Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Bad Neustadt

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Bad Neustadt

Rathausgasse 4

97616 Bad Neustadt an der Saale

 

 

Telefon: 09771 / 6214-0

Fax: 09771 / 6214-51

 

E-Mail: poststelle@ag-nes.bayern.de

Internet: http://www.justiz.bayern.de/gericht/ag/nes/

 

 

Zweigstelle Mellrichstadt 

Hauptstraße 6

97638 Mellrichstadt 

Telefon: 09776 / 8182-0

Fax: 09776 / 8182-40

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Bad Neustadt (07/2014)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bayern eigentlich Steuern, wenn die Bayerische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Amtsgericht Bad Neustadt - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

26.07.2014

 

 

Bundesland Bayern

Landgericht Schweinfurt

Oberlandesgericht Bamberg

 

 

Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt: Joachim Hein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale / Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.1999 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2009 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt: Gerald Pittner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale / Familiengericht - Abteilung 1 /stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab 09.09.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.11.1991 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. www.pittner-online.de - Spitznahme vom Väternotruf "der bärtige Bär von Bad Neustadt"; weitere Info siehe unten.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bayern beschäftigen am Amtsgericht Bad Neustadt eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Rhön-Grabfeld

 

 

Väternotruf Bad Neustadt

August Mustermann

Musterstraße 1

97616 Bad Neustadt an der Saale

Telefon: 09771 /  ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Joachim Hein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale / Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.1999 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.08.2009 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt aufgeführt.

Johannes Koscheck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.12.2004 unter dem Namen Johannes Koscheck als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 unter dem Namen Johannes Koschek ab 01.12.2006 als Richter am Landgericht Schweinfurt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Johannes Koscheck ab 01.12.2006 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Namen und Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Gerald Pittner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale / Familiengericht - Abteilung 1 /stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab 09.09.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.11.1991 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.09.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. www.pittner-online.de - Spitznahme vom Väternotruf "der bärtige Bär von Bad Neustadt"; weitere Info siehe unten.

Dr. Jörg Walden (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab 16.08.1995, ..., 2012)

Dr. Jörg Werner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale (ab 01.01.2010, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Jörg Werner nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2010 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Jörg Werner nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Jörg Werner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Amtsgericht Geldern / Familiengericht - Abteilung 30 / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Geldern (ab 18.07.2007, ..., 2012) - zuvor als Richter bei den Amtsgerichten Geldern und Kleve, sowie am Landgericht Kleve und Oberlandesgericht Düsseldorf tätig gewesen. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.12.1993 als Richter am Amtsgericht Kleve aufgeführt. 2009: Amtsgericht Geldern - Familiengericht - Abteilung 12. Amtsgericht Geldern - GVP 01.01.2011: Familiengericht - Abteilung 30.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Bad Neustadt:

1 F - Gerald Pittner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale / Familiengericht - Abteilung 1 (ab 01.11.1991, ..., 2012) - www.pittner-online.de - Spitznahme vom Väternotruf "der bärtige Bär von Bad Neustadt"; weitere Info siehe unten

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt tätig:

Andrea Bühl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Landgericht Schweinfurt (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.1998 als Richterin am Amtsgericht Bad Neustadt a. d. Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2012 ab 01.02.1998 als Richterin am Landgericht Schweinfurt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Joachim Hein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt (ab 01.08.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.03.1999 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt.

Ulrike Hofmann-Beyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Hof / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Hof (ab 01.04.2008, ..., 2011) - ab 1986 am Amtsgericht Bad Neustadt/Saale. Dann Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bayreuth und Richterin am Amtsgericht Kulmbach. Ab September 1995 Richterin am Amtsgericht Hof. Nachdem sie Straf- und Bußgeldsachen bearbeitet hatte ist sie aktuell für Betreuungs- und Zivilverfahren zuständig. Zum 1.4.2008 wurde sie zur ständigen Vertreterin des Direktors des Amtsgerichts befördert. Im Handbuch der Justiz ab 01.05.1989 als Richterin am Amtsgericht Hof aufgeführt. 

