Väternotruf informiert zum Thema

Staatsanwaltschaft Paderborn


 

 

Staatsanwaltschaft Paderborn

Am Bischofsteich 36

33102 Paderborn 

 

Telefon: 05251 / 126-0

Fax: 05251 / 126-555

 

E-Mail: poststelle@sta-paderborn.nrw.de

Internet: www.sta-paderborn.nrw.de

 

 

Internetauftritt der Staatsanwaltschaft Paderborn (01/2014)

Informationsgehalt: mangelhaft

Geschäftsverteilungsplan: fehlt

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Landgericht Paderborn

 

 

Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn: Volker Schmerfeld-Tophof (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 09.11.2009, ..., 2014) - ab Herbst 1987 in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen. Ab 18.10.1999 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. August 2000 bis Juli 2003 an das Justizministerium in Düsseldorf abgeordnet. August 2003 und Juli 2005  im Abordnungsverhältnis wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landtagsverwaltung. März 2007 bis August 2008 erneut an das Justizministerium abgeordnet. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.02.1990 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bochum aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 18.10.1999 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 09.11.2009 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn aufgeführt. Siehe auch Pressemitteilung unten.

Ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaf Paderborn:

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen bei der Staatsanwaltschaft Paderborn eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Staatsanwälten und sonstigen Mitarbeitern.

 

Bei der Staatsanwaltschaft Paderborn sind ?  Abteilungen eingerichtet. 

 

Der Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Paderborn umfasst den Landgerichtsbezirk Paderborn.

 

 

Übergeordnete Generalstaatsanwaltschaft:

Generalstaatsanwaltschaft Hamm

 

 

Väternotruf Paderborn

August Mustermann

Musterstraße 1

33098 Paderborn

Telefon: 05251 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte: 

Heinz Albert (Jg. 1949) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 05.09.1978, ..., 2002)

Franz Börger (Jg. 1951) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 03.07.2001, ..., 2002)

Burkhard Dannewald (Jg. 1948) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab , ..., 2009, 2010) - ab 25.10.1991 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. 2009, 2010: stellvertretender Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Paderborn

Nadine Feischen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 07.07.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 09.06.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Nadine Göbler ab 07.07.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Paderborn aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Nadine Feischen ab 07.07.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Paderborn aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Amtsgericht Paderborn - 2009: Richterin auf Probe. 

Gerwald Hartmann (Jg. 1951) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 14.10.1982, ..., 2002)

Jürgen Kipp (Jg. 1953) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 10.02.1986, ..., 2002)

Christian Mandel (Jg. 1945) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 12.06.1978, ..., 2002)

Karl Oppenkamp (Jg. 1949) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 04.08.1999, ..., 2002)

Jose Andres Asensio Pagan (Jg. 1966) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 15.06.2000, ..., 2002)

Horst Rürup (Jg. 1948) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab , ..., 2009, 2010) - ab 28.07.1995 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. 2009, 2010: Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Paderborn

Dietmar Sauerland (Jg. 1955) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn / Gruppenleiter (ab 09.06.1992, ..., 2010) - 2009, 2010: Pressesprecher für Kapitalsachen

Volker Schmerfeld-Tophof (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 09.11.2009, ..., 2014) - ab Herbst 1987 in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen. Ab 18.10.1999 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. August 2000 bis Juli 2003 an das Justizministerium in Düsseldorf abgeordnet. August 2003 und Juli 2005  im Abordnungsverhältnis wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landtagsverwaltung. März 2007 bis August 2008 erneut an das Justizministerium abgeordnet. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 02.02.1990 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bochum aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 18.10.1999 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 09.11.2009 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn aufgeführt. Siehe auch Pressemitteilung unten.

Dr. Heinz-Dieter Störmer (geb. ....) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab , ..., 1988, ..., 2002)

Ralf Vetter (Jg. 1959) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 08.11.1993 , ..., 2002)

Peter Wedderwille (Jg. 1949) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 21.12.1998, ..., 2002)

Paul Wurm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 01.10.1983, ..., 2010) - Namensgleichheit mit: Sylvia Wurm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Amtsgericht Rheinberg / Direktorin am Amtsgericht Rheinberg (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 19.07.2000 als Richterin am Amtsgericht Siegburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 19.07.2000 als Richterin am Amtsgericht Siegburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Geschäftsverteilungsplan Amtsgericht Siegburg 2008 nicht aufgeführt. 2010, 2011: stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Siegburg. Januar 2007 bis März 2008: Landgericht Bonn und April 2008 bis Sommer2010: Oberlandesgericht Köln. 30.01.2012: "Sylvia Wurm ist neue Direktorin am Rheinbacher Amtsgericht" - http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/region/Sylvia-Wurm-ist-neue-Direktorin-am-Rheinbacher-Amtsgericht-article612873.html. Namensgleichheit mit: Dr. Wurm (geb. 31.10.1907) - Richter am Amtsgericht Siegburg (ab 01.09.1939, ..., 1964) - 1. September 1939: just an dem Tag als Dr. Wurm an der Heimatfront als Richter tätig wurde, begann mit dem deutschen Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg. Hoffentlich in der Zeit nur Nachbarstreitigkeiten geschlichtet und kein NS-Unrecht begangen. Im Handbuch der Justiz 1964 als Richter am Amtsgericht Siegburg aufgeführt. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 37 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle. Namensgleichheit mit: Christoph Wurm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Oberlandesgericht Köln (ab 18.09.2002, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 22.01.1992 als Richter am Landgericht Köln - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 22.01.1992 als Richter am Landgericht Köln aufgeführt.

