Väternotruf informiert zum Thema

Staatsanwaltschaft Amberg


 

 

Staatsanwaltschaft Amberg

Faberstraße 9

92224 Amberg

 

Telefon: 09621 / 370-0

Fax: 09621 / 12076

 

E-Mail: poststelle@sta-am.bayern.de

Internet: www.justiz.bayern.de/sta/sta/am/

 

 

Internetauftritt der Staatsanwaltschaft Amberg (01/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Amberg

 

Übergeordnete Generalstaatsanwaltschaft:

Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg

 

 

Amtsgerichte im Bezirk der Staatsanwaltschaft Amberg:

Amtsgericht Amberg

Amtsgericht Schwandorf

 

 

Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg: Joachim Diesch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.10.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2005 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2008 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2013 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2015 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. 05.10.2005: Schreiben der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg zur Beschwerde gegen die Ablehnung der Einleitung des Ermittlungsverfahrens durch die Staatsanwaltschaft Regensburg - http://home.arcor.de/guenter_muehlbauer/fall_muehlbauer/mg_051005.pdf 

Ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg: Dr. Thomas Strohmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.12.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1995 als Richter am Amtsgericht Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2010 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.2013 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen bei der Staatsanwaltschaft Amberg eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Staatsanwälten und sonstigen Mitarbeitern.

Die Staatsanwaltschaft Amberg ist zuständig für den Bezirk des Landgerichts Amberg, der die Amtsgerichtsbezirke Amberg und Schwandorf umfasst. Dies entspricht den Gebieten der Stadt Amberg, der Stadt Schwandorf, sowie der Landkreise Amberg-Sulzbach und Schwandorf.

 

 

 

Väternotruf Amberg

Musterstraße 1

92224 Amberg

Telefon: 09621 / 

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte:

Joachim Diesch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.10.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2000 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2005 als Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.08.2008 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2013 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.10.2015 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. 05.10.2005: Schreiben der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg zur Beschwerde gegen die Ablehnung der Einleitung des Ermittlungsverfahrens durch die Staatsanwaltschaft Regensburg - http://home.arcor.de/guenter_muehlbauer/fall_muehlbauer/mg_051005.pdf

Peter Franz (Jg. 1958) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.09.2005, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.12.1988 als Richter am Amtsgericht Weiden aufgeführt.

Michaela Frauendorfer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Staatsanwältin  als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.10.2010, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.11.1996 als Richterin am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.11.1996 als Richterin am Amtsgericht Amberg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2010 als Staatsanwältin  als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Amberg - halbe Stelle - aufgeführt. 

Christian Frey (geb. ....) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt.

Tobias Kinzler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Staatsanwalt  als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab , ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.2001 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 ab 01.10.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.2003 als Richter am Landgericht Amberg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt sind offenbar fehlerhaft.

Jürgen Konrad (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.09.2007, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.07.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Anschließend Richter am Landgericht Amberg. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2007 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt.

Dr. Barbara Reil (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.06.2007, ..., 2008)

Klaus Scheuerer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.05.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg - beurlaubt - aufgeführt.

Dr. Thomas Strohmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.12.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1995 als Richter am Amtsgericht Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2004 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2010 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.2013 als stellvertretender Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt.

Dr. Barbara Tutsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.04.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.2004 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.06.2007 als Richterin am Landgericht Amberg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Barbara Reil ab 01.06.2007 als Richterin am Landgericht Amberg - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Barbara Tutsch ab 01.06.2007 als Richterin am Amtsgericht Amberg aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.04.2014 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt.

Dr. Alex Zang (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.04.2006, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.2004 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt.

 

 

Dr. Rolf Mattern (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Dortmund (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.2007 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2007 als Richter am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.10.2007 als Richter am Amtsgericht Dortmund aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Dortmund - GVP 08.03.2010: nicht aufgeführt. Amtsgericht Dortmund - GVP 01.08.2010: aufgeführt.

 

 

Amtsanwälte:

 - Oberamtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg (ab , ..., 2010)

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg tätig:

Franziska Braun (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Günzburg (ab 01.12.2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.05.2004 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.2004 als Richterin am Amtsgericht Günzburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 01.12.2004 als Richterin am Amtsgericht Günzburg - halbe Stelle - aufgeführt.

