Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Brilon

Familiengericht

Das Amtsgericht Brilon ist als Familiengericht auch zuständig für den Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Medebach

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Brilon

Bahnhofstraße 32

59929 Brilon

 

Telefon: 02961 / 9619-0

Fax: 02961 / 9619-40

 

E-Mail: poststelle@ag-brilon.nrw.de

Internet: www.ag-brilon.nrw.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Brilon (01/2016)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.01.2012 - http://www.ag-brilon.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/index.php

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Landgericht Arnsberg

Oberlandesgericht Hamm

 

 

Direktor am Amtsgericht Brilon: Hans-Werner Schwens (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Brilon / Direktor am Amtsgericht Brilon (ab , ..., 2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.08.1994 als Richter am Amtsgericht Meschede aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 31.03.2004 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 31.03.2004 als Direktor am Amtsgericht Brilon geführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2007: 4. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm. 2012: Familiengericht.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Brilon: 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen am Amtsgericht Brilon 7 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Brilon ist für die Städte Brilon - www.brilon.de und Olsberg - www.olsberg.de zuständig.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Hochsauerlandkreis

 

 

Väternotruf Brilon

August Mustermann

Musterstraße 1

59929 Brilon

Telefon: 02961 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Anna Arens (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richterin am Amtsgericht Brilon (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 08.11.2010 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Amtsgericht Brilon - GVP 06.07.2011, 01.01.2012: Richterin auf Probe. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2016: Familiengericht - Abteilung 4.

Härtel (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Brilon (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Härtel im OLG-Bezirk Hamm nicht aufgeführt. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2016: Familiengericht - Abteilung 4.

Freifrau von Sophie Charlotte Lüninck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Brilon (ab 27.07.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.05.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 27.07.2005 als Richterin am Amtsgericht Brilon geführt. Ab 19.09.2011: Mutterschutz. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2012: Familiengericht.

Carina Lücke-von Rüden (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Brilon (ab 10.02.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Carina Lücke ab 15.01.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Carina Lücke-von Rüden ab 10.02.2011 als Richterin am Amtsgericht Brilon geführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2011, 06.07.2011: Richterin auf Probe / auch Familiensachen. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2016.

Hans-Werner Schwens (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Brilon / Direktor am Amtsgericht Brilon (ab , ..., 2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.08.1994 als Richter am Amtsgericht Meschede aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 31.03.2004 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 31.03.2004 als Direktor am Amtsgericht Brilon geführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2007: 4. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm. 2012: Familiengericht.

 

 

Richter auf Probe:

Dr. Daniel Immer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm (ab 02.05.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.05.2013 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufrgeführt. Amtsgericht Meschede - GVP 01.01.2015: Richter auf Probe. Amtsgericht Soest - GVP 01.06.2015: Richter auf Probe. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2016: Richter auf Probe mit 0,5 Stelle.

Tobias Jung (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm (ab 13.08.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 3.08.2012 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Landgericht Detmold - GVP 01.01.2013: Richter auf Probe. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2016: Richter auf Probe.

 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Brilon:

4 F - Anna Arens (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1982) - Richterin am Amtsgericht Brilon (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 08.11.2010 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Amtsgericht Brilon - GVP 06.07.2011, 01.01.2012: Richterin auf Probe. Amtsgericht Brilon - GVP 01.01.2016: Familiengericht - Abteilung 4.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Brilon tätig:

Bettina Brunstein (Jg. 1963) - Richterin am Amtsgericht Brilon (ab 17.02.1997, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 17.02.1997 als Richterin am Amtsgericht Brilon aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008/9 nicht mehr eingetragen.

Eberhard Fisch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Brilon / Familiengericht (ab 04.09.2003, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 17.01.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Der Westen 07.01.2010: ("biker lady 15" stellte ihre Beute mit Foto ins Netz und verkaufte alles bei Ebay.") - http://www.derwesten.de/staedte/brilon/biker-lady-15-stellte-ihre-Beute-mit-Foto-ins-Netz-und-verkaufte-alles-bei-Ebay-id2355086.html

Ekkehard Habel (Jg. 1939) - Richter am Amtsgericht Brilon / Direktor am Amtsgericht Brilon (ab 01.11.1989, ..., 2002)

Rudolf Hesse (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Brilon (ab 02.11.1982, ..., 2012) 

August Wilhelm Nacke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Brilon / Familiengericht / Direktor am Amtsgericht Brilon (ab 01.07.2004, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 18.03.1980 als Richter am Amtsgericht Brilon aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.2004 als Direktor am Amtsgericht Brilon aufgeführt.

