Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis Unna

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Kreis Unna

 

Kreisverwaltung Unna

Friedrich-Ebert-Str. 17

59425 Unna

 

 

Telefon: 02303 / 727-0

Fax: 02303 / 727-1699

 

E-Mail: pk@kreis-unna.de oder post@kreis-unna.de

Internet: www.kreis-unna.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Unna (10/2012)

Visuelle Gestaltung: geht so

Informationsgehalt: geht so

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: mangelhaft

 

 

Der Kreis Unna liegt im Zentrum des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Er ist Mitglied im Landschaftsverband Westfalen-Lippe und im Regionalverband Ruhr.

Der Kreis Unna grenzt im Norden an den Kreis Coesfeld, im Nordosten an die kreisfreie Stadt Hamm, im Osten an den Kreis Soest, im Süden an den Märkischen Kreis, im Südwesten an die kreisfreie Stadt Hagen sowie im Westen an die kreisfreie Stadt Dortmund und den Kreis Recklinghausen.

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Städte und Gemeinden:

Der Kreis Unna gliedert sich in zehn kreisangehörige Gemeinden, darunter eine kreisangehörige Stadt, fünf Mittlere kreisangehörige Städte und zwei Große kreisangehörige Städte. Für ihre örtlichen Angelegenheiten sind die Gemeinden grundsätzlich selbst zuständig, während der Kreis für kleinere Kommunen örtliche und ansonsten überörtliche Aufgaben übernimmt.

(In Klammer die Einwohnerzahlen zum 31. Dezember 2008)

Städte

1. Bergkamen, Mittlere kreisangehörige Stadt (51.328)

2. Fröndenberg/Ruhr, Kreisangehörige Stadt (22.266)

3. Kamen, Mittlere kreisangehörige Stadt (45.103)

4. Lünen, Große kreisangehörige Stadt (88.297) - unterhält ein eigenes Stadtjugendamt Lünen

5. Schwerte, Mittlere kreisangehörige Stadt (48.797) - unterhält ein eigenes Stadtjugendamt Schwerte

6. Selm, Mittlere kreisangehörige Stadt (27.247)

7. Unna, Große kreisangehörige Stadt (67.342)

8. Werne, Mittlere kreisangehörige Stadt (30.299)

Gemeinden

1. Bönen, Kreisangehörige Gemeinde (18.717)

2. Holzwickede, Kreisangehörige Gemeinde (17.283)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Unna

Mitgliederliste siehe unten

http://www.kreis-unna.de/nc/startseite/politik-amp-verwaltung/politik/kreistagsinformationssystem.html

 

 

 

Jugendamt Unna

Kreisjugendamt

 

Familie und Jugend

Hansastraße 4

59425 Unna

E-Mail: fb51@kreis-unna.de

 

 

Dienststellen:

ASD Bönen

Bahnhofstraße 54

59199 Bönen

Fon 02383 9216-0, Fax 02383 9216-29

E-Mail: asd-boenen@kreis-unna.de

 

 

ASD Fröndenberg

Alleestraße 22 a

58730 Fröndenberg

Fon 02373 75268-0, Fax 02373 75268-18

E-Mail: asd-froendenb@kreis-unna.de

 

 

ASD Holzwickede

Karlstraße 20

59439 Holzwickede

Fon 02301 91392-0, Fax 02301 91392-18

E-Mail: asd-holzw@kreis-unna.de

 

 

Zuständige Amtsgerichte:

Amtsgericht Kamen

Amtsgericht Lünen

Amtsgericht Schwerte

Amtsgericht Unna 

 

 

Väternotruf Unna

August Mustermann

Musterstraße 1

59425 Unna

Telefon: 02303 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Uwe Kutter - Jugend und Sozialdezernent der Stadt Unna (FAZ 30.11.2007)

Norbert Hahn - Leiter des Dezernat IV Jugend und Familie des Landkreises Unna (ab , ..., 2008)

Friedrich-Wilhelm Rebbe - Leiter des Jugendamtes im Landkreis Unna (ab , ..., 2008)

Dietmar Bergmann - stellvertretender Leiter des Jugendamtes im Landkreis Unna (ab , ..., 2008)

Gerd Steiner - Leiter des allgemeinen Sozialdienst im Jugendamt des Landkreis Unna (ab , ..., 2008)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen: 

Frau Görtz - Jugendamt Landkreis Unna / Fröndenberg (ab , ..., 2007, 2008)

