Väternotruf informiert zum Thema

Landgericht Bad Kreuznach


 

 

Landgericht Bad Kreuznach

Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

 

Telefon: 0671 / 708-0

Fax: 0671 / 708-213

 

E-Mail: lgkh@ko.jm.rlp.de

Internet: www.lgkh.justiz.rlp.de

 

 

Internetauftritt des Landgerichts Bad Kreuznach (06/2015)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Bundesland Rheinland-Pfalz eigentlich Steuern, wenn die Rheinland-Pfälzische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

 

Landgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

29.05.2015. Erste Ablehnung unserer Bitte am 09.06.2015 - Erich Honecker lässt grüßen. Ausführlich siehe unten.

16.06.2015: Ankündigung von Seiten des Landgerichts, dass der Geschäftsverteilungsplan in Kürze auf der Website des Landgerichts veröffentlich werden soll. Da sind wir mal gespannt.

 

 

Bundesland Rheinland-Pfalz

Oberlandesgericht Koblenz

 

 

Präsidentin am Landgericht Bad Kreuznach: Tobias Eisert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Präsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.04.2000 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.07.2006 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 25.07.2006 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2009: Mediensprecher.

Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach: Dr. Matthias Friedrich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab 19.04.2011, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.12.1994 als Vorsitzender Richter am Landgericht Mainz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.04.2011 als Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beschäftigen am Landgericht Bad Kreuznach eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Amtsgerichte:

Amtsgericht Bad Kreuznach

Amtsgericht Bad Sobernheim

Amtsgericht Idar-Oberstein

Amtsgericht Simmern

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beschäftigen am Landgericht Bad Kreuznach ca. 75 Mitarbeiter/innen, davon 14 Richter/innen und Vorsitzende Richter.

 

 Am Landgericht Bad Kreuznach sind folgende Kammern eingerichtet

1. Zivilkammer Berufungssachen

2. und 3. Zivilkammer erstinstanzliche Zivilsachen

1. Strafkammer Schwurgericht (Kapitaldelikte)

2. Strafkammer allgemeine Strafsachen

4. Strafkammer Auffangkammer (bei Zurückverweisungen)

5. Strafkammer Jugendstrafsachen

6. Strafkammer Wirtschaftsstrafsachen

3. und 7. Strafkammer Berufungen

 

Der Bezirk des Landgerichts Bad Kreuznach erstreckt sich über die Landkreise Bad Kreuznach, Birkenfeld und Teile des Rhein-Hunsrückkreises (früherer Landkreis Simmern).

 

 

Staatsanwaltschaft:

Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach

 

 

Väternotruf Bad Kreuznach

Marcio Demel

Sanitätshelfer

Südstr. 2

55129 Mainz

Tel.: 06131-504118

Email: Marcio.Demel@live.de

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Landgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Dagmar Dümler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 12.07.1999, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 12.07.1999 als Richterin am Landgericht  Mainz - halbe Stelle - aufgeführt.

Tobias Eisert (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Präsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.04.2000 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.07.2006 als Vorsitzender Richter am Landgericht Koblenz - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 25.07.2006 als Richter am Oberlandesgericht Koblenz aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2009: Mediensprecher.

Claudia Evers (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 25.09.2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 25.09.2006 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 unter dem Namen Claudia Evers nicht aufgeführt. 2013: als Richterin am Landgericht abgeordnet an das Amtsgericht Mainz.

Eva Fassel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 15.11.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 02.01.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 15.11.2011 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt. 2009: Richterin auf Probe am Amtsgericht Bad Sobernheim - Familiengericht.

 

 

Dr. Matthias Friedrich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab 19.04.2011, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.12.1994 als Vorsitzender Richter am Landgericht Mainz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.04.2011 als Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Jörg-Werner Hampel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 23.11.2000, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 23.11.2000 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 23.11.2000 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Dr. Markus Hardt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 18.05.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 04.05.2009 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 18.05.2011 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Namensgleichheit mit: Markus Hardt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Lingen (ab 27.05.2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt. Amtsgericht Lingen - GVP 01.11.2012: Familiengericht M-Q: 2012: abgeordnet an das Oberlandesgericht Oldenburg - 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen. Amtsgericht Lingen - GVP 01.03.2014: Familiengericht M-Q, Präsidiumsmitglied. 

Martina Kurth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 02.04.1998, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 02.04.1998 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Rüdiger Orf (Jg. 1966) - Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 08.07.1999, ..., 2008)

Stefanie Schwarz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 17.10.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.07.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz - halbe Stelle, beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 17.10.2008 als Richterin am Landgericht  Mainz - abgeordnet, halbe Stelle - aufgeführt.

Tobias Suder (Jg. 1969) - Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 11.12.2006, ..., 2008)

Susanne Telscher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 01.01.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 11.07.1996 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2009 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 

Tanja Voltz (Jg. 1972) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 04.02.2005, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.06.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt.

