Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg

 Amtsgericht Hamburg-St. Georg

Familiengericht

Das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg wurde 2003 neu gegründet.

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg

Lübeckertordamm 4

20099 Hamburg

 

Telefon: 040 / 42828-0 

Fax: 040 / 42843-7219

 

E-Mail: VerwaltungAmtsgerichtHamburg@ag.justiz.hamburg.de

Internet: http://justiz.hamburg.de/ag-stgeorg/

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Hamburg-Sankt Georg (02/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden aber schwer zu finden - mit Stand vom 01.02.2016 - http://justiz.hamburg.de/amtsgericht/zustaendigkeiten/1287430/geschaeftsverteilungsplaene.html

 

 

Bundesland Hamburg

Landgericht Hamburg

Oberlandesgericht Hamburg

 

 

Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg: Anja Spohler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab 30.10.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.06.1996 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 28.06.1996 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.06.2010 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 3/5 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 30.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 7/10 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 30.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. 

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg: Peter Rohrbeck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.11.1993 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 22.03.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 22.03.2004 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 22.03.2004 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. 2008, ..., 2010: als Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Hamburg beschäftigen am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg 35 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Der Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Hamburg-St. Georg umfasst folgende Ortsteile:

St. Georg, Klostertor, Hammerbrook, Borgfelde, Winterhude, Hamm-Süd, Hamm-Mitte, Hamm-Nord, Uhlenhorst, Hohenfelde, Billbrook, Billstedt, Horn, Barmbek-Süd.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Hamburg

 

 

Väternotruf Hamburg

Klaus Schönfeld

Husumer Strasse 6

25821 Bredstedt

Funk: 0176-39171578

E-Mail: kaukasischer.kreidekreis@online.ms

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

 

Richter: 

Beate Abeken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.05.1989 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 09.05.1989 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ohne Angabe Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. GVP 07/2010.

Dr. Heike Bruns (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.12.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 offenbar nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 01.12.2001 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 4/5 Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Telefonische Marktforschung rechtmäßig - 918 C 413/03 Beschluss vom 27.10.2005 - www.kanzlei-prof-schweizer.de/bibliothek/urteile/index.html?id=12951 / GVP 07/2010. Namensgleichheit mit: Volker Bruns (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Landgericht Hamburg (ab 21.03.2005, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.03.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt.

Elisabeth Christensen-Nelthropp (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 06.07.2000 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 06.07.2000 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 21.12.2009: Straf- und Bußgeldsachen. Namensgleichheit mit: Dr. Guido Christensen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamburg  / Vizepräsident am Oberlandesgericht Hamburg (ab 21.08.2009 , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.02.1998 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2007 als Direktor am Amtsgericht Hamburg-Altona aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 354). Im Handbuch der Justiz 2012 ab 21.08.2009 als Vizepräsident am Amtsgericht Hamburg aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 274). Amtsgericht Hamburg - GVP 01.03.2010, 01.10.2013: Vizepräsident. Oberlandesgericht Hamburg - GVP 01.01.2014: Vorsitzender Richter / 2. Zivilsenat - 2. Familiensenat.

Johanna Geuß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.10.2007 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 25.10.2007 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet, 3/4 Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010, 01.01.2013.

Heiko Hammann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 17.02.1995 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 ab 17.02.1995 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2003 als Richter am Landgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.02.2003 als Richter am Landgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.02.2003 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010, 01.01.2011, 01.01.2012, 01.01.2013.

Dr. Malte Hartmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.03.2010 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2012: Richter auf Probe. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.01.2013: Richter am Amtsgericht / Familiengericht - Abteilung 984.