Kirstin Kleine (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Freising / Familiengericht - Abteilung 1 (ab , ..., 2008, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 19.06.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.04.2003 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 19.08.2002 als Richterin am Amtsgericht Bad Neustadt - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 19.08.2002 als Richterin am Amtsgericht Freising aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig.

Martin Kober (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Haßfurt / Familiengericht (ab , ..., 2002, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.06.1995 als Richter am Amtsgericht Bad Neustadt a. d. Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 ab 01.01.1985 als Richter am Amtsgericht Haßfurt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.06.1995 als Richter am Amtsgericht Haßfurt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Reiner Lenz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Gemünden / Direktor am Amtsgericht Gemünden (ab 01.06.2010, ..., 2010) - am 1. Juli 1982 Eintritt in den bayerischen Justizdienst als Staatsanwalt in München, 1987 Richter am Amtsgericht Bad Neustadt bzw. in der Zweigstelle Mellrichstadt, 1991 Richter am Landgericht Schweinfurt und zeitweise Aufbauhelfer am Bezirksgericht Meiningen sowie Leiter einer Arbeitsgemeinschaft für Rechtsreferendare, 1995 Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Würzburg (Vorsitzender des Bezirksstaatsanwaltsrats). Im Handbuch der Justiz 2008 ab 16.11.2000 als Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt aufgeführt.

Erik Ohlenschlager (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) -  Vorsitzender Richter am Landgericht Schweinfurt / Vizepräsident am Landgericht Schweinfurt (ab , ..., 2012) - zuerst bei der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg. 1990 bei Staatsanwaltschaft Würzburg mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Steuerstrafsachen. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.01.1990 als Richter am Landgericht Würzburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 17.01.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2004 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Würzburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.01.2004 als Direktor am Amtsgericht Bad Neustadt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Siehe auch Pressemeldung unten. 07.02.2012: "Nachfolger der ans Oberlandesgericht Bamberg gewechselten Dr. Elisabeth Ott (59) auf dem Vize-Posten am Landgericht Schweinfurt wird Erik Ohlenschlager. ..." - http://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/Ohlenschlager-geht-ans-Landgericht;art765,6603791

Martina Pfister-Luz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Landgericht Würzburg (ab 01.02.2004, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2001 unter dem Namen Pfister als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Bamberg aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. In der Richterdatenbank ab 01.02.2004 als Richterin am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2004 als Richterin am Landgericht Würzburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Antje Treu (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Würzburg (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1994 unter dem Namen Antje Schröder ab 01.11.1992 als Richterin am Amtsgericht Bad Neustadt an der Saale aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2000 unter dem Namen Antje Schröder ab 01.11.1992 als Richterin am Landgericht Schweinfurt aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Antje Treu ab 01.11.1992 als Richterin am Landgericht Schweinfurt aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.11.1992 als Richterin am Amtsgericht Würzburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2012: weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Würzburg. Namensgleichheit mit: Jürgen Treu (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Vorsitzender Richter am Landgericht Würzburg (ab 10.03.1994, ..., 2004)

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Bad Neustadt (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Bad Neustadt für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Bad Neustadt (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Schweinfurt

überregionale Beratung

http://familienberatung-schweinfurt.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Schweinfurt - Außenstelle -                   

Bauerngasse 5

97616 Bad Neustadt

Telefon: 09771 / 98547

E-Mail: info@eheberatung-bad-neustadt.de 

Internet: http://www.eheberatung-schweinfurt.de

Träger: Diözese Würzburg

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Partnerberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention  

 

 

Eltern-, Jugendlichen- und Erziehungsberatungsstelle f.d. Landkreis Rhön-Grabfeld   

Kellereigasse 12-16

97616 Bad Neustadt

Telefon: 09771 / 6116-0,-15

E-Mail: erziehungsberatung@caritas-nes.de

Internet: http://www.caritas-rhoengrabfeld.de

Träger: Caritasverband                 

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Partnerberatung, Telefonische Beratung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Gruppenarbeit, Krisenintervention 