Martin Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 01.01.2009, ..., 2014) - ab 25.01.1994 Richter am Landgericht Bad Kreuznach. 2009: Medienvertreter. Namensgleichheit mit: Dr. Caroline Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.05.1997 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.04.2004 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.12.2012 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

 

 

Richter auf Probe:

Dr. Julia Riebold (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1983) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz (ab 03.06.2013, ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.06.2013 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Amtsgericht Bad Sobernheim - GVP 01.03.2015: Richterin auf Probe. 29.05.2015: OLG-Bezirk Koblenz / Landgericht Bad Kreuznach / stellvertretende Medienvertreterin.

Lisa Gabriele Wahnsiedler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1984) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Zweibrücken (ab 01.10.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.10.2012 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Zweibrücken aufgeführt. 29.05.2015: OLG-Bezirk Koblenz / Landgericht Bad Kreuznach / Medienvertreterin.

 

 

Nicht mehr als Richter am Landgericht Bad Kreuznach tätig:

Beate Benner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach / Präsidentin am Landgericht Bad Kreuznach (ab 29.11.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 unter dem Namen Beate Jutzi ab 13.07.1981 als Richterin am Landgericht Mainz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 und 2000 unter dem Namen Beate Benner ab 04.05.1993 als Direktorin am Amtsgericht Mainz aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.11.2001 als Präsidentin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Lothar Gerbracht (Jg. 1952) - Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 03.07.1984, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.07.1984 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht mehr eingetragen.

Benno Henrich (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Mainz / Vizepräsident am Landgericht Mainz (ab 15.10.2010, ..., 2012) - ab 1980 Assessor beim Landgericht Bad Kreuznach. Nach dreijähriger Abordnung an die Amtsgerichte Bad Sobernheim und Simmern im Oktober 1984 zum Richter am Landgericht Bad Kreuznach ernannt, wo er bis September 1993 seinen Dienst versah. Ab 29.11.1994 Richter am Oberlandesgericht Koblenz, wo er bis Juni 2003 einem Strafsenat und verschiedenen Zivilsenaten angehörte. Seit Juni 2003 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach tätig- erster Linie Leitung der Kammer für Handelssachen. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.2008 als Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. 

Brigitte Hill (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 12.07.2005, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 08.10.1987 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. 1987 am Landgericht Bad Kreuznach, anschließend bei den Amtsgerichten Bad Kreuznach, Birkenfeld und Bad Sobernheim. Anfang 1998 für 15 Monate Präsidialrichterin beim Landgericht Bad Kreuznach. Anschließend für 6 Monaten an das Oberlandesgericht in Koblenz abgeordnet, wo sie sich mit Familiensache befasste. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 26.02.1991 als Richterin am Amtsgericht Sobernheim aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 2). Ab 02.11.2004 Direktorin am Amtsgericht Bad Sobernheim. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 12.07.2005 als Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Joachim Keber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 30.12.1992, ..., 2013)

Norbert Kolb (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 05.03.1990, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 05.03.1990 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

Dr. Bruno Kremer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 25.04.1997, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.04.1997 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 unter dem Namen Bruno Kremer nicht aufgeführt.

Ulrich van Krüchten (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Alzey (ab , ..., 2010, 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.11.2000 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 21.11.2000 als Richter am Amtsgericht Alzey aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig.

Volker Mey (Jg. 1943) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab 06.07.1984, ..., 2007) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 06.07.1984 als Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Ist im Handbuch der Justiz 2008/9 nicht mehr eingetragen.

Ulrike Schädrich  (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Landgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 06.03.1998 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.03.1998 als Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig.

Richard Seemann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Bad Kreuznach / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab 28.07.1994, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 09.05.1986 als Richter am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.07.1994 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Dr. Caroline Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Bad Kreuznach / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.05.1997 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Koblenz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.04.2004 als Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 03.12.2012 als Vorsitzende Richterin am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt. Namensgleichheit mit: Martin Walper (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach (ab 01.01.2009, ..., 2014) - ab 25.01.1994 Richter am Landgericht Bad Kreuznach. 2009: Medienvertreter.  