Kristina Hochtritt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 unter dem Namen Kristina Hochtritt nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 28.05.2010 als Richterin  am Amtsgericht Hamburg - beurlaubt - aufgeführt. Amtsgericht Hamburg - GVP 01.03.2010: Richterin auf Probe. Amtsgericht Hamburg - GVP 01.10.2013: Richterin am Amtsgericht. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.01.2015: Richterin am Amtsgericht / Strafsachen. Namensgleichheit mit: Dr. Jan Oliver Hochtritt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Arbeitsgericht Hannover (ab 17.12.2008, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 17.12.2008 als Richter am Arbeitsgericht Hannover - abgeordnet - und zugleich ab 17.12.2007 als Richter auf Probe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 unter dem Namen Jan Oliver Hochtritt nicht aufgeführt.

Dr. Roswitha Körner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 08.10.1992 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2010 und 2014 ab 08.10.1992 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. GVP 21.12.2009, GVP 01.01.2015: Familiengericht - Abteilung 987 / Adoptionsverfahren - Abteilung 989.

Thorsten Lechner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab 21.03.2005, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.03.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 21.03.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 21.03.2005 als Richter am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 21.03.2005 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 21.03.2005 als Richter am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. 2007: Tätig am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf / Familiengericht. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2013: aufgeführt.

Stefanie Lehmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, und 2016 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 21.12.2009, 01.01.2014: Familiengericht - Abteilung 981 und 988. Namensgleichheit mit: Olaf Lehmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab 30.11.1981, ..., 2012) 

Dr. Ulrike Lübbe-Gotschol (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 25.09.1984 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 25.09.1984 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 25.09.1984 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 25.09.1984 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 21.12.2009, 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 985. 

Andrea Lucas (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab  , ..., 2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2012 ab 03.01.1989 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 01.12.1986 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2013.

 

 

 

Dr. Kai Mückenheim  (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Landgericht Hamburg (ab 11.10.2001, ..., 2013) - Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07.01.2010, 01.01.2013: als Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg.

Gertrud Müller-Fritsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 09.05.1992 als Richterin am Landgericht Hamburg - halbe Stelle, beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2006 ohne Geburtsdatum als Richterin am Amtsgericht Hamburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ohne Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.01.2010, 01.01.2015: Familiengericht - Abteilung 983. Namensgleichheit mit: Dierk Müller-Fritsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg (ab 13.12.2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 21.04.1984 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.04.1984 als Richter am Landgericht Hamburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 13.12.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg aufgeführt.

Peter Rohrbeck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.11.1993 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 22.03.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 22.03.2004 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 und 2016 ab 22.03.2004 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. 2008, ..., 2010: als Richter am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

Dr. Thorsten Schmidt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.02.2001 als Richter am Landgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2008 ab 12.02.2001 als Richter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg aufgeführt (Jugendstrafverfahren - Abteilung 930). Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 12.02.2001 als Richter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg - abgeordnet - aufgeführt. Abordnung offenbar an das Amtsgericht Hamburg - GVP 3/2010, 01.01.2013.

Ulrike Schwafferts (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 21.12.1988 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.12.1985 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft oder unvollständig. 

Katrin Snoek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.01.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.01.2005 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.01.2005 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2013.

Ulrike Sohns-Dorff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf (ab 29.04.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Ulrike Dorff ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - 3/4 Stelle, abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 unter dem Namen Ulrike Sohns-Dorff ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2010 und 2012 unter dem Namen Ulrike Sohns-Dorff ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - abgeordnet - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Ulrike Sohns-Dorff nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.04.2014 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 414. Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - GVP 01.01.2015: nicht aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-St. Georg - GVP 01.01.2015, 01.02.2016: Familiensachen - Abteilung 982. Namensgleichheit mit: Heinz Sohns (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek (ab , ..., 2010, 2011) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.06.2001 als weiterer aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek aufgeführt.  Amtsgericht Hamburg-Wandsbek - GVP 01.05.2010, GVP 01.12.2011: stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek.

Thomas Spenke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2006 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 8/10 Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 21.12.2009: Adoptionsverfahren - Abteilung 989 / Betreuungssachen.

Anja Spohler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab 30.10.2013, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.06.1996 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 ab 28.06.1996 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.06.2010 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 3/5 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 30.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 7/10 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 30.10.2013 als Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt.  