                              

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die vom Landkreis bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Amt für Jugend, Familie u. Senioren     

Spörleinstr. 11     

Telefon: 09771 / 94-0,-469

97616 Bad Neustadt 

E-Mail: jugendamt@rhoen-grabfeld.de

Internet: http://www.rhoen-grabfeld.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Familienberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Sozialberatung

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

Dieter Schirm

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht

Mediator BAFM

Falterstr. 4

97318 Kitzingen / Main

Tel: 09321 / 46 92

Fax: 09321 / 22 696

E-Mail: RAschirm@t-online.de

 

 

Gutachter:

 

Dr. Helmuth Finster

Fachpsychologe für Klinische Psychologie

97456 Dittelbrunn

Beauftragung am Amtsgericht Bad Neustadt, Amtsgericht Haßfurt

Beauftragung am Amtsgericht Bad Neustadt durch Richter Pittner (1999?, 2007)

Selektionsorientiert arbeitender Gutachter. Wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Betreuer: 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Rhön-Grabfeld 

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de 

 

 

Frauenhaus im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

 

Müttergenesungswerk Bad Neustadt

Jahnpromenade 3

97631 Bad Königshofen

Für 31 Mütter und 36 Kinder. 

Einrichtungsleitung: Gesa Schumacher, Dipl.-Sozialpädagogin

Träger: Paritätischer Wohlfahrtsverband - Landesverband Bayern e.V.

http://www.muettergenesungswerk.de/cms/DesktopDefault.aspx?City=&TabID=407&ID=112

(2011) 

 

Kommentar Väternotruf:

Väter werden nicht aufgenommen. Dann wäre es ja auch ein Vätergenesungswerk, was ja keiner wollen wird, denn seit wann sollen auch Väter genesen? Die sollen gefälligst schuften und Kohle ranschaffen und dann möglichst aus dem Leben ihrer Kinder verschwinden, so sieht man es in der deutschen Rechtsprechung am liebsten.

 

 

 


 

 

 

 

21.07.2010 17:04 Uhr, Bad Neustadt

Chef mit viel Erfahrung

(new) Als neuer Amtsgerichtsdirektor ist Erik Ohlenschlager seit einigen Tagen in Bad Neustadt tätig. Er hat die Nachfolge von Reiner Lenz angetreten und bringt vielfältige juristische Erfahrung mit sich.

Zuletzt war er seit 2004 als Oberstaatsanwalt in Würzburg Leiter des Dezernats für Kapitaldelikte und ärztliche Kunstfehler und Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Würzburg. Mit Fällen, die Bad Neustädter Bürger betreffen, war er bisher nicht betraut.

Nach sechseinhalb Jahren als Oberstaatsanwalt und Abteilungsleiter sei es für ihn an der Zeit gewesen, wieder den von der bayerischen Justiz vorgesehenen Laufbahnwechsel zwischen Staatsanwaltschaft und Richtertätigkeit vorzunehmen, erläutert Ohlenschlager den Schritt nach Bad Neustadt. „Es reizt mich, eine eigene Behörde zu leiten“, freut er sich auf den neuen Berufsabschnitt, in den er seine langjährigen Erfahrungen aus Führungsaufgaben in der Staatsanwaltschaft einbringen möchte.

Das Amtsgericht Bad Neustadt ist ihm seit Langem ein Begriff, ein guter Freund von ihm schwärmte ihm immer von seiner Zeit an dieser Behörde vor. Nach den bisherigen Eindrücken ist er sich sicher, dass auch er sich in Bad Neustadt wohlfühlen wird in einem Kreis sympathischer Mitarbeiter. „Ich gehe offen an die neue Stelle heran“, ob in der guten Organisation etwas geändert werden müsse, werde die Praxis im Laufe der Zeit erweisen. Bürgernähe und Transparenz gehören zu den Dingen, die die Bevölkerung vom Amtsgericht erwarten könne, versichert der neue Chef.

