Väternotruf informiert zum Thema

Staatsanwaltschaft Flensburg

"... Es war in Flensburg, dass mehrere Soldaten zum Tode verurteilt wurden, nachdem Deutschland kapituliert hatte. ... Es soll auch nicht vergessen werden, dass es in Flensburg war, dass ein Staatsanwalt am 30. Januar 1953 an Johann Süss` Vater schrieb, sein Sohn sei in Mürwik in Vollstreckung eines rechtskräftigen Urteils erschossen worden. Und dann unternahm der Staatsanwalt nichts mehr in der Sache." - http://akopol.files.wordpress.com/2012/03/mahnmal3.pdf

Vermutlich einer der vielen NS-belasteten Staatsanwälte, die nach 1945 in der Bundesrepublik Deutschland vom NS-Verbrecher zum Scheinheiligen mutierten. Den Namen finden Sie im Handbuch der Justiz 1954.


 

 

Staatsanwaltschaft Flensburg

Südergraben 22

24937 Flensburg

 

Telefon: 0461 / 89-0

Fax: 0461 / 89-389

 

E-Mail: kontakt@stafl.landsh.de

Internet: www.sta-flensburg.schleswig-holstein.de

 

 

Internetauftritt der Staatsanwaltschaft Flensburg (09/2016)

Informationsgehalt: miserabel

Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Schleswig-Holstein eigentlich Steuern, wenn die  Schleswig-Holsteinische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Bundesland Schleswig-Holstein

Landgericht Flensburg

 

 

Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg: Rüdiger Meienburg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 01.09.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 09.02.1984 als Sberstaatsanwalt bei der Generalsstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 31.12.1991 als Oberstaatsanwalt bei der Generalsstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.1995 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg: Ulrike Stahlmann-Liebelt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - stellvertretende Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 15.06.2000, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 05.07.1985 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 05.07.1985 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.06.2000 als stellvertretende Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Fachkongress Kinderschutzzentren 2013: Workshopleiterin "Kooperation zwischen Jugendhilfe und Justiz"

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Schleswig-Holstein beschäftigen bei der Staatsanwaltschaft Flensburg eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Staatsanwälten und sonstigen Mitarbeitern.

Der Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Flensburg umfasst den Landgerichtsbezirk Flensburg.

 

 

Übergeordnete Generalstaatsanwaltschaft:

Generalstaatsanwaltschaft Schleswig

 

 

Väternotruf Flensburg

Immo Veress

Telefon: 0461 /180 695

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte: 

Klaus Joachim Berns (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 27.11.2003, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 04.10.2000 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt (bei den Staatsanwaltschaften).

Dieter Chlosta (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 22.02.2001, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 22.02.2001 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Björn Dellius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 13.09.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 10.09.2001 als Richter/ Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt (bei den Staatsanwaltschaften). Im Telefonverzeichnis der Justizbehörden Flensburg November 2010 nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dr. Inke Dellius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 27.09.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Inke Block ab 27.09.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Im Telefonverzeichnis der Justizbehörden Flensburg November 2010 unter dem Namen Inke Dellius aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Dr. Inke Dellius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 27.09.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Inke Block ab 27.09.2007 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Im Telefonverzeichnis der Justizbehörden Flensburg November 2010 unter dem Namen Inke Dellius aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Namensgleichheit mit: Björn Dellius (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 13.09.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 10.09.2001 als Richter/ Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt (bei den Staatsanwaltschaften). Im Telefonverzeichnis der Justizbehörden Flensburg November 2010 nicht aufgeführt.

Alyn Fritz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 04.06.2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 19.03.2007 als Staatsanwältin im Richterverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Aufgeführt im Telefonverzeichnis Justizbehörden Flensburg November 2010.

Otto Gosch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 07.07.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 07.07.1995 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Aufgeführt im Telefonverzeichnis Justizbehörden Flensburg November 2010.

Dr. Emanuel Guhra (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 15.09.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.05.2007 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig - bei den Staatsanwaltschaften aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.09.2008 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. November 2010: Aufgeführt als Staatsanwalt im Telefonverzeichnis Justizbehörden Flensburg. 2011: Klausurenleiter - http://referendarrat-sh.de/picture/upload/kkfl1103.pdf. Namensgleichheit mit: Gönke Guhra (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Landgericht Flensburg (ab 03.01.2014, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Gönke Guhra  nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.09.2013 als Richterin am Landgericht Flensburg aufgeführt.

