Väternotruf informiert zum Thema

Jugendamt Landkreis Vechta

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Landkreis Vechta

Ravensberger Str. 20

49377 Vechta

 

Telefon: 04441 / 898-0

Fax: 04441 / 898-1037

 

E-Mail: info@landkreis-vechta.de

Internet: www.landkreis-vechta.de

 

 

Internetauftritt des Landkreis Vechta (01/2012)

Visuelle Gestaltung: akzeptabel

Nutzerfreundlichkeit: akzeptabel

Informationsgehalt: mangelhaft

Information zu Mitarbeitern und Leitungspersonal: mangelhaft

 

 

Der Landkreis Vechta ist ein Landkreis im Westen von Niedersachsen. Der Landkreis liegt im Oldenburgischen Münsterland. Der Kreis grenzt im Nordwesten an den Landkreis Cloppenburg, im Norden an den Landkreis Oldenburg, im Osten an den Landkreis Diepholz und im Süden und Westen an den Landkreis Osnabrück.

 

Bundesland Niedersachsen

Städte und Gemeinden: 

(Einwohner am 30. Juni 2007)

Einheitsgemeinden

* Bakum (5.747)

* Damme, Stadt (16.318)

* Dinklage, Stadt (12.959)

* Goldenstedt (9.959)

* Holdorf (6.498)

* Lohne (Oldenburg), Stadt (25.534)

* Neuenkirchen-Vörden (8.006)

* Steinfeld (Oldenburg) (9.407)

* Vechta, Stadt (33.729)

* Visbek (9.565)

 

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Vechta

2012: unvollständig

http://kreistagsinfo.landkreis-vechta.de/sessionnet/bi/kp0040.php?__kgrnr=7&

 

 

 

Jugendamt Vechta

Kreisjugendamt

Ravensberger Str. 20

49377 Vechta

Tel: 04441 / 898-0

Fax: 04441 / 898-1040

E-Mail: jugendamt@landkreis-vechta.de

http://www.landkreis-vechta.de/0800/index2.html

 

 

Zuständiges Amtsgericht:

Amtsgericht Vechta

 

 

Väternotruf Vechta

August Mustermann

Musterstraße 1

49377 Vechta

Telefon: 04441 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Jugendamtsmitarbeiter/innen? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Amtsleitung:

Herbert Kucklick - Leiter Jugendamt Landkreis Vechta (ab , ..., 2012)

Martina Riemann-Wulf - stellvertretende Leiterin Jugendamt Landkreis Vechta (ab , ..., 2012)

 

 

Jugendamtsmitarbeiter/innen:

Frau Brinkmann - Jugendamt Landkreis Vechta (ab , ..., 2011)

Frau Kolbasi - Jugendamt Landkreis Vechta (ab , ..., 2011)

Herr Lammers - Diplom-Sozialpädagoge / Jugendamt Landkreis Vechta (ab , ..., 2008)

 

 

Jugendhilfeausschuss des Landkreis Vechta:

2012: unvollständig

Name Partei Art der Mitarbeit Funktion

Dr. med. Ludger Kampsen CDU Vorsitz (Vorsitzender)

Heiko Bertelt FDP Grundmandat (KTA)

Siegfried Böckmann SPD Ordentliches Mitglied (KTA)

Anna Ellmann CDU Stellvertretender Vorsitz (Stellvertretende Vorsitzende)

Jürgen Hillen GRÜNE Ordentliches Mitglied (KTA)

Roland Krapp CDU Ordentliches Mitglied (KTA)

Heinrich Luhr UWG Grundmandat (KTA)

Matthias Warnking CDU Ordentliches Mitglied (KTA)

Johannes Klostermann FDP Grundmandat (KTA)

http://kreistagsinfo.landkreis-vechta.de/sessionnet/bi/kp0040.php?__kgrnr=7&

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Vechta

überregionale Beratung

http://familienberatung-vechta.de

 

 

Familienberatung Cloppenburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-cloppenburg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsstellen, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsstellen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle für den Landkreis Vechta

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Vechta

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html 

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Vechta

 

 

 


 

 

 

Tödlicher Sorgerechtsstreit: Langjährige Strafe verhängt

Oldenburg (ddp-nrd). Wegen Totschlags und versuchten Totschlags hat das Landgericht Oldenburg am Dienstag einen 37-Jährigen aus Bakum (Kreis Vechta) zu einer Haftstrafe von 13 Jahren und neun Monaten verurteilt. Das Gericht sah es nach eigenen Angaben als erwiesen an, dass der Mann im März 2008 mit einem Beil und einem Klappmesser bewaffnet in die Wohnung seiner Schwester eindrang und sowohl sie als auch seine getrennt von ihm lebende Ehefrau attackierte. Die Ehefrau erlag den Verletzungen.

Der Tat war den Angaben zufolge ein monatelanger Streit um das Sorgerecht für das gemeinsame Kind vorangegangen. In dem Glauben, seine Frau und seine Schwester wollten ihm den Kontakt zu seiner Tochter verbieten, griff der 37-Jährige am Tatabend zunächst seine Schwester an und schlug ihr das Beil bis auf den Knochen in den Oberarm. Anschließend stach er mit dem Messer 16 Mal auf seine Frau ein. Er ließ erst ab, als einer der Hunde des Opfers ihn ins Bein biss. Anschließend lief er aus der Wohnung und forderte einen Nachbarn auf, einen Rettungswagen zu rufen.

www.e110.de/artikel/detail.cfm?pageid=67&id=90334

 

 

Kommentar Väternotruf:

Da fragt man sich doch, was das zuständige Familiengericht und Jugendamt in der Streitzeit unternommen hat, denen wird doch der Streit nicht verborgen geblieben sein.

 

 

 


zurück