Nelly Greizinger - Jugendamt Landkreis Unna (ab , ..., 2005)

Frau Ossa - Jugendamt Landkreis Unna / Schwerte (ab , ..., 2007)

Frau Philipp - Jugendamt Landkreis Unna / Lünen-Brambauer (ab , ..., 2007)

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Unna

Jugendhilfeausschuss (Stand 09.2012)

Ordentliche Mitglieder Stellvertretende Mitglieder

1. Christel Ciecior SPD 1. Brunhilde Weinhold

2. Ursula Lindstedt SPD Sprecherin 2. Herbert Ziegenbein

3. Theodor Rieke SPD Vorsitzender 3. Ingrid Kroll

4. Walter Teumert - SPD 4. Bärbel Schmidt

5. Marlies Deppe CDU 5. Michael Blandowski

6. Claudia Gebhard CDU 6. Paul-Heinz Kranemann

7. Ursula Sopora CDU stellv. Vorsitzende u. Sprecherin 7. Helmut Krause

8. Barbara Streich B 90/DG Sprecherin 8. Hans-Ulrich Bangert

9. Astrid Partmann (sB) FDP Sprecherin 9. Agnes Pietz-Colmer

10. Rosemarie Böhme Der Paritätische 10. Peter Sylvester Der Paritätische

11. Dirk Lampersbach Die Falken 11. Livia Nickel Die Falken

12. Peter Resler AWO 12. Roswitha Ritter AWO

13. Sebastian Richter Ev. Kirchenkreis Jugendpfarramt 13. n.n. Bund der Deutschen Katholischen Jugend

14. Petra Stoltefuß DRK 14. Isolde Kleiner DRK

15. Christine Weyrowitz Diakonie 15. Elena Schnar Diakonie

Beratende Mitglieder

Organisation Mitglied Vertreterin/Vertreter

Kreispolizeibehörde Miriam Heithoff, KOK‘in Heike Redlin, KHK‘in

Ortsjugendring Holzwickede Daniel Tröger (Rücktritt, lt. FB 51) Tobias Hollborn (Rücktritt, lt. FB 51)

Präsident des Landgerichts Dortmund Richter am Amtsgericht Unna Jörg Hüchtmann Richterin am Amtsgericht Unna Katja Frigelj

Jörg Hüchtmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Unna (ab 16.03.1993, ..., 2012) - 2012: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Unna.

Katja Frigelj (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Unna / Familiengericht - Abteilung 12 (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.01.2001 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Angabe Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Unna aufgeführt. 2012: stellvertretendes beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss des Landkreis Unna.

Bezirksregierung Arnsberg Abt. 4 Claudia Dierkes-Hartwig Städt. Gem.-Grundschule Fröndenberg Günther Dieckmann Gem.-Grundschule Ermelingschule Bönen

Dechant des Dekanates Unna Heiner Redeker

Ev. Kreiskirchenämter Unna und Hamm Detlef Maidorn Volker Alteheld

Bundesagentur für Arbeit, Ge-schäftsstellen Unna und Hamm Monika KotzurAgentur für Arbeit Unna Christian PalmAgentur für Arbeit Unna

Jobcenter Kreis Unna Uwe Ringelsiep Geschäftsführer Thomas Neuhaus Geschäftsführer Controlling und Finanzen

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Fröndenberg, der Gemeinden Bönen und Holzwickede n.n. Birgit MescherGS Stadt Fröndenberg

Fachbereich 53.3 Dr. Petra Winzer-Milo Sigrid Köhler

Migrantenselbstorganisation Turan KaracayirIntegrationsrat Bönen Frau Sophie Rehmet Integrationsrat Bönen

Gemeinde Bönen Bürgermeister Rainer Eßkuchen Edelgard BlümelLeiterin FB II

Stadt Fröndenberg Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe Christoph Börger Fachbereichsleiter 2

Gemeinde Holzwickede Uwe Detlefsen Fachbereichsleiter Bürgerservice Bürgermeister Jenz Rother

noch zu verpflichten: Heike Redlin

https://security.kreis-unna.de/sessionnet/bi/kp0040.php?__kgrnr=288&

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Lünen

überregionale Beratung

http://familienberatung-luenen.de

 

 

Familienberatung Dortmund

überregionale Beratung

http://familienberatung-in-dortmund.de

 

 

Familienberatung Hamm

überregionale Beratung

http://familienberatung-hamm.de

 