Vera von Hacht (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 22.09.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Vere Mader ab 14.09.2009 als Staatsanwältin im Richterverhältnis auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Vera von Hacht ab 22.09.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Marco Mainzer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 20.05.2003, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.04.2000 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt (bei den Staatsanwaltschaften). Im Handbuch der Justiz 2016 ab 20.05.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

 

 

Rüdiger Meienburg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 01.09.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 09.02.1984 als Sberstaatsanwalt bei der Generalsstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 31.12.1991 als Oberstaatsanwalt bei der Generalsstaatsanwaltschaft Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.1995 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Thorkild Petersen-Thrö (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.07.1999 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 30.09.2002 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.08.2014 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Friedrich Reese (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 26.01.2000, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 26.01.2000 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Hartwig Schlüter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 14.07.1995, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 14.07.1995 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Axel Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 25.04.2003, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2000 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt (bei den Staatsanwaltschaften). Im Handbuch der Justiz 2016 ab 25.04.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Gerrit Schwedler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 08.06.2006, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 08.06.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.05.2011 als Richter kraft Auftrags am Landgericht Flensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 08.06.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. 

Axel Schumann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 29.08.2007, ..., 2012)

Ulrike Stahlmann-Liebelt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - stellvertretende Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 15.06.2000, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 05.07.1985 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 05.07.1985 als Staatsanwältin als Gruppenleiterin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 15.06.2000 als stellvertretende Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Fachkongress Kinderschutzzentren 2013: Workshopleiterin "Kooperation zwischen Jugendhilfe und Justiz"

Norbert Thietje (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 16.09.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 16.09.1994 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt.

Lars Truknus (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 01.09.2011, ..., 2012)

 

 

Staatsanwalt im Richterverhältnis auf Probe:

 

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg tätig:

Erika Bohn (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 13.03.1975, ..., 2008)

Thomas Kai Breas (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 06.02.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 06.02.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Helga Erth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 31.01.1979, ..., 2012) - aufgeführt im Telefonverzeichnis Justizbehörden Flensburg November 2010. 

Dr. Georg-Friedrich Güntge (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein (ab 01.10.2007, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - abgeordnet - aufgeführt. http://www.richterverband-sh.de/presse/08-04-10.pdf

Manfred Havekost (Jg. 1944) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 03.11.1976, ..., 2002)

Jürgen Klette (Jg. 1939) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 21.08.1972, ..., 2002)

Andy Mitterer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Itzehoe (ab , ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 10.01.2007 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 10.01.2007 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Itzehoe aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Rüdiger Mrongovius (Jg. 1944) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 01.07.1979, ..., 2002)

Peter Scheltz (Jg. 1942) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 23.10.1974, ..., 2002)

Gerrit Schwedler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter kraft Auftrags am Landgericht Flensburg (ab 16.05.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 08.06.2006 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.05.2011 als Richter kraft Auftrags am Landgericht Flensburg aufgeführt.

Michael Sommerfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 14.01.2002 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Schleswig aufgeführt (bei den Staatsanwaltschaften). Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.04.2005 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 nicht aufgeführt. 02.10.2012: zum Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg ernannt. Siehe Pressemitteilung unten.

Dirk Thomsen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Flensburg (ab 01.09.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 26.03.1999 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg - abgeordnet -  aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.2002 als Richter am Amtsgericht Flensburg aufgeführt.

Ehrhart Weiß (Jg. 1938) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab 18.07.1974, ..., 2002)

 

 

Amtsanwälte:

Krüger - Amtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Flensburg (ab , ..., 2014) - Amtsgericht Flensburg - Urteil vom 26.09.2014: Freispruch Eurer Ehren "der Aussage der Zeugin H. hat das Gericht aber deshalb keinen Glauben geschenkt, weil die Aussage frei von Details war ... und erhebliche Belastungstendenzen erkennbar waren." - Man denke hier auch an den Fall Kachelmann.

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Flensburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-flensburg.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Flensburg

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 

 


 

 

 

Prozess in Flensburg beginnt

Mutter lässt Vierjährigen drei Wochen allein

Drei Wochen lang lässt eine Mutter ihren Sohn allein. Er ist erst vier Jahre alt. Die Wohnungstür ist verschlossen, er ernährt sich von dem, was er in der Wohnung findet. Durch Zufall wird er gefunden. Seine Mutter steht jetzt wegen versuchten Totschlags vor Gericht.