Jochen Zimpel (Jg. 1949) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 13.11.1981, ..., 2002)

 

 

Amtsanwälte:

 - Oberamtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn

(ab , ..., 2004)

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn tätig:

Monika Brockmann (Jg. 1943) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 17.01.1975, ..., 2002)

Hans Peter Dietzmann (Jg. 1942) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 23.11.1984, ..., 2002)

Günter Krüssmann (Jg. 1941) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 08.11.1983, ..., 2002)

Frank Möller (Jg. 1940) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 02.11.1974, ..., 2002)

Wolfgang Specht (Jg. 1944) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Paderborn (ab 01.02.1991, ..., 2009)

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Paderborn

überregionale Beratung

http://familienberatung-paderborn.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Anwaltskanzlei Claes 

Manfred Claes, Rechtsanwalt, Gesa E. Claes Rechtsanwältin

Westernstr. 28

33098 Paderborn

Telefon: 05251 / 26008

Mobiltelefon: 0171-7574862

Telefax: 05251 / 281682

E-Mail: kanzlei@claes-ra.de

Internet: http://www.claes-ra.de

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Paderborn

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

Westfälisches Volksblatt: "Rentnerin stirbt nach Nasenbluten - Notarzt angeklagt"

Zeitungsbericht über Rechtsanwalt Penteridis

Hövelhof (hh). Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat einen Notarzt aus Bielefeld wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt. Er hatte für eine alte Dame keinen Rettungswagen gerufen.

Der 35-jährige Mediziner versah im Sommer vergangenen Jahres die Notarztbereitschaft in Hövelhof, als er nachts zu einer Patientin gerufen wurde. Die 83-Jährige litt unter starkem Nasenbluten. Vor Ort gelang es dem Arzt nicht, die Blutung zu stoppen. Er wies die alte Dame deshalb in die Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe ein. Doch statt einen Krankenwagen anzufordern, riet der Notarzt den Angehörigen, die Patientin mit dem Auto ins Krankenhaus zu bringen.

Die gut 20-minütige Fahrt geriet zum Alptraum. Als der private Krankentransport sein Ziel erreichte, war die Patientin tot.

Die Seniorin war vorher schon sehr krank gewesen. Bei der Obduktion der Leiche konnte der Gerichtsmediziner nicht mehr feststellen, ob die Frau im Rettungswagen mit ärztlicher Begleitung möglicherweise überlebt hätte. »Gleichwohl«, so Oberstaatsanwalt Burkhard Dannewald, »wäre in diesem Fall ein Liegendtransport angebracht gewesen. Der Notarzt hätte einen Rettungswagen alarmieren müssen.« Weil er das unterlassen hat, muss sich der Beschuldigte demnächst vor dem Amtsgericht Delbrück verantworten.

Gleichzeitig haben die Hinterbliebenen zivilrechtliche Schritte gegen den für die Organisation des Notdienstes verantwortlichen Kreis Paderborn eingeleitet. Die Angehörigen werden von dem Bad Lippspringer Rechtsanwalt Nikolaos Penteridis vertreten. »Der Kreis muss wegen des schuldhaften Versäumnisses zumindest die Bestattungskosten übernehmen«, sagt der Anwalt.

Westfälischen Volksblatt vom 27.02.2010

 

 


 

 

Volker Schmerfeld-Tophof neuer Leiter der Staatsanwaltschaft Paderborn

09.11.2009

Neuer Leiter der Staatsanwaltschaft Paderborn ist Volker Schmerfeld-Tophof. Justiz-Staatssekretär Jan Söffing überreichte dem 52 Jahre alten Juristen heute in Düsseldorf seine Ernennungsurkunde. Schmerfeld-Tophof ist Nachfolger von Wolfgang Specht, der Ende Oktober in den Ruhestand getreten ist.

Der neue Paderborner Leitende Oberstaatsanwalt hat seine Laufbahn in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen im Herbst 1987 begonnen. Nach seiner Ernennung zum Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft in Hamm im Oktober 1999 war er von August 2000 bis Juli 2003 an das Justizministerium in Düsseldorf abgeordnet, wo er als Referatsleiter in der Strafrechtsabteilung tätig war.

Zwischen August 2003 und Juli 2005 unterstützte er im Abordnungsverhältnis die Landtagsverwaltung als wissenschaftlicher Mitarbeiter. In der Zeit von März 2007 bis August 2008 war er erneut an das Justizministerium abgeordnet, wo er mit der Bearbeitung von Angelegenheiten eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses betraut war. Seither war er bei der Generalstaatsanwaltschaft in Hamm eingesetzt.

Volker Schmerfeld-Tophof ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

http://www.justiz-nrw.de/Presse/PresseJM/archiv/2009_02_Archiv/09_11_09/index.php

 

 

 

 


zurück