Dr. Friedrich Völtzer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1997 als Richter am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. GVP 01.07.2010, 01.01.2013.

Dr. Klaus Wohlrab (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab 29.04.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 09.07.2000 als Richter am Landgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 unter dem Namen Klaus Wohlrab nicht aufgeführt. GVP 07/2010. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 09.07.2000 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.04.2014 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt.

 

 

Richter auf Probe:

Dr. Thomas von Hippel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab 01.12.2008, ..., 2014) - 2009: Richter auf Probe am Amtsgericht Hamburg-Barmbek. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2014: Richter auf Probe / Familiengericht - Abteilung 986.

 

 

Dr. Gottschalk - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab , ..., 2010) - 2009: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Altona. 2010: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

Karsten - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab , ..., 2010) - 2010: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

Dr. Knop - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab , ..., 2010) - 2010: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg

Dr. Martin - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab , ..., 2010) - 2010: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

Leonie Mengel - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab , ..., 2008, ..., 2010) - 2008, ..., 2010: abgeordnet als Richterin auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

Dr. Vötzer - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab , ..., 2010) - 2010: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 07/2010.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Hamburg-Sankt Georg:

981 F - Stefanie Lehmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2014 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 21.12.2009, 01.01.2014: Familiengericht - Abteilung 981 und 988. Namensgleichheit mit: Olaf Lehmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab 30.11.1981, ..., 2012)

982 F - Ulrike Sohns-Dorff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf (ab 29.04.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Ulrike Dorff ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - 3/4 Stelle, abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2010 unter dem Namen Ulrike Sohns-Dorff ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2010 und 2012 unter dem Namen Ulrike Sohns-Dorff ab 06.11.1995 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - abgeordnet - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Ulrike Sohns-Dorff nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 29.04.2014 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 414. Amtsgericht Hamburg-Bergedorf - GVP 01.01.2015: nicht aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-St. Georg - GVP 01.01.2015, 01.02.2016: Familiensachen - Abteilung 982. Namensgleichheit mit: Heinz Sohns (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek (ab , ..., 2010, 2011) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.06.2001 als weiterer aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek aufgeführt.  Amtsgericht Hamburg-Wandsbek - GVP 01.05.2010, GVP 01.12.2011: stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek.

983 F - Gertrud Müller-Fritsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 09.05.1992 als Richterin am Landgericht Hamburg - halbe Stelle, beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2006 ohne Geburtsdatum als Richterin am Amtsgericht Hamburg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ohne Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.01.2010, 01.01.2015: Familiengericht - Abteilung 983. Namensgleichheit mit: Dierk Müller-Fritsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg (ab 13.12.2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 21.04.1984 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.04.1984 als Richter am Landgericht Hamburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 13.12.2004 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg aufgeführt.

984 F - Dr. Malte Hartmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.03.2010 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2012: Richter auf Probe. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.01.2013: Richter am Amtsgericht / Familiengericht - Abteilung 984.

985 F - Dr. Ulrike Lübbe-Gotschol (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 25.09.1984 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 25.09.1984 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 25.09.1984 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 25.09.1984 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 21.12.2009, 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 985. 

986 F - Dr. Thomas von Hippel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg (ab 01.12.2008, ..., 2013) - 2009: abgeordnet als Richter auf Probe an das Amtsgericht Hamburg-Barmbek. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.07.2010, 01.01.2013: als Richter auf Probe abgeordnet / Familiengericht - Abteilung 986.

987 F - Dr. Roswitha Körner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 08.10.1992 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004, 2010 und 2014 ab 08.10.1992 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. GVP 21.12.2009, GVP 01.01.2015: Familiengericht - Abteilung 987 / Adoptionsverfahren - Abteilung 989.