 

Familienberatung Iserlohn

überregionale Beratung

http://familienberatung-iserlohn.de

 

 

Familienberatung Unna

überregionale Beratung

http://familienberatung-unna.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungszentrum Kamen

Kampstr. 22

59174 Kamen

Telefon: 02307 / 94743-0

E-Mail: beratungszentrum-kamen@diakonie-ruhr-hellweg.de

Internet: http://www.diakonie-ruhr-hellweg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Familienplanungsberatung, Suchtberatung, Gruppenarbeit 

 

 

Beratungsstelle für Ehe-, Familien -und Lebensfragen

Goethestr. 22 

58239 Schwerte 

Telefon: 02304 / 16761

E-Mail: eheberatung-schwerte@erzbistum-paderborn.de

Internet: http://www.eheberatung-paderborn.de

Träger: Erzbistum Paderborn

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Partnerberatung, Sexualberatung

 

 

Psychologische Beratungsstelle Diakonie Schwerte

Große Marktstr. 2 

58239 Schwerte

Telefon: 02304 / 9393-70

E-Mail: psych-beratungsstelle@diakonie-schwerte.de

Internet: http://www.diakonie-schwerte.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsstellen, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsstellen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Rathausplatz 4

59174 Kamen

Telefon: 02307 / 68678

E-Mail: beratungsstelle@helimail.de

Internet: http://www.beratungsstelle-kamen.de

Träger: Stadt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Zentrumstr. 22

59192 Bergkamen

Telefon: 02307 / 68678

Fax: 02307 / 280777

E-Mail: beratungsstelle@helimail.de

E-Mail: info@beratungsstelle-bergkamen.de

Internet: http://www.beratungsstelle-bergkamen.de

Träger: Stadt

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

Mitarbeiter/innen:

Franz-Josef Kanz - Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut, Leiter der Beratungsstelle

Stephanie Hagemeier - Diplom-Sozialpädagogin

Dirk Polchow - Diplom-Psychologe

Uta Schilling - Diplom-Heilpädagogin und Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeutin

Andrea Brinkmann - Diplom-Psychologin, Stellvertretende Leiterin der Beratungsstelle

Barbara Krüger - Diplom Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin

Susanne Lange - Diplom-Sozialpädagogin

 

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Graf-Adolf-Str. 23

44534 Lünen

Telefon: 02306 / 7004-24

E-Mail: eb@caritas-luenen.de

Internet: http://www.eb-luenen.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Gruppenarbeit, Vermittlung von Selbsthilfegruppen 

 

 

Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Gartenstr. 39

44534 Lünen

Telefon: 02306 / 7004-24

E-Mail: luenen@efl-bistum-ms.de

Internet: http://www.efl-bistum-ms.de

Träger: Bistum Münster

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Sexualberatung, Telefonische Beratung

 

 

Stadt Schwerte Jugendhilfedienst

Rathausstr. 31 

58239 Schwerte

Telefon: 02304 / 104-373

E-Mail:

Internet: http://www.schwerte.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

Südring 31

59423 Unna

Telefon: 02303 / 1701, 1702

E-Mail: pb@stadt-unna.de

Internet: http://www.unna.de

Träger: Stadt

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Partnerberatung, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Telefonische Beratung, Gruppenarbeit, Krisenintervention

 

 

Jugendamt Unna Allgemeiner Sozialer Dienst    

Rathausplatz 1

59423 Unna

Telefon: 02303 / 103-586

E-Mail:      

Internet: http://www.unna.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Unna

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Unna

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Unna

Frauenhaus Unna

Straße: 

59400 Unna 

Telefon: 02303 / 77891-50

E-Mail: frauenhaus@frauenforum-unna.de

Internet: http://www.frauenforum-unna.de

Träger: Frauenforum im Kreis Unna e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Unna e.V.

Märkische Str. 9-11 

59423 Unna

Telefon: 02303 / 15901

E-Mail: info@kinderschutzbund-kreisunna.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-kreisunna.de

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Lebensberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

Jugendhilfe-Werne

Fürstenhof 27

59368 Werne

Telefon: 02389 / 52 70 - 0

E-Mail: info@jugendhilfe-werne.de

Internet: http://www.jugendhilfe-werne.de

Leiter: Uwe Schenk

Träger: Stiftung St. Christophorus Krankenhaus Werne

Vorsitzender Pfarrdechant Klaus Martin Niesmann - http://www.jugendhilfe-werne.de/JHW/stiftung.html

 

 

 


 

 

 

Geschwisterpaar bewegt die Gemüter

Dezernent Hans-Georg Winkler: "Für die Entscheidung gibt es Gründe." (WR-Bild)

Schwerte. (TK) Eine Mail nach der anderen, ein Anruf jagt den nächsten: Seitdem über die geplante Trennung der Geschwisterkinder berichtet wird, "wissen wir nicht mehr ein noch aus", sagt Dezernent Hans-Georg Winkler.

