Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Tirschenreuth

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Tirschenreuth

Mähringer Str. 10

95643 Tirschenreuth

 

Telefon: 09631 / 726-0

Fax: 09631 / 726-126

 

E-Mail: poststelle@ag-tir.bayern.de

Internet: http://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/tir/

 

 

Amtsgericht Tirschenreuth 

Zweigstelle Kemnath

Stadtplatz 27

95478 Kemnath

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Tirschenreuth (04/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt.

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland. Zumdem noch eine "Historie des Gebäudes", grad so als ob die Besucher des Gerichtes ein Museum besuchen würden. 

Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Amtsgericht Tirschenreuth - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

04.04.2016

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Weiden in der Oberpfalz

Oberlandesgericht Nürnberg

 

 

Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth: Thomas Weiß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Tirschenreuth / Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth (ab 01.12.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.1986 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.06.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.2010 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth:

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Tirschenreuth eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Tirschenreuth ist für den gesamten Landkreis Tirschenreuth zuständig. Die Zweigstelle Kemnath ist für die Gemeinden Brand, Ebnath, Immenreuth, Kastl, Kemnath, Kulmain, Neusorg und Pullenreuth zuständig.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Tirschenreuth

 

 

Väternotruf Tirschenreuth

August Mustermann

Musterstraße 1

95643 Tirschenreuth 

Telefon: 09631 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Birgit Götzinger-Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richterin am Amtsgericht Tirschenreuth (ab 01.08.1985, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.1985 als Richterin am Amtsgericht Weiden aufgeführt.

Wolfgang Höreth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter am Amtsgericht Tirschenreuth(ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 mit dem Geburtsjahr 1976 ab 0.10.2008 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 mit dem Geburtsjahr 1977 ab 01.10.2011 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2011 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Tanja Lugert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Tirschenreuth (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Tanja Harrer ab 16.10.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Tanja Lugert ab 16.10.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Weiden - beurlaubt - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.10.2007 als Richterin am Amtsgericht Tirschenreuth - beurlaubt - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.10.2007 als Richterin am Amtsgericht Tirschenreuth - beurlaubt - aufgeführt.

Peter Neuner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Tirschenreuth / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth (ab 01.09.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.1992 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. 

Thomas Weiß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Tirschenreuth / Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth (ab 01.12.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.10.1986 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 16.06.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.12.2010 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Tirschenreuth:

1 F -

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth tätig: 

Markus Fillinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Landgericht Weiden (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.05.2004 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2004 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt ( Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.2004 als Richter am Landgericht Weiden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Roman Gollinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab 01.06.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 16.10.1978 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.03.1994 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.10.2002 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.06.2009 als Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt.

Christian Härtl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden (ab 01.03.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2003 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.03.2011 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt.

Gerhard Heindl (geb. 1956 in Waldsassen - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Weiden / Direktor am Amtsgericht Weiden (ab , ..., 2014) - ab 02.01.1986 Dienst in der Bayerischen Justiz - Staatsanwaltschaft Hof. Ab 1990 Richter am Landgericht Hof. Ab 1994 Richter am Amtsgericht Tirschenreuth - Zweigstelle Kemnath. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Hof aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2005 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2005 als Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2010 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2010 als Direktor am Amtsgericht Weiden aufgeführt. Laut Pressemitteilung ab 16.06.2009 Direktor am Amtsgericht Tirschenreuth. 06.07.2012: "Weiden. Die Folgen des blutigen Winters. Fünf Prozesse wegen Tötungsdelikten stehen an - Konradshöhe: Noch immer Ermittlungsverfahren" - http://www.oberpfalznetz.de/onetz/3314154-118-die_folgen_des_blutigen_winters,1,0.html  

Claus Peter Riedelbauch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Wunsiedel / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel (ab 01.09.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.09.1995 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.09.1995 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1995 als Richter am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wunsiedel aufgeführt.

Leander Sohn (geb. 17.05.1944) - Richter am Amtsgericht Amberg (ab , ..., 2002, ..., 2005) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.10.1976 als Richter am Amtsgericht Tirschenreuth aufgeführt.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Tirschenreuth (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Tirschenreuth für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Tirschenreuth (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Tirschenreuth

überregionale Beratung

http://familienberatung-tirschenreuth.de

 

 

Familienberatung Wunsiedel

überregionale Beratung

http://familienberatung-wunsiedel.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Caritasverband   

Kirchplatz 6

95643 Tirschenreuth

Telefon: 09631 / 79892-0

E-Mail: geschaeftsstelle@caritas-tirschenreuth.de

Internet: http://www.caritas-regensburg.de

Träger:      