988 F - Stefanie Lehmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008, 2010 und 2014 ab 30.03.1983 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 21.12.2009, 01.01.2014: Familiengericht - Abteilung 981 und 988. Namensgleichheit mit: Olaf Lehmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab 30.11.1981, ..., 2012)

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg tätig:

Silke Alander (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richterin am Amtsgericht Hamburg / Vizepräsidentin am Amtsgericht Hamburg (ab 20.06.2013, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.09.1998 als Richterin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.11.2007 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 21.08.2009 als Direktorin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 20.06.2013 als Vizepräsidentin am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. 

Ulrich Baethge (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Zivilsachen - Abteilung 912 / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 18.10.1994 als aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2008 ab 18.10.1994 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Holger Bork (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf / Familiengericht - Abteilung 415d / Direktor am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf (ab 10.02.2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1989 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2004 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 10.02.2006 als Direktor am Amtsgericht Hamburg-Bergedorf aufgeführt. GVP 01.01.2013: Familiengericht - Abteilung 415d.

Jürgen Brick (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab 01.01.2004, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 04.06.1983 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2004 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. 

Niels Focken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek / Direktor am Amtsgericht Hamburg-Wandsbek (ab , ..., 2010, 2011) - ab 01.02.1993 im höheren Justizdienst Hamburgs und direkt zum Sächsischen Staatsministerium der Justiz abgeordnet. Von dort wechselte er zum Amtsgericht Hamburg und später zum Amtsgericht St. Georg. An beiden Gerichten war er in verschiedenen zivil- und strafrechtlichen Abteilungen tätig, wie im Haft- und Schnellgericht sowie für allgemeine Zivilsachen und Zwangsvollstreckungssachen. Während dieser Zeit auch für andere Tätigkeiten abgeordnet, so auch an die Justizbehörde. Am Hamburger Oberlandesgericht als Beisitzer des 13. Zivilsenats tätig sowie mit Aufgaben der Gerichtsverwaltung befasst. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1996 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.1996 als Richter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 30.12.2005 als Aufsichtsführender Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Wandsbek GVP 20.09.2010.

Siegfried Hübner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 1988 und 2004 ab 01.09.1974 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.1974 als Richter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht aufgeführt.

Ruth Hütteroth (Jg. 1974) - Richter am Amtsgericht Hamburg  / Familiengericht - Abteilung 284 (ab 10.12.2004, ..., 2010) - zwischenzeitlich 2008: Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg. GVP 7/2010.

Albrecht Kob (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab 25.11.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 08.10.1992 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 08.10.1992 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 25.11.2011 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - GVP 01.01.2011: aufgeführt. Amtsgericht Hamburg - GVP 01.01.2012: aufgeführt.

Dr. Philipp Linden (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab 14.04.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 14.04.2007 als Richter am Amtsgericht Hamburg - abgeordnet, 3/4 Stelle - aufgeführt. 2008: Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Zivilsachen - Abteilung 918? Amtsgericht Hamburg - GVP 01.01.2010. GVP 01.01.2012.

Birte Meyerhoff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Hamburg (ab , ..., 2013 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 13.09.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 05.11.2002 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 05.11.2002 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 05.11.2002 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 17.12.2010 als Richterin am Oberlandesgericht Hamburg aufgeführt. 2009: Leiterin der Jugendarrestanstalt Hamburg. Ab 12.10.2009: abgeordnet an das Oberlandesgericht Hamburg - http://justiz.hamburg.de/contentblob/1959658/data/dritter-nachtrag-zum-geschaeftsverteilungsplan-2009.pdf. 22.04.2005: Einweihung der neuen Jugendarrestanstalt auf Hahnöfersand - http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/28106/2005-04-22-jb-jugendarrest.html. Amtsgericht Hamburg - GVP 01.10.2013, 01.03.2014: weitere aufsichtführende Richterin / Jugendstrafrecht.

Dr. Herwig Niehusen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Hamburg (ab , ..., 2006) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 24.05.1976 als Richter am Amtsgericht Hamburg - 3/4 Stelle, abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 24.05.1976 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - 3/5 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht aufgeführt.