Ewald Ebensperger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Schwandorf / Direktor am Amtsgericht Schwandorf (ab 16.11.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.11.1985 als Richter am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Vorsitzender Richter am Landgericht Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Direktor am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. 29. 10.2014 - Pressemitteilung 20/14: "Wechsel an der Spitze des Amtsgerichts Schwandorf. Justizminister Prof. Dr. Bausback hat den Vorsitzenden Richter am Landgericht Amberg Ewald Ebensperger mit Wirkung vom 16. November 2014 zum Direktor des Amtsgerichts Schwandorf ernannt.
Herr Ebensperger tritt damit die Nachfolge von Gerhard Maier an, der zum 1. Oktober 2014 zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Nürnberg ernannt worden war. Herr Ebensperger begann seinen Dienst in der Bayerischen Justiz im November 1983. Er war zunächst bis Juni 1987 bei der Staatsanwaltschaft Amberg tätig und anschließend bis November 1992 als Richter am Amtsgericht Schwandorf eingesetzt. In dieser Zeit bearbeitete er Familien- und Vormundschaftssachen, vorübergehend zusätzlich auch Straf-, Bußgeld- und Zwangsvollstreckungssachen. Im Dezember 1992 wurde Herr Ebensperger zum Richter am Landgericht Amberg ernannt, wo er in verschiedenen Kammern mit Zivil-, Straf-, Jugendstraf- und Strafvollstreckungssachen befasst war. Von April bis Juli 1994 war er teilweise an das Amtsgericht Schwandorf abgeordnet und bearbeitete dort Strafsachen. Im Dezember 2001 wurde Herr Ebensperger zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Amberg ernannt. In den folgenden Jahren war er im Wesentlichen als Vorsitzender der Jugendkammer, einer kleinen Strafkammer, der großen und kleinen Strafvollstreckungskammer sowie der Kammer für Handelssachen tätig. Seit April 2009 führte er den Vorsitz der 2. Zivilkammer." -
https://www.justiz.bayern.de/gericht/olg/n/presse/archiv/2014/04554/ 

Petra Froschauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Amberg / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Schwandorf  (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.09.1989 als Richterin am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 17.09.2001 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.07.2009 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.07.2009 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Herrmann Forschauer (geb. 20.10.1936) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft München (ab 16.10.1983, ..., 2000)

Eva Gebauer (geb. 07.05.1969, gest. 04.03.2012 - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richterin am Amtsgericht Neumarkt (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.06.1999 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.06.1999 als Richterin am Landgericht Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.1999 als Richterin am Amtsgericht Neumarkt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 18.02.2012: http://www.nordbayern.de/region/neumarkt/dlrg-frau-eva-gebauer-ist-eine-perle-1.1860673. Todesanzeige vom 07.03.2012 - http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10248&pk=536106

Peter Jung (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Amberg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Amberg (ab 01.06.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.1990 als Richter am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2010 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.06.2013 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Amberg aufgeführt. 2010: Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Amberg - http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10073&pk=507647&p=1

Jürgen Konrad (Jg. 1970) - Richter am Landgericht Amberg (ab  , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.07.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt.

Walter Leupold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Weiden / Präsident am Landgericht Weiden (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1986 ab 16.05.1981 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.04.1988 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Weiden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.02.1994 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.03.2002 als Direktor am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt (bis 16.05.2008?). Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2008 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Siehe Pressemitteilung unten.

Dr. Rolf Mattern (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richter am Amtsgericht Dortmund (ab , ..., 2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.10.2005 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.2007 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2007 als Richter am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ab 01.10.2007 als Richter am Amtsgericht Dortmund aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Dortmund - GVP 08.03.2010: nicht aufgeführt. Amtsgericht Dortmund - GVP 01.08.2010: aufgeführt.  

Tanja Merkl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Amberg (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2011 als Staatsanwältin  bei der Staatsanwaltschaft Amberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.08.2011 als Richterin am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig.

Harald Riedl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landgericht Amberg / Präsident am Landgericht Amberg (ab 01.09.2015, ..., 2016) - ab 01.12.1985 Richter am Amtsgericht Amberg. Dann Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg und Strafrichter beim Amtsgericht Schwandorf. Ab 01.04.1994 zum Staatsanwalt als Gruppenleiter ernannt und zur Staatsanwaltschaft Amberg versetzt. Beförderung zum Vorsitzenden Richter der 1. Zivilkammer am Landgericht Amberg ab 01.07.2000. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.06.2004 als Oberstaatsanwalt - als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts - bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.05.2008 als Direktor am Amtsgericht Schwandorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2011 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.2015 als Präsident am Landgericht Amberg aufgeführt.  

Kathrin Rieger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Amberg (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.2003 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.2005 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2005 als Richterin am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Dr. Christopher Rosenbusch (Jg. 1970) - Richter am Amtsgericht Bamberg / Familiengericht (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.12.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt.

Dr. Wolfgang Schmalzbauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Vorsitzender Richter am Landgericht Amberg / Präsident am Landgericht Amberg (ab 01.01.2009, ..., 2009) - ab 01.06.1980 Richter auf Probe am Landgericht Amberg. 01.01.1982 bis 31.12.1984 Staatsanwaltschaft Amberg. Im Anschluss Straf-, Jugend- Ermittlungs- und Zivilrichter bei den Amtsgerichten Schwandorf und Amberg. Mit Ernennung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter am 16.07.1989 zur Staatsanwaltschaft Amberg. Danach Vorsitzender Richter am Landgericht Amberg, 01.01.1994 Vorsitz der Kammer für Handelssachen und zweier Strafkammern. Ab 01.10.1997 Vorsitzenden einer Zivilkammer. Am 01.05.2001 Oberstaatsanwalt und ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwaltes bei der Staatsanwaltschaft Amberg. Im Handbuch der Justiz 2008 - offenbar fehlerhaft - ab 01.05.2001 als Direktor am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Seit dem 01. März 2004 Direktor des Amtsgerichts Amberg. Ab 01.01.2009 Präsident am Landgericht Amberg.

