Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Biberach

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Biberach 

Alter Postplatz 4

88400 Biberach an der Riß

 

Telefon: 07351 / 59-0

Fax: 07351 / 59-529

 

E-Mail: poststelle@agbiberach.justiz.bwl.de

Internet: www.agbiberach.de

 

 

In Familiensachen, Immobiliarvollstreckungssachen, Schöffen- und Jugendschöffengerichtsachen, Haftsachen ist das Amtsgericht Biberach als sog. Konzentrationsgericht (fürchterlicher Begriff, klingt wie Konzentrationslager, fehlt nur noch der Lagerleiter) auch zuständig für folgende Gemeinden aus dem Bezirk des Amtsgerichts Riedlingen

Alleshausen, Allmannsweiler, Altheim, Bad Buchau, Betzenweiler, Dürmentingen, Dürnau, Ertingen, Kanzach, Langenenslingen, Moosburg, Oggelshausen, Riedlingen, Seekrich, Tiefenbach, Unlingen, Uttenweiler

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Biberach (01/2014)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute in Baden-Württemberg eigentlich Steuern, wenn die Baden-Württembergische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt. 

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

 

"Der aktuelle Geschäftsverteilungsplan kann bei Bedarf bei der Verwaltung (2. Stock, Zimmer 203, Fr. Nägele) eingesehen werden." (12.08.2011) 

Na wie schön, dann fahren wir jetzt alle mal schnell nach Biberach zu Frau Nägele, um in den aktuelle Geschäftsverteilungsplan zu sehen. Am besten mit der Kutsche, denn mit der modernen Zeit hat man am Amtsgericht Biberach wohl so einige Probleme, sonst würde man doch sicher wie an vielen anderen deutschen Gerichten den Geschäftsverteilungsplan einfach auf die Internetseite des Amtsgerichtes stellen. Doch dann wäre Frau Nägele womöglich arbeitslos und das kann doch kein ehrlicher Steuerzahler wollen, der mit seinen schwer verdienten Geld für den Unterhalt der Staatsbeamten sorgt.

 

 

Amtsgericht Biberach - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

06.01.2014. 

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Landgericht Ravensburg

Oberlandesgericht Stuttgart

 

 

Direktorin am Amtsgericht Biberach: Alexander Boger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Biberach / Direktor am Amtsgericht Biberach (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 05.02.1999 als Richter am Landgericht Ravensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, 2008, 2010 und 2012 nicht aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Biberach: Wolfgang Rittmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Biberach / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Biberach (ab 29.09.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.02.1997 als Richter am Amtsgericht Ravensburg aufgeführt.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Amtsgericht Biberach 9 Richter/innen, 6 Rechtspfleger/innen, 23 weitere Bedienstete sowie 7 Gerichtsvollzieher/innen. Im Handbuch der Justiz 2008 sind aber nur 4 Richter/innen aufgeführt. Offenbar gibt es am Amtsgericht Biberach noch ein 6 Richter/innen die das Licht der Öffentlichkeit im Internet noch nicht erblickt haben. Dabei wollen doch die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg - kurz gesagt das Volk - wissen, wen sie für ihre Steuergelder an den Gerichten arbeiten lassen und wen lieber nicht.

Zum Bezirk gehören die Gemeinden Achstetten, Attenweiler, Bad Schussenried, Berkheim, Biberach an der Riß, Burgrieden, Dettingen an der Iller, Eberhardzell, Erlenmoos, Erolzheim, Gutenzell-Hürbel, Hochdorf, Ingoldingen, Kirchberg an der Iller, Kirchdorf an der Iller, Laupheim, Maselheim, Mietingen, Mittelbiberach, Ochsenhausen, Rot an der Rot, Schemmerhofen, Schwendi, Steinhausen / Rottum, Tannheim, Ummendorf, Wain und Warthausen

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Biberach

 

 

Väternotruf Biberach

August Mustermann

Musterstraße 1

88400 Biberach

Telefon: 07351 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de.

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? Dann können Sie uns darüber gerne informieren.

Teilen Sie uns bitte auch das Aktenzeichen mit, unter dem das Verfahren beim Gericht geführt wird. Gibt es Beschlüsse des Gerichts? Dann können Sie uns diese gerne zusenden. Der Datenschutz wird von uns beachtet.

Möchten Sie hier auf dieser Seite von uns als regionaler Ansprechpartner genannt werden? Dann melden Sie sich bei uns und teilen uns Ihre Kontaktdaten mit, unter denen wir Sie aufführen können.

Post bitte an: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter:

Alexander Boger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Biberach / Direktor am Amtsgericht Biberach (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 05.02.1999 als Richter am Landgericht Ravensburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, 2008, 2010 und 2012 nicht aufgeführt.

Ralf Bürglen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richter am Amtsgericht Tettnang (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 05.11.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 19.07.2005 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Rottweil aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2009 als Richter kraft Auftrags am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 19.07.2005 als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Stefanie Held (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Biberach (ab 08.11.2001, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 08.11.2001 als Richterin am Amtsgericht Biberach - halbe Stelle - aufgeführt