Hans-Dietrich Rzadtki (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richter am Amtsgericht Hamburg / Präsident am Amtsgericht Hamburg (ab 26.02.2009, ..., 2012) - 1988 Eintritt in den Hamburger Justizdienst. Ab April 1989 als Referent im Landesjustizprüfungsamt tätig. März 1991 Ernennung zum Richter am Amtsgericht.  Zivil- und Vormundschaftsrichter am Amtsgericht Altona bis Ende 1995. Ab Januar 1996 hauptsächlich Aufgaben im Präsidialbereich des Amtsgerichts Hamburg. Zwischenzeitlich Anfang 2000 sechsmonatige Abordnung an das Hanseatische Oberlandesgericht. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 01.03.1991 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Altona  aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 09.01.2001 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 03.02.2002 als Direktor am Amtsgericht Hamburg-St. Georg aufgeführt. 2008 Vormundschaftsrichter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg. Amtsgericht Hamburg - GVP 10/2010.

Dr. Stefan Schilling (Jg. 1974) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Familiengericht - Abteilung 984 (ab , ..., 2009, 2010) - ab 01.09.2007 Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg. Im GVP 07/2010 des Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg nicht mehr aufgeführt.

Carola Schwersmann  (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Zivilsachen - Abteilung 913 (ab 01.08.2004, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.08.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2004 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2004 als Richterin am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg - beurlaubt - aufgeführt.

Jürgen Spriestersbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg / Familiengericht - Abteilung 982 (ab , ..., 2008, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1979 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1979 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 07/2010.

Dr. Matthias Steinmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hamburg (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 22.09.1994 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2004 ab 22.09.1994 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 28.03.2007 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 19.12.2006 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Andreas Struth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Landgericht Hamburg (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 25.07.2000 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 25.07.2000 als Richter am Amtsgericht Hamburg-St. Georg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.07.2000 als Richter am Landgericht Hamburg - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Hamburg  - GVP 01.01.2012: abgeordnet als Richter am Landgericht.

Gregor Suckow (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2006, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.05.1983 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt ( Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.05.1983 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 01.07.2010, 01.01.2012: aufgeführt. GVP 01.01.2012 nicht aufgeführt. 

Rainer Treske zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab , ..., 2004, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 17.03.1982 als Richter am Amtsgericht Hamburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2008 ab 17.03.1982 als Richter am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Hamburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-hamburg.org

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Erziehungsberatungsstelle St. Georg

Danziger Str. 66 

20099 Hamburg 

Telefon: 040 / 280140-70

E-Mail: erziehungsberatung@caritas-hamburg.de

Internet: http://www.caritas-hamburg.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

  

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Manfred Gutke

Diplom-Sozialpädagoge

Paulinenallee 34

20259 Hamburg

Bestellung am Amtsgericht Hamburg-St. Georg durch Richterin Sohns-Dorff.

(ab , ..., 2015)

 

 

 

Michel Meyer

Rechtsanwalt  

Klaus Seidensticker, Tabea Meyer, Michael Meyer

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Osdorfer Weg 25

22607 Hamburg

Internet: http://anwaltsbuero-hamburg.com/kontakt.html

Bestellung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg

 

 

Klaus Seidensticker

Rechtsanwalt

Klaus Seidensticker, Tabea Meyer, Michael Meyer

Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft

Osdorfer Weg 25

22607 Hamburg

Bestellung am Amtsgericht Hamburg-Barmbek, Amtsgericht Hamburg-Blankenese, Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg

2009: Bestellung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg durch Richterin Müller-Fritsch. 2011: Bestellung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg durch Richterin Ulrike Lübbe-Gotschol.