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Schuldner- und Insolvenzberatung, Schwangerenberatung, Sexualberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Sozialberatung, Suchtberatung 

 

 

Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstelle    

Kirchplatz 4

95643 Tirschenreuth     

Telefon: 09631 / 3363

E-Mail: info@eb-tir.de

Internet: http://www.eb-tir.de

Träger: Katholische Jugendfürsorge

Angebote: Familienberatung, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Gruppenarbeit

Mitarbeiter/innen: Wolfgang Sill - Diplom-Psychologe (2014, seit 36 Jahren Leitung der Beratungsstelle) - 31.10.2014: Interview in "Der Neue Tag - Oberpfälzischer Kurier Weiden"

 

 

Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen      

Ringstr. 55

95643 Tirschenreuth    

Telefon: 09631 / 79892-0

E-Mail:      

Internet: http://www.eheberatung-regensburg.de

Träger: Diözese Regensburg

Angebote:   Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung) 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

Kreisjugendamt Tirschenreuth

Johannisstr. 6

95643 Tirschenreuth

Telefon: 09631 / 88-0

E-Mail: jugendamt@tirschenreuth.de

Internet: http://www.kreis-tir.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Jugendberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Sozialberatung  

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

Christian Pfleger

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Sozialrecht

Mediator BAFM

Leopoldstr. 17

95615 Marktredwitz

Telefon: 09231 / 4166

Fax: 09231 / 63 653

E-Mail: marktredwitz@kanzlei-pss.de

Homepage: www.kanzlei-pss.de

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Tirschenreuth

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Tirschenreuth

 

 

 


 

 

 

08. Juni 2009 - Pressemitteilung 05/09

Gerhard Heindl übernimmt Leitung des Amtsgerichts Tirschenreuth

Der bisherige ständige Vertreter des Direktors des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. Gerhard Heindl übernimmt zum 16. Juni die Leitung des Amtsgerichts Tirschenreuth.

Dem ständigen Vertreter des Direktors des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. Gerhard Heindl wird zum 16.06.2009 das Amt des Direktors des Amtsgerichts Tirschenreuth übertragen. Der verheiratete Richter, der mit seiner Familie in Waldsassen wohnt, übernimmt damit die Leitung des einzigen Amtsgerichts in seinem Heimatlandkreis.

Geboren 1956 in Waldsassen, studierte Gerhard Heindl nach dem Abitur am Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth im Jahre 1976 Rechtswissenschaft und trat 02.01.1986 in den Dienst der Bayerischen Justiz ein. Hier wurde Gerhard Heindl zunächst bei der Staatsanwaltschaft Hof im Jugend- und Wirtschaftsdezernat eingesetzt. 1990 wechselte er an das Landgericht Hof, wo er in der großen Strafkammer und dem Schwurgericht weiter mit Strafsachen beschäftigt war. Im Jahr 1994 erfolgte die Versetzung an das Amtsgericht Tirschenreuth. Hier war Gerhard Heindl überwiegend in der Zweigstelle Kemnath tätig. Als einziger Richter in dieser Zweigstelle hatte er mit nahezu allen Rechtsgebieten der ordentlichen Gerichtsbarkeit zu tun. Verbunden mit seiner Beförderung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter kehrte Gerhard Heindl 1997 an die Staatsanwaltschaft Hof zurück. Kapitalverbrechen und Betäubungsmittelstrafsachen gehörten nun zum Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Am 01.04.2005 wurde Gerhard Heindl schließlich zum ständigen Vertreter des Direktors des Amtgerichts Weiden i.d.OPf. bestellt. Im richterlichen Bereich war er hier zunächst in Zivilsachen und zuletzt als Familienrichter tätig.

Landgerichtspräsident Bernhard Ring ist erfreut, dass die Stelle des Amtsgerichtsdirektors in Tirschenreuth nur zwei Wochen nach dem Wechsel von Roman Gollinger an das Amtsgericht Weiden i.d.OPf. wieder besetzt wird. Auf den neuen Direktor kommen neben seiner Recht sprechenden Tätigkeit – Gerhard Heindl wird als Strafrichter tätig sein - in Anbetracht der Unterbringung des Tirschenreuther Amtsgerichts im historischen Fischhof auch interessante Verwaltungsaufgaben zu.

Die mit der Versetzung von Gerhard Heindl nach Tirschenreuth frei werdende Stelle des ständigen Vertreters des Direktors des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. ist bereits ausgeschrieben. Insoweit hofft Landgerichtspräsident Bernhard Ring, dass eine Besetzung noch im Sommer des Jahres erfolgen kann.

http://www.justiz.bayern.de/gericht/lg/wen/presse/archiv/2009/02065/index.php

 

 


zurück