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Brilon (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Brilon für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Brilon (ab 01.09.2009, ..., ) 

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Korbach

überregionale Beratung

http://familienberatung-korbach.de

 

 

Familienberatung Meschede

überregionale Beratung

http://familienberatung-meschede.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen - Nebenstelle von Meschede -

Gartenstr. 33 

59929 Brilon

Telefon: über 0291 / 7818

E-Mail: eheberatung-brilon@erzbistum-paderborn.de

Internet: http://www.eheberatung-paderborn.de

Träger: Erzbistum Paderborn

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Sexualberatung, Partnerberatung, Gruppenarbeit, Jugendberatung

 

 

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Gartenstr. 33 

59929 Brilon

Telefon: 02961 / 2489

E-Mail: eb-brilon@caritas-meschede.de

Internet: http://www.caritas-meschede.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Vermittlung von Selbsthilfegruppen, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Soziale Dienste des Jugendamtes - Nebenstelle von Meschede -

Am Rothaarsteig 1 

59929 Brilon 

Telefon: 02961 / 94-3265

E-Mail: jugendamtsleitung@hochsauerlandkreis.de

Internet: http://www.hochsauerlandkreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Krisenintervention, Jugendberatung, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

Ulrike Platner-Mühlenbein

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht

Bahnhofstr. 4

59929 Brilon

Telefon: 02961/97420

Fax: 02961/974215

E-Mail: info@muehlenbein.de

Homepage: www.muehlenbein.de

 

 

Gutachter:

 

Inge Mayer-Bouxin

Diplom-Psychologin

Verhaltenstherapeutin 

Walpodenstr. 18

55116 Mainz

Beauftragung am Amtsgericht Bad Kreuznach (1996), Amtsgericht Bad Sobernheim (2003), Amtsgericht Brilon, Amtsgericht Dillenburg, Amtsgericht Hanau, Amtsgericht Limburg, Amtsgericht Weilburg, Amtsgericht Wetzlar, Landgericht Mainz in den sogenannten Missbrauchsprozessen Worms I, Worms II und Worms III, Oberlandesgericht Frankfurt am Main, Oberlandesgericht Koblenz

Frau Mayer-Bouxin empfiehlt u.a., einem Trennungsvater das Sorgerecht zu entziehen, mit der Begründung, durch den Sorgerechtsentzug Spannungen in der Familie zu reduzieren und den Beteiligten die Möglichkeiten zu geben, zur Ruhe zu kommen. Die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts lassen grüßen.

Von einer Beauftragung der Inge Mayer-Bouxin rät der Väternotruf dringend ab.

 

 

Betreuer: 

 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Hochsauerlandkreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

 Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Hochsauerlandkreis

Frauenhaus Arnsberg

Straße: 

59700 Arnsberg 

Telefon: 02931 / 6791, 6783

E-Mail: frauenhaus-arnsberg@t-online.de

Internet: http://www.frauenhaus-arnsberg.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

 

 

 


 

 

Bauliche Erweiterung des Amtsgerichts Brilon

Pressemitteilung des Präsidenten des OLG Hamm vom 20.04.2010

In einer offiziellen Feierstunde wird am Freitag, dem 23.04.2010 um 14.00 Uhr, die Übergabe des Erweiterungsbaus des Amtsgerichts Brilon vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen an die Justiz gewürdigt.

August Nacke, Direktor des Amtsgerichts Brilon, wird namhafte Gäste begrüßen, darunter Jan Söffing, Staatssekretär im Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und Johannes Keders, Präsident des Oberlandesgerichts Hamm.

Nach weniger als einem Jahr zwischen dem Beginn und der Fertigstellung des Bauvorhabens verfügt das Amtsgericht Brilon nun über einen Anbau, der mit weiteren 500 m² nicht nur den erforderlichen Raumbedarf erfüllt, sondern sich optisch in besonders hervorzuhebender Weise gut einfügt.

 

http://www.olg-hamm.nrw.de/presse/01_aktuelle_mitteilungen/2010_pressearchiv/06_Bauliche_Erweiterung_AG_Brilon/index.php

 

 


 

 

23 Eletroweidezäune gestohlen - Mildes Urteil : "biker lady 15" stellte ihre Beute mit Foto ins Netz und verkaufte alles bei Ebay

Brilon, 07.01.2010, Paul Roetz

Marsberg/Brilon. Gestern wird Justitia hinter der Augenbinde gelächelt haben, wenn ansonsten vor ihr nur das Gesetz Gültigkeit hat — und zwar für jedermann, egal, wer auch immer vor ihr steht.

Denn Weidezäune stehlen, kommt für alle teuer zu stehen. Deswegen bekam die 50-jährige Angeklagte aus Marsberg auch ein Jahr Gefängnis aufgebrummt. Glück für sie, dass ihr zwei Jahre Bewährung eingeräumt wurden und sie deswegen nicht „einfahren” muss.

Oberstaatsanwalt Hummert, der gestern bei Schnee und Eis aus Arnsberg angereist war, zeigte Herz bei seinem Antrag auf ein Jahr mit zwei Jahren Bewährung sowie Ableistung von 200 Sozialstunden. „Ich hoffe, sie haben daraus gelernt. Sie bewegen sich auf ganz dünnem Eis. Sollte wieder etwas passieren, müssen Sie einziehen.” Die Angeklagte, Mutter von zwei Kindern und einem Pflegekind, geschieden und seit 1996 arbeitslos, wurde beschuldigt, in 23 Fällen Weidezaungeräte gestohlen zu haben.