Erik Ohlenschlager wurde 1953 in Würzburg geboren, verbrachte seine Jugend auch in Düsseldorf und machte sein Abitur in Kempten im Allgäu. Er studierte in Würzburg und Regensburg Jura und Kunstgeschichte und begann seine juristische Laufbahn bei der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg. 1990 kam er zur Staatsanwaltschaft Würzburg mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Steuerstrafsachen.

1994 wechselte Ohlenschlager als Richter ans Landgericht Würzburg und widmete sich hier einem breiten Aufgabengebiet. Im Jahr 2000 erfolgte der Schritt zur Staatsanwaltschaft Würzburg.

Der neue Amtsgerichtsdirektor in Bad Neustadt wird vorläufig weiter in Würzburg wohnen, ist mit einer Juristin verheiratet, hat einen Sohn, der ebenfalls Jura studiert, und nennt Joggen, Bergwandern und Lesen als seine Hobbys. Seine offizielle Amtseinführung erfolgt am 27. September.

Quelle: main.de

Artikel: http://www.main.de/rhoengrabfeld/badneustadt/bad+neustadt./art807,562816

 

 


 

Freie Wähler Bad-Neustadt an der Saale

 

Gerald Pittner

47 Jahre

Richter am Amtsgericht

Herschfeld

www.pittner-online.de

 

www.fw-nes.de/index.php?id=26

 

 

 


 

 

Neues aus der Presse

 

Rhön und Streubote 29.12.2007

Kreis-FWG bietet dem Wähler eine starke Kandidatenauswahl an

Mischung aus Bewährtem und Neuem - auf Frauenpower gesetzt

Mittelstreu. "Ausgewogenheit in vielerlei Hinsicht war unser Ziel; ich bin überzeugt, wir haben es mit dieser Liste erreicht. Wir bieten der Wahlbevölkerung eine starke und entsprechend aussichtsreiche Bewerber-Auswahl an.xder Landkreis insgesamt flächendeckend vertreten. Die über 20 % Frauen sind alles andere als Proporzdamen, sondern sind Kandidatinnen, die zur Sache etwas zu sagen haben und dies auch unmissverständlich tun wollen. Sämtliche Bewerber sind mehrfach und an verantwortungsvolle Stelle in den Vereinen tätig,

Glaesner ist sich sicher, dass diese Liste mit einer hohem Akzeptanz in der Bevölkerung rechnen kann. Dieser Eindruck bestätigte sich, nachdem sich jeder Bewerber persönlich vorgestellt hatte.

Nachdem der Vorsitzende der Aufstellungsversammlung dargelegt hatte, welche wahlrechtlichen Möglichkeiten zur Beschlussfassung bestehen, entschied man sich dafür, über die Liste en bloque (Blockwahl) zu entscheiden.

Die vorgelegte Liste wurde einstimmig angenommen; ebenso die Kandidatur der beiden Vertrauensmänner des Wahlvorschlages. (1. Werner Hey, Bad Neustadt; 2. Lothar Breun, Mellrichstadt), die sich bereits während der vorangegangenen Wahlprozedur als Wahlausschuss bestens bewährt hatten.

In Anschluss an die Aufstellung und Nominierung konnte sich die Versammlung inhaltlichen und wahlkampfrelevanten Themen zuwenden.

 