Wüste Beschimpfungen erreichen das Jugendamt der Stadt ebenso wie im Ton sehr freundlich gehaltene Angebote von Eltern, die das Geschwisterpaar sofort aufnehmen würden. Gestern traf sogar eine Mail aus Südafrika in der Verwaltung ein. Der Verfasser will sich aber offensichtlich nicht um die Kleinen kümmern. Sein Schreiben besteht weitestgehend aus Verunglimpfungen.

Es sei unmöglich, auf alle Schreiben zu antworten, betont der Dezernent. Das könne die Verwaltung überhaupt nicht leisten. Die Vertreter des Jugendamtes fühlen sich, als wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen würden. Da kommt eine Mail von einem Jugendamt aus dem Brandenburgischen ganz recht. Die Verfasser zeigen Verständnis für die schwierige Lage, in der sich die Behörde nun befinde. Um die Entscheidung zu begründen - und inzwischen sei ein entsprechender öffentlicher Druck aufgebaut - müsse das Jugendamt quasi aus den persönlichen Akten der Kinder vorlesen. Das dürfe das Amt aber nicht. Gerade solche sensiblen Fragen, bei denen es um die individuelle Entwicklung von kleinen Kindern gehe, gehörten schon vom rechtlichen Standpunkt aus betrachtet nicht in die Öffentlichkeit und erst recht nicht mit Blick auf die Zukunftsperspektiven der Kinder, heißt es da.

Winkler wiederholte im Gespräch mit der WR, dass die Entscheidung Gründe habe. Vorausgegangen sei eine intensive Prüfung. Im Übrigen seien die beiden Kinder nicht der einzige Fall, bei dem Geschwister nach der Herausnahme aus der Ursprungsfamilie zu unterschiedlichen Pflegefamilien kommen würden. Die Gründe dafür können, hebt Winkler hervor, mannigfaltig sein. Für Außenstehende seien solche Entscheidungen oftmals schwer nachzuvollziehen. Zu bedenken sei, dass die allermeisten Kinder ein Trauma zu verarbeiten hätten.

Eine Bewertung der Vorgänge in Schwerte wollte auf Anfrage die Leiterin des Dortmunder Kinderschutzbundes, Martina Furlan, nicht vornehmen. Eine solche Entscheidung sei immer vom Einzelfall abhängig. Man könne es daher nicht zum Dogma erheben, dass Geschwisterkinder zusammenbleiben, so wünschenswert das auch beim ersten Hören oder auf den ersten Blick scheine. Wenn Kinder getrennt würden, könne das beispielsweise damit zu tun haben, dass sie sich in einer gemeinsamen weiteren Entwicklung gegenseitig behindern würden. Möglicherweise sei es auch wichtig, dass jedes Kind für sich - und ohne Bruder oder Schwester - die Beziehung zu den Pflegeeltern aufbauen könne.

Eine Trennung der beiden, so erläutert Winkler, bedeute wahrlich nicht, dass sich die Kinder nie mehr sehen dürften. Aber wie der Kontakt gestaltet werde, das sei eine Angelegenheit der Privatsphäre, auf die auch die beiden Pflegekinder einen Anspruch hätten.

Bürger, die die Entscheidung des Jugendamtes kritisieren und nicht nachvollziehen können, planen eine Unterschriftenaktion, sogar von einer Mahnwache ist die Rede.

In der kommenden Woche wird die Zukunft der Kinder vor dem Familiengericht in Schwerte verhandelt - nicht öffentlich.

 

 

http://www.westfaelische-rundschau.de/wr/wr.staedtenews.volltext.php?kennung=on1wrLOKStaSchwerte39379&zulieferer=wr&kategorie=LOK&rubrik=Stadt&region=Schwerte&auftritt=WR&dbserver=1

 

Posteingang beim Väternotruf am 29.10.2007

 

 


zurück