Sie wollte Feiern gehen. Eine Nacht lang. Doch dann bleibt eine alleinerziehende Mutter rund drei Wochen lang weg. Und lässt ihren vierjährigen Sohn allein in der abgeschlossenen Wohnung zurück. Die heute 38-Jährige hat am Montag vor dem Landgericht Flensburg gestanden, ihren Sohn im August und September 2012 wochenlang eingesperrt zu haben. Sie ist wegen versuchten Totschlags angeklagt.

...

Die Angeklagte habe ihren Sohn vernachlässigt, ihre Fürsorgepflicht verletzt und durch ihre Tat die seelische und körperliche Entwicklung des Jungen gefährdet, sagte Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt. 

...

09.05.2016

http://www.focus.de/regional/schleswig-holstein/prozess-in-flensburg-beginnt-mutter-laesst-vierjaehrigen-drei-wochen-allein_id_5515027.html

 

 

 


 

 

Auto rast in Linienbus - ein Toter

26.03.2010

Glücksburg - Bei dem Zusammenstoß eines Linienbusses mit einer Großraumlimousine ist in Glücksburg (Schleswig- Holstein) ein Mann getötet worden. Vermutlich war ein Familienstreit an dem Unfall schuld.

21 Fahrgäste des Linienbusses erlitten Verletzungen.

Bei dem Busunglück kam ein Mann ums Leben, 21 weitere Menschen wurden verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte ein 43 Jahre alter Mann seinen Kleinbus, in dem auch sein vierjähriger Sohn saß, absichtlich bei voller Fahrt in einen Linienbus gelenkt haben. Der Linienbusfahrer (71) starb bei dem Unfall zwischen Glücksburg und Flensburg, 21 Fahrgäste wurden zum Teil schwer verletzt. Der Vater kam mit lebensgefährlichen, der Sohn mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Vor dem Crash soll der Kleinbusfahrer seine ehemalige Lebensgefährtin bei einem Streit im Haus erheblich verletzt haben. Die 32-Jährige musste von einem Arzt versorgt werden.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann nach dem Streit mit dem Kind weggefahren. Auf gerader Strecke war das Auto dann auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit dem Bus zusammengestoßen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Es wird nun geprüft, ob es Absicht oder ein Unfall war. “Die Polizei ermittelt auch wegen eines möglichen Totschlags“, sagte der Flensburger Staatsanwalt Rüdiger Meienburg.

Insgesamt 21 Fahrgäste des Linienbusses erlitten Verletzungen, vier davon schwere. Die Feuerwehr musste den Fahrer des Kleinbusses, das Kind und einen Fahrgast des Linienbusses aus den Wracks schneiden. Auch die Marine, die ihr Flottenkommando ganz in der Nähe des Unfallortes hat, half bei den Rettungsmaßnahmen. Die Leichtverletzten wurden von Notfall-Seelsorgern betreut und später mit einem Sonderbus vom Unfallort weggebracht. Insgesamt waren drei Feuerwehren und fast ein Dutzend Rettungswagen am Unfallort, drei Verletzte wurden mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/deutschland/auto-rast-linienbus-toter-691344.html

 

 

 


 

 

 

Suche nach dem Vater

Nach den Funden von zwei toten Babys mit der selben unbekannten Mutter will die Flensburger Polizei nun die DNA des Vaters abgleichen. Hatten die Kinder auch den selben Erzeuger? (13.03.2007, 14:29 Uhr)

Flensburg - Nach der Mutter werde derweil weiter gesucht, sagte Kripo-Sprecher Sönke Büschenfeld. Anfang März hatte ein Autofahrer an einem Parkplatz einen toten Jungen in einer Plastiktüte entdeckt. Vor einem Jahr hatten Arbeiter in einer Müllsortieranlage die Leiche eines neugeborenen Mädchens im Altpapier gefunden. Die Fundorte der Leichen liegen 25 Kilometer voneinander entfernt.

Einem Gutachten zufolge wurden die Säuglinge von der selben Frau geboren. Beide waren lebend zur Welt gekommen. Klar scheint jetzt auch zu sein: Der Junge wurde vorsätzlich getötet. Bei dem Mädchen war das nicht mehr feststellbar. Polizei und Staatsanwaltschaft setzen auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Ermittler erwägen auch einen Reihen-Gentest unter Frauen im gebärfähigen Alter. Jedoch seien die Hürden zu einer solchen Maßnahme sehr hoch gesetzt, erläuterte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Ulrike Stahlmann-Liebelt. Laut Gesetz müsse der Personenkreis sehr klar definiert sein, etwa nach Geschlecht, Alter und Wohnort. (tso/dpa)

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/nachrichten/tote-babys-sachsen-anhalt-vater/95626.asp

 

 


zurück