Bernd Wasserzier (Jg. 1939) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bad Kreuznach / Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach (ab , ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.12.1992 als Vizepräsident am Landgericht Bad Kreuznach aufgeführt.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Bezirksrevisor:

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Bad Kreuznach

überregionale Beratung

http://familienberatung-bad-kreuznach.de

 

 

Familienberatung Kaiserslautern

überregionale Beratung

http://familienberatung-kaiserslautern.de

 

 

Familienberatung Mainz

überregionale Beratung

http://familienberatung-mainz.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstellen im Landgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Bad Kreuznach

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Bad Kreuznach

55500 Bad Kreuznach 

Telefon: 0671 / 44877

E-Mail: kreuznacher-frauenhaus@t-online.de

Internet: http://www.kreuznacher-freuenhaus.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

 

 

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Freitag, 29. Mai 2015 13:14
An: 'lgkh@ko.jm.rlp.de'
Betreff: Landgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan
 

 

Landgericht Bad Kreuznach

Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

 

Telefon: 0671 / 708-0

Fax: 0671 / 708-213

 

E-Mail: lgkh@ko.jm.rlp.de

Internet: www.lgkh.justiz.rlp.de  

 

 

Landgericht Bad Kreuznach - Geschäftsverteilungsplan  

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.  

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton

 

 

 

 

Landgericht Bad Kreuznach| Postfach | 55506 Bad Kreuznach

       

Per E-Mail

 

Väternotruf      

...

 

08.06.2015

Mein Aktenzeichen

145 E-40/15

Bitte immer angeben! Ihr Schreiben vom

29.05.2015   Ansprechpartner/-in / E-Mail

Frau Voltz

...

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

der aktuelle richterliche Geschäftsverteilungsplan des Landgerichts Bad Kreuznach kann auf der Verwaltungsgeschäftsstelle des Landgerichts Bad Kreuznach, Ringstraße 79, 55543 Bad Kreuznach, Zimmer Nr. 107 eingesehen werden.  Dort ist der Geschäftsverteilungsplan gemäß § 21e Abs. 9 Gerichtsverfassungsgesetz zur Einsichtnahme ausgelegt. Eine telefonische Terminsvereinbarung unter der Rufnummer 0671/704-309 ist empfehlenswert.  

Ein darüber hinausgehender Anspruch auf Übersendung von Kopien des Geschäftsverteilungsplans besteht grundsätzlich nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Im Auftrag  

Tanja Voltz  

 

 

 

Sehr geehrte Frau Gundal, sehr geehrte Frau Voltz,  

dass es keinen Anspruch auf Übersendung per E-Mail gibt war uns bereits bekannt. Gleichfalls ist uns bekannt, dass es keinen Anspruch der Bürgerinnen und Bürger auf eine bürgernahe Justiz gibt.  

Wir wollen aber nicht bei der Vergangenheit stehen bleiben, sondern in die Zukunft schauen. Nicht das Mittelalter ist unser Ziel, sondern die demokratische Gesellschaft, in der es eine Selbstverständlichkeit ist, dass die Verwaltung und die Justiz für die Bürgerinnen und Bürger da ist und nicht umgekehrt die Bürgerinnen und Bürger für die Verwaltung.  

Sollten Sie keine Vollmacht haben uns den Geschäftsverteilungsplan zuzusenden, so legen Sie unsere Bitte dem Präsidenten des Landgerichts Herrn Eisert vor.    

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton

10.06.2015

 

 

Landgericht Bad Kreuznach| Postfach | 55506 Bad Kreuznach

       

Per E-Mail

Väternotruf      Ringstraße 79

55543 Bad Kreuznach

...

 

15.06.2015

Mein Aktenzeichen

145 E-40/15

Bitte immer angeben! Ihr Schreiben vom

10.06.2015   Ansprechpartner/-in / E-Mail

Frau Voltz

...

       

    

Sehr geehrte Damen und Herren,  

nach Rücksprache mit dem Herrn Präsidenten des Landgerichts, Herrn Eisert, darf ich Ihnen mitteilen, dass unabhängig von Ihrer Anfrage beabsichtigt ist, den Geschäftsverteilungsplan des Landgerichts Bad Kreuznach zeitnah auf der Homepage des Landgerichts Bad Kreuznach zu veröffentlichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Im Auftrag

Tanja Voltz

 

 

 

Liebe Frau Gundal,  

...  

Ente gut, alles gut, könnte man sagen.  

Die Bürgerinnen und Bürger wird es freuen, dass nunmehr auch das Landgericht Bad Kreuznach beabsichtigt, sich dem Gedanken der Informationsfreiheit anzuschließen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Anton

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Neuer Vizepräsident des Landgerichts Bad Kreuznach ernannt

Nachfolger des in den Ruhestand versetzten Volker Mey als Vizepräsident des Landgerichts Bad Kreuznach ist der Vorsitzende Richter am Landgericht Benno Henrich aus Schöneberg. Landgerichtspräsidentin Beate Benner überreichte ihm am 15. Mai 2008 die Ernennungsurkunde. Der 1953 geborene Jurist studierte in Mainz, wo er 1978 sein erstes Staatsexamen absolvierte. Im Oktober 1980 trat er seinen Dienst als Assessor bei dem Landgericht Bad Kreuznach an. Nach einer dreijährigen Abordnung an die Amtsgerichte Bad Sobernheim und Simmern wurde er im Oktober 1984 zum Richter am Landgericht bei dem LG Bad Kreuznach ernannt, wo er bis September 1993 seinen Dienst versah. Danach wechselte er zum OLG in Koblenz, wo er bis Juni 2003 einem Strafsenat und verschiedenen Zivilsenaten angehörte. Seit Juni 2003 ist er als Vorsitzender Richter wieder bei dem Landgericht Bad Kreuznach tätig und leitet dort in erster Linie die Kammer für Handelssachen.

