jugendamtsleiter Bernd Frühauf bei einem Pressegespräch über die umfangreiche Arbeit der 68 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich theoretisch um 23.000 Kinder und Jugendliche im Landkreis zum kümmern haben. „Wir haben durchschnittlich mit 4.500 von ihnen direkt zu tun“, nannte Frühauf eine Zahl, die bei vielen Bürgermeistern oder Jugendreferenten immer wieder Erstaunen auslöst. Und dabei geht es keineswegs nur um Heimunterbringung oder Hilfe vor dem Jugendgericht. Von rund 100 Heimunterbringungen im Landkreis seien laut Frühauf bis auf zwei oder drei alle anderen freiwillig. Soll heißen: Eine Unterbringung werde lediglich empfohlen – und meistens werde der Rat von den Erziehungsberechtigten auch gerne angenommen. Sorge bereitet dem Jugendamt die „massive Zunahme“ an Strafverfahren (von 350 auf 500 im Jahr) gegen Jugendliche. Mit großem Erfolg hilft das Jugendamt bei der Lehrstellensuche, fast alle Schulabgänger konnten im vergangenen Schuljahr in eine Ausbildung vermittelt werden. Rund 800 alleinerziehende Mütter haben 2010 Beistand bei ihren Unterhaltseinforderungen (rund eine Million Euro) erhalten, 400 Kinder suchten mit ihren Eltern die Erziehungsberatungsstelle auf und mehr als 1.000 Kinder und Jugendliche nehmen Jahr für Jahr an den Ferienfreizeiten des Landkreises teil. „Das Ziel der Wochen ist, die Bevölkerung über die Möglichkeiten des Jugendamtes zu infomieren und Eltern in schwierigen Situationen Hilfe anzubieten“, fasste Frühauf die Initiative zusammen. Ein Kinospot von Kindern aus dem Landkreis wird in den „Breitwand-Kinos“ auf die Aktionswochen hinweisen. Über Jugendarbeit, Kinderbetreuung, Erziehungshilfe, Elterngeld, Trennungs- und Scheidungsberatung wird der KREISBOTE Starnberg über einige Fälle im Landkreis in loser Folge in den nächsten Woche berichten.  

http://www.kreisbote.de/lokales/starnberg/jugendamt-unbekannte-behoerde-2573156.html

 

 


zurück