 

 

Rechtsanwälte:

 

Constanze Bickel

Rechtsanwältin

Spitalerstr. 16

20095 Hamburg

Tel: 040 / 33 77 55

E-Mail: constanze.bickel@t-online.de

Internet: http://www.constanze-bickel.de

 

 

Christian Kenkel

Rechtsanwalt - Fachanwalt für Familienrecht

Esplanade 31

20354 Hamburg

Tel.: 040 / 76 99 99 79 - 0

E-Mail: kontakt@hamburgeranwaelte.de

Internet: http://www.hamburgeranwaelte.de

 

Ingrid Witte-Rohde - verstorben am 27.02.2015 - http://trauer.shz.de/traueranzeige/ingrid-witte-rohde/41021745

Rechtsanwältin

Waterloostr. 9a

22769 Hamburg

20.12.2007: "... Die Hamburger Arbeitsgemeinschaft für Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger ist wegen der Ingewahrsamnahme von Rechtsanwältin Witte-Rohde in Ausübung ihres Berufes um den Rechtsstaat in Hamburg besorgt.

Am vergangenen Sonnabend, den 15.12.2007, fand in Hamburg eine Demonstration gegen Sicherheitswahn und Überwachungsstaat“ statt. Etwa 3000 Demonstranten kamen, dazu 2500 Polizisten, passend zum Thema der Demonstration. Die Demonstranten - sie stehen für den Teil der Bevölkerung, der sich gegen derart massive Übergriffe staatlicher Repressionsorgane wendet - werden von der Polizei eingekesselt und auf ihrem Weg eskortiert. ..." - http://www.strafverteidiger-hamburg.net/mitteilung+M5dbbf3fe1dd.html

 

Gutachter:

 

Dr. Vera Mall

Diplom-Psychologin

in Praxisgemeinschaft mit Frau Kalinowsky-Czech

21244 Buchholz

Beauftragung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg durch Richter Spriestersbach (2005).

 

 

Prof. Dr. Norbert Nedopil

Klinikum der Universität München

Beauftragung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg, Amtsgericht Kempten

Beauftragung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg (2015)

 

 

Elisa Szelinsky

Diplom-Psychologin

Winterhuder Weg 146 

22085 Hamburg

Beauftragung am Amtsgericht Hamburg-Sankt Georg durch Richterin Müller-Fritsch.

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Landesverein Hamburg

Fischotterstieg 13

22159 Hamburg

Tel. 01805/823544 (0,12 €/Min)

www.vafk-hh.de

info@vafk-hh.de

 

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Hamburg

Gleich sechs Frauenhäuser in Hamburg und wo bleibt die Hilfe für Männer im Männerhaus?  

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Hamburg noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Hamburg

 

1. Hamburger Frauenhaus

Straße:

20000 Hamburg

Telefon: 040 / 19702

E-Mail: frauenhaus@frauenhelfenfrauen.net

Internet: http://www.hamburgerfrauenhaeuser.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

2. Hamburger Frauenhaus

Straße:

Telefon: 040 / 19710

20000 Hamburg Bundesland: Hamburg

E-Mail:

Internet:

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

3. Hamburger Frauenhaus

Straße:

20000 Hamburg

Telefon: 040 / 19702

E-Mail: frauenhaus@frauenhelfenfrauen.net

Internet: http://www.hamburgerfrauenhaeuser.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

4. Hamburger Frauenhaus

20000 Hamburg

Telefon: 040 / 19704

E-Mail:

Internet:

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

5. Hamburger Frauenhaus

Straße:

2000 Hamburg

Telefon: 040 / 19715

E-Mail:

Internet:

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

Frauenhaus des Diakonischen Werkes

Straße:

20000 Hamburg

Telefon: 040 / 19251

E-Mail: frauenhaus.diakonischeswerk@hamburg.de

Internet: http://www.frauenhaus-hamburg.de

Träger: Diakonisches Werk

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 


 
Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V.