In seiner Freizeit hält er sich durch Fußball, Joggen, Mountainbiking und Schach fit.

Datum: 15.05.2008

Herausgeber: Landgericht Bad Kreuznach

http://cms.justiz.rlp.de/icc/justiz/nav/634/634b82e5-d698-11d4-a73d-0050045687ab,db950cce-2b8b-e911-33e2-dc6169740b3c,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-aaaa-000000000042

 

 

 


 

 

 

Wechsel des Mediensprechers des Landgerichts Bad Kreuznach

Die Betreuung der Medien wird zukünftig von RLG Walper, Tel. 0671/708 225 wahrgenommen. Die neue Anschrift für die elektronische Kommunikation lautet "khlpresse@ko.min.jm.rlp.de". Es wird darum gebeten, dies zu beachten und die bisherige Anschrift aus den Systemen zu entfernen.

Der bisherige Leiter der Medienstellle Vorsitzender Richter am Landgericht Dr. Kremer übernimmt zu seiner bisherigen rechtsprechenden Tätigkeit den Vorsitz in weiteren Strafkammern.

Datum: 05.05.2008

Herausgeber: Landgericht Bad Kreuznach

 

http://cms.justiz.rlp.de/icc/justiz/nav/634/634b82e5-d698-11d4-a73d-0050045687ab,6b832571-db8b-9113-3e2d-c6169740b3ca,,,aaaaaaaa-aaaa-aaaa-aaaa-000000000042

 

 


 

 

"Hochverrat im Justizteufelsmoor

Ein Rechtsassessor, der wie ein Ritter gegen die Duckmäuser kämpft, scheitert abermals"

Über den Kampf des 61-jährigen Rechtsassessors Friedrich-Schmidt aus Bernkastel-Kues. Dieser wurde in zweiter Instanz am Landgericht Bad Kreuznach von dem Vorwurf der Beleidigung freigesprochen. Das Oberlandesgericht Koblenz wies den Fall jedoch wieder zurück an das Landgericht Bad Kreuznach, worauf hin der Vorsitzende des Landgerichtes nach der vorherigen Orientierungsgebung durch das Oberlandesgericht Koblenz, den Rechtsassessor Friedrich Schmidt schließlich verurteilte.

Und die Moral von der Geschicht´? Halte dein Maul, wenn du von der Obrigkeit nicht gefragt wirst. Und wenn du schon mal ungefragt den Mund aufmachst, dann hüte Deine Zunge, auf dass sie dir nicht wegen Gotteslästerung höchstrichterlich abgeschnitten werde.

Eckhart Kauntz

in: "Frankfurter Allgemeine Zeitung", 13.02.2006, S. 10

 

 

 


 

 

 

"Im Koblenzer Justizteufelsmoor

Seit 20 Jahren kämpft ein Assessor um seine Wiederzulassung als Anwalt"

 

 

Eckhart Kauntz

 

in: "Frankfurter Allgemeine Zeitung", 31.03.2005, S. 8

 

Über den Kampf des 61-jährigen Rechtsassessors Friedrich-Schmidt aus Bernkastel-Kues, der im geltenden System schon mal einen "bestialisch stinkenden Müllhaufen" sieht, der im Koblenzer "Justizteufelsmoor" "pitbullartig abgerichtete und überfallartig losgelassene Justizhenker" ausgemacht haben will und dem im Jahr 1984 durch den Koblenzer Oberlandesgerichtspräsidenten dei Zulassung als Rechtsanwalt entzogen wurde.

Das Landgericht Bad Kreuznach hatte Friedrich-Schmidt in einem vorherigen Verfahren in dem es um den Vorwurf der Beleidigung ging, "in zweiter Instanz zusammen mit einem ebenfalls angeklagten Rechtsanwalt unter Hinweis auf das Grundrecht der Meinungsfreiheit aus Rechtsgründen freigesprochen, obwohl beide in einer Erklärung zu einem sich über Jahre hinschleppenden Weinstrafverfahren Staatsanwaltschaft samt dienstvorgesetztem Minister als `Rechtsbeuger, Strafvereiteler, Verfassungshochverräter, Vertreter der rheinland-pfälzischen Allgewalteneinheitstyrannis` und als `völlig charakterlose karrieregeile Zyniker` bezeichnet".

 

 


zurück