Roland Schrodt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Ingolstadt (ab 01.06.2008, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.08.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2003 als Richter am Amtsgericht Amberg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Kurt Wiedemann (geb. 1943 in Nürnberg) - Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Amberg (ab 01.11.2000, ..., 29.02.2008) - ab 16.05.1972 Richter auf Probe beim Landgericht Nürnberg-Fürth. Ab 16.06.1974 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Ab 16.06.1975 Richter zum Landgericht Nürnberg-Fürth. Ab 01.08.1984 Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Als Oberstaatsanwalt ab 01.08.1986 Leitung der staatsanwaltschaftlichen Zweigstellen in Fürth und Erlangen. Ab Sommer 1989 Leitung der Abteilung 3 der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, Tätigkeitsschwerpunkt Bekämpfung der Betäubungsmittel- und Arzneimittelkriminalität. Ab 01.07.1997 ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts in Nürnberg-Fürth. Ab 01.11.2000 Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Amberg. Siehe auch Pressemitteilung unten.

Manuela Zeller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Schwandorf (ab 01.03.2003, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.2000 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Nürnberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.03.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Amberg aufgeführt. (Die im Handbuch der Justiz gemachten Angaben zum Antrittsdatum sind offenbar fehlerhaft.)

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Amberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-amberg.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Amberg

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Amberg

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Amberg noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Amberg

 

 

 


 

 

28. Februar 2008 - Pressemitteilung 05/08

Der Leitende Oberstaatsanwalt Kurt Wiedemann tritt in den Ruhestand

Mit Ablauf des 29. Februar 2008 wird der Leitende Oberstaatsanwalt in Amberg Kurt Wiedemann in den Ruhestand treten.

Kurt Wiedemann ist gebürtiger Nürnberger. Nach Abitur und Studium der Rechtswissenschaften trat er am 16. Mai 1972 als Gerichtsassessor beim Landgericht Nürnberg-Fürth in den höheren Justizdienst ein. Dort wurde er einer Zivilkammer als Beisitzer zugewiesen und hatte in der Folgezeit vornehmlich Miet- und Pachtsachen zu bearbeiten. Mit seiner Ernennung zum Staatsanwalt wechselte Kurt Wiedemann am 16. Juni 1974 in die Abteilung für Jugendstrafsachen der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Am 16. Juni 1975 kehrte er als Richter zum Landgericht Nürnberg-Fürth zurück. Nach einer mehrjährigen Verwendung als Beisitzer einer großen Strafkammer wurde Kurt Wiedemann zum 01. Januar 1978 wieder einer Zivilkammer zugewiesen. Zusätzlich gehörte er ab 11. Juni 1979 einer neu gebildeten Hilfsstrafkammer an.

Zeitgleich mit seiner Ernennung zum Staatsanwalt als Gruppenleiter wurde Kurt Wiedemann am 01. August 1984 erneut zur Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth versetzt. Dort hatte er neben Wirtschaftsstrafsachen auch Schwurgerichtssachen und Betäubungsmitteldelikte zu bearbeiten. Nachdem er zum Oberstaatsanwalt ernannt worden war, übernahm Kurt Wiedemann am 01. August 1986 die Leitung der staatsanwaltschaftlichen Zweigstellen in Fürth und Erlangen. Im Sommer 1989 wurde ihm die Leitung der Abteilung 3 der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth übertragen, die ihren Tätigkeitsschwerpunkt bei der Bekämpfung der Betäubungsmittel- und Arzneimittelkriminalität hatte. In der Folgezeit bemühte sich Kurt Wiedemann besonders um die Förderung des Dialoges mit anderen öffentlichen Stellen, die mit der Betäubungsmittelproblematik befasst waren. Auf seine Initiative hin kam es zu einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch zwischen Justiz, Polizei, Bewährungshilfe und Einrichtungen der Drogenhilfe und -beratung. Mit Wirkung zum 01. Juli 1997 wurde Kurt Wiedemann zum ständigen Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts in Nürnberg-Fürth ernannt. Am 01. November 2000 übernahm er als Leitender Oberstaatsanwalt die Leitung der Staatsanwaltschaft Amberg.

Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst wird Kurt Wiedemann am 01. April 2008 der bisherige Direktor des Amtsgerichts Schwandorf Walter Leupold als neuer Leitender Oberstaatsanwalt in Amberg nachfolgen. Die feierliche Verabschiedung von Kurt Wiedemann wird zusammen mit der Einführung seines Nachfolgers am 07. April 2008 um 11.00 Uhr im Großen Saal des Rathauses in Amberg stattfinden.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagierte sich Kurt Wiedemann in besonderer Weise für die Belange der Staatsanwälte und Richter im Bayerischen Richterverein.

Kurt Wiedemann ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

 

Dr. Andreas Quentin

Richter am Oberlandesgericht

 

http://www.justiz.bayern.de/gericht/olg/n/presse/archiv/2008/01247/

 

 


zurück