-Geschäftststelle-

Papenstrasse 84 a

22089 Hamburg

Jugendhilfezentrum Altona, Jugendhilfezentrum Bergedorf, Jugendhilfezentrum Eimsbüttel, Jugendhilfezentrum Harburg, Jugendhilfezentrum Mitte, Jugendhilfezentrum Nord, Jugendhilfezentrum Wandsbek

Internet: http://www.hakiju.de

Mitarbeiter/innen: Frau von Majewski (2015)
 
 

Kind(ge)Recht, Beratungsstelle bei strittigen Sorgerechts- und Umgangsregelungen

"Die Beratungsstelle Kind(ge)Recht ist vom Jugendamt als Mitwirkende in Verfahren vor den Familiengerichten gemäß § 50 SGB VIII in Verbindung mit § 151 Ziffer 1 und 2 mit der Beratung bei ungeklärten Umgangsregelungen und strittigen Sorgerechtsfällen beauftragt worden. Im diesem Rahmen nehmen wir nach Zusendung der Akte durch das Jugendamt Kontakt zu den Beteiligten auf, verfassen nach Beratungsgesprächen sozialpädagogische Stellungnahmen für die Gerichte und nehmen an den Verhandlungen teil."

Kind(ge)Recht

Hummelsbütteler Landstraße 48

22335 Hamburg

Telefon: 040 / 50 01 99 11

E-Mail: info@kind-ge-recht.de

Internet: http://www.sozialarbeit-im-norden.de/index.php/kindgerecht

Träger: S&S gemeinnützige Gesellschaft für Soziales mbH

Mitarbeiter/innen: Frau Patzwahl (ab , ..., 2011), Anette Wigand (ab , ..., 2012)

Sabine Voigt - Bereichsgeschäftsführung (ab , ..., 2012), Anja Paul- stellvertretende Bereichsgeschäftsführung (ab , ..., 2012), 

Was es so alles gibt, private Subunternehmer, die dem Jugendamt die Arbeit abnehmen. Seltsam, seltsam. Was wohl der Datenschutzbeauftragte von Hamburg dazu sagt?

 

 

Kinderschutzbund Hamburg

Fruchtallee 15

20259 Hamburg

Telefon: 040 - 491 00 07

E-Mail: kinderschutz-zentrum@hamburg.de

Internet: www.kinderschutzzentrum-hh.de

Mitarbeiter/innen: 

Ulrich Kaulen - Diplom-Sozialpädagoge, systemischer Supervisor / Organisationsentwickler; Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Fachkräften; Durchführung von Fortbildungen zu den Schwerpunktthemen Kindeswohlgefährdung, Häusliche Gewalt, Jungen- und Väterarbeit, Missbrauch in Institutionen, Sexualpädagogik; seit 1993 Mitarbeiter des Kinderschutzzentrums Hamburg - http://www.kinderschutz-zentren.org/index.php?t=e&a=d&i=50324

Ralf Slüter - Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Leiter des Kinderschutz-Zentrum Hamburg-Harburg (2007)

Cordula Stucke - Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Leiterin des Kinderschutz-Zentrum Hamburg (2007)

Kirsten Thran - Ansprechpartnerin für Begleiteten Umgang (ab , ..., 2008, ..., 2013) - 30.09.2013: Fachtagung Kinderschutz-Zentren.

Imke Hirdes - Ansprechpartnerin für Begleiteten Umgang (ab , ..., 2008)

Die Wartezeiten für einen Begleiteten Umgang beim Kinderschutzbund Hamburg sollen sechs Monate betragen (Stand 12/2008). Wir empfehlen daher Begleiteten Umgang bei anderen Freien Trägern der Jugendhilfe in und um Hamburg wahrzunehmen. Die Jugendämter sind zur Kostenübernahme verpflichtet. Bei Verweigerung der Leistungsgewährung kann vor dem Verwaltungsgericht Hamburg - http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/justiz/gerichte/verwaltungsgericht/start.html gegen das Hilfe verweigernde Jugendamt geklagt werden. 

 

 

Väter e.V.