Kreistagswahl 2008 - Liste FWG

1. Glaesner Rudi, Studiendirektor i.R. , Mellrichstadt

2. Altrichter Bruno, Bürgermeister, Bad Neustadt

3. Angermüller Werner, Kurdirektor, Bad Königshofen

4. Dietz Manfred, Bürgermeister, Bastheim

5. Mosandl Bernhard, Kurdirektor, Bad Neustadt

6. Albert Lorenz, Bürgermeister, Sulzdorf a.d.L.

7. Streit Eberhard, Bürgermeister, Mellrichstadt

8. Geis Christian, Unternehmer, Bad Neustadt

9. Luff Helmut, Geschäftsführer, Bad Königshofen

10. Waldsachs Ulrich, Dipl.-Ing., Ostheim

11. Faulstich Günther, Sanitär-und Heizungsbaumeister, Bischofsheim

12. Schlegel Wolfgang, Forstdirektor, Bad Königshofen

13. Ortloff Werner, Landwirtschaftsmeister, Ostheim

14. Bulheller Peter, Schreinermeister, Bad Neustadt

15. Drescher Annemarie, Fachoberlehrerin, Ostheim

16. Wehe Christine, Kunsterzieherin, Bad Königshofen

17. Seifert Irmi, Realschullehrerin, Nordheim

18. Hahn Klaus-Dieter, Geschäftsstellenleiter, Bastheim

19. Wirsing Thomas, Landwirt, Bad Königshofen

20. Straub Georg, Bürgermeister, Hohenroth

21. Pittner Gerald, Richter im Amtsgericht, Bad Neustadt

22. Ditzel Herbert, Postbeamter, Fladungen

23. Hoch Roland, Rektor, Heustreu

24. Kempf Günter, Landwirt, Ipthausen

25. Pachovski Diana, Bankkauffrau, Stockheim

26. Adrian Bernhard, Elektromeister, Bischofsheim

27. Klein Roland, Bankkaufmann, Untereßfeld

28. Hohmann Gerhard, Geschäftsstellenleiter, Hausen

29. Volkmuth Günther, Wirtschaftsprüfer, Bad Neustadt

30. Hellmuth Gudrun, Erzieherin, Bad Neustadt

31. Rapp Edeltraut, Verw.-Ang. i.R., Mellrichstadt-Mühlfeld

32. Kellermann Jürgen, Metzgermeister, Strahlungen

33. Frantz-Schumacher Ingeborg, Landwirtin, Oekotrophologin, Mellrichstadt-Roßrieth

34. Jahrsdörfer Udo, Polizeibeamter, Aub

35. Ohlsen Natalie, Versicherungsmaklerin, Bad Neustadt

36. Bach Gerhard, Polizeibeamter, Sondheim/Rhön

37. Lang Carmen, Geschäftsfrau, Bad Königshofen

38. Katzenberger Hubert, Beamter, Burglauer

39. Büchs Fritz, Malermeister, Mellrichstadt

40. Reinhard Hugo, Unternehmer, Bad Königshofen

41. Göppner Dieter, Dipl.-Ing., Salz

42. Brosge Dirk, Rechtsanwalt, Bad Neustadt

43. Fuchs Werner, Chemieingenieu, Unterwaldbehrungen

44. Pöpperl Winfried, Technischer Betriebswirt, Bischofsheim

45. Grösch Peter, Oberstudienrat, Ostheim

46. Hofmann Cornelia, Reiseverkehrskauffrau, Salz

47. Eisenmann Klaus, Lagerist, Heustreu

48. Schleicher Willi, Verwaltungsangestellter i.R., Mellrichstadt

49. Dr. Kassler Gert, Arzt, Bad Königshofen

50.Zoll Peter, Konditormeister, Bad Neustadt

51.Weigand Michael, Apotheker, Bad Königshofen

52.Can Doris, Gastronomin, Unteressfeld

53.Ericksson-Schmitt Monika, Unternehmerin, Bischofsheim

54.Bregulla Christian, Kommunikationselektroniker, Bad Königshofen

55.Fuchs Karl, Taxiunternehmer i.R., Bad Königshofen

56.Wagenbrenner Rainer, .Geschäftsleiter, Bad Neustadt

57.Winkler Christian, Heizungsmonteur, Bad Neustadt

58.Bauer Berthild, Baustoffhändler, Trappstadt

59.Kehl Josef, Rentner, Bad Neustadt

60.Dr. Harald Streit, Zahnarzt, Bad Neustadt

61.Harz Josef, Maurer, Zimmerau

62.Ullrich Bernd, Major a.D., Stockheim

 

http://www.freie-waehler-rhoen-grabfeld.de/Presse.htm

 

 

 


zurück