Wie geschnitten Brot

Im Netz bei Ebay machte sie dann günstige Offerten (mit Foto). 22-mal hat sie ihre Sore dort angeboten und verkauft, einmal sogar vor dem Rewe in Arolsen. Die Zäune gingen offenbar weg, wie geschnitten Brot. Nicht auf einem blieb die Frau sitzen.

Der Gesamtschaden ist zwar mit 1 516,87 Euro eher gering. Doch das Strafgericht hatte nicht nur den Diebstahl per se zu würdigen, sondern auch den Betrug in 23 Fällen. „Denn”, so Richter am Amtsgericht, Fisch, „die Käufer der geklauten Dinge werden ja nicht rechtmäßiger neuer Besitzer ihres Erwerbs. Eine gestohlene Ware geht niemals in das Eigentum eines anderen über, auch nicht, wenn er die Herkunft seines Neuerwerbs nicht kennt.”

Desweiteren sprach die Anklage von gewerbsmäßigem Betrug. Die Beklagte habe den 23-fachen Diebstahl dazu benutzt, um mit dem Erlös ihre finanzielle Lage, die mit 351 Euro ALG II im Monat nicht rosig ist, aufzubessern.

Wie sie denn auf die Idee mit den Weidezäunen gekommen sei, ob sie sämtliche Wiesen abgegrast habe, wollte Richter Fisch wissen. Es sei einfach so passiert, meinte sie. Sie selber habe Schafe und deshalb auch Weidezaungeräte. Eines davon habe sie nicht mehr gebraucht und ins Netz gestellt. Das habe geklappt. Na, ja und dann...! Ihre aktuellen Angebote waren stets unter „biker lady 15” bei Ebay zu sehen und zu ersteigern. Niemals jedoch habe sie auf Bestellung gearbeitet.

Mildes Urteil

Den Computer hatten die Strafverfolgungsbehörden eingezogen und die Festplatte gespiegelt. Die Angeklagte bat das Gericht, den PC nicht auf Dauer zu beschlagnahmen, da dieser ihrer 13-jährigen Tochter gehöre. Für einen neuen fehle das Geld.

Gericht und Anklag drückten beide Augen zu. Kurze Zeit später stellte ein Wachtmeister den PC auf den Zeugentisch. OStA Hummert: „Von mir aus soll sie ihn behalten”. Richter Fisch: „Wir wollen hier auch nicht ein Kind bestrafen.”

Weil sie geständig war und weil, so ihr Verteidiger, Rechtsanwalt Hofheinz aus Marsberg, sie bereits recht früh mit den Ermittlern zusammengearbeitet habe, sei eine günstige Sozialprognose zu erwarten. Die 200 Sozialstunden könne sie kaum leisten. Morgens trage sie noch Zeitungen aus, ansonsten wohne sie in einfachen Verhältnissen. Da müsse Holz gehackt und der Ofen gestocht werden. Außerdem habe sie noch die Tochter zu Hause.

Sozialarbeit beim Bauhof

Beim Urteil kamen die Sozialstunden dennoch zum Tragen. Monatlich zehn Stunden beim Bauhof in Marsberg seien vertretbar, meinte der Richter in der Urteilsbegründung. Die gute Sozialprognose sei einerseits zu berücksichtigen. Andererseits kommen zwölf Vorstrafen, meistens Klauerei und Betrug, zum Tragen. Auch wenn die letzte seit 2002 zurück liegt.

Noch im Gerichtssaal konnte man die geständige „Weidezaunexpertin” aufatmen hören. Über ihren Anwalt verzichtete sie auf Rechtsmittel und trug stolz den wiedererlangten Computer die steile Gerichtstreppe hinunter.

http://www.derwesten.de/staedte/brilon/biker-lady-15-stellte-ihre-Beute-mit-Foto-ins-Netz-und-verkaufte-alles-bei-Ebay-id2355086.html

 

 

 

Kommentar Väternotruf:

Fürs Pflegekinder gibt`s doch Geld vom Jugendamt. Das Jugendamt Hochsauerlandkreis hat die Mutter doch sicher ausreichend geprüft. Wenn das Jugendamt die Mutter ausreichend geprüft hat, dann wird diese ihre Gründe dafür gehabt haben, Elektrozäune zu stehlen, vielleicht war das Pflegegeld zu niedrig und das Jugendamt hätte ihr noch mehr Pflegekinder zuteilen sollen, damit sich die Frau mal einen neuen Fernseher leisten kann. So musste die Mutter in ihrer puren Not zur Selbsthilfe greifen um die Haushaltskasse aufzubessern, es geschah ja in bester Absicht, das hat offenbar auch Staatsanwalt Hummert und Richter Fisch erkannt. Danke Deutschland.

 

 


zurück