Am Felde 2

22765 Hamburg

Telefon: 040 / 39 90 85 39

E-Mail: info@vaeter.de

Internet: www.vaeter.de

Väter e.V. wird gefördert durch die Stadt Hamburg

Geschäftsführer: Lars Henken (2016), Roland Jenner (2016)

 

 


 

 

 

Prozess Verfahren vor Amtsgericht St. Georg

Mutter vernachlässigte ihr Kind (8) - Geldstrafe

Wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht stand Monika H. (41) vor Gericht. Ihre Tochter bekam unzureichend zu essen, fehlte in der Schule.

Von Ralf Nehmzow

Die Wohnung von Monika H. (41), erinnert sich Polizeibeamter Sascha W. (27), "war völlig verdreckt, eigentlich in jedem Zimmer". Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht bei ihrer Tochter, lautet der Vorwurf. Es geht um eine Wohnung in Hamm-Süd, wo Monika H. mit ihrer Tochter Andrea (Name von der Redaktion geändert) gelebt hatte - wieder ein Fall von Kindesvernachlässigung, der das Amtsgericht St. Georg beschäftigt.

Es ist die Geschichte einer psychisch angeschlagenen, überforderten Mutter, der während der Trennung von ihrem Mann die Probleme über den Kopf wuchsen - die aber auch Hilfe nicht annahm, so Staatsanwaltschaft und Gericht. "Überall in der Wohnung lagen Müllberge", konkretisiert der Zeuge. "Sachen, Essensreste, Kleidung, Geschirr." Die kleine Andrea (8) bekam zeitweise unzureichend zu essen, zur Schule ging sie über ein halbes Jahr nur sporadisch, bisweilen in verdreckter Kleidung - mehr als 50 Fehltage ergeben sich aus ihrer Schülerakte der ersten Klasse.

Kind vernachlässigt - hamburg1video 

Für die Vernachlässigung ihrer kleinen Tochter hat das Hamburger Amtsgericht St. Georg eine 41-jährige Frau zu einer Geldstrafe von 630 Euro verurteilt. Die Staatsanwältin hatte eine noch höhere Strafe gefordert, die Verteidigerin eine geringere.

"Sie war unsortiert, konnte sich schlecht konzentrieren", erinnert ihre frühere Lehrerin Celia B. (36). "Sie wirkte ungepflegt." Einmal gab die Lehrerin ihr die "Hausaufgabe", sich die Fingernägel sauber zu machen. Die Pädagogin kontaktierte die Mutter, meist erfolglos.

Die Angeklagte, in psychiatrischer Dauerbehandlung, räumt ihre Fehler ein, wenn auch schleppend. "Sie hat Frühstück bekommen", sagt Monika H., aber: "Ich habe nur das Notwendigste zum Essen eingekauft", gibt sie zu. Suche nach Gründen: Ihr Noch-Ehemann sei ausgezogen, sie sei mit allem überfordert gewesen. "Ich war nervlich ziemlich down, am Ende ging nichts mehr."

Klaus H. (39), ihr Noch-Mann (die Scheidung läuft), sagt aus. Er schaut seine Frau nicht an. sie guckt ihn an, als er sagt: "Sie hatte regelmäßig bis morgens im Internet gechattet." Er habe sich neben seiner Firma um die Tochter gekümmert. Auch wegen des Verhaltens seiner Frau habe er sich von ihr getrennt. Wenn er danach Andrea mal zu Besuch abgeholt habe, habe sie meist verdreckte Kleidung angehabt.

Und: Das Kind habe sich beklagt, dass es nicht zur Schule gehen durfte.

Heute hat der Vater das vorläufige Sorgerecht. Die kleine Andrea lebt bei ihm. Das Urteil: 630 Euro Geldstrafe, so milde auch deswegen, weil die Mutter vermindert schuldfähig sei. Vor allem ein Vorwurf sei ihr zu machen, so die Richterin: "Sie haben die Hilfsangebote nicht angenommen."

erschienen am 9. Oktober 2007

Vollständige Url des Artikels: http://www.abendblatt.de/daten/2007/10/09/802577.html

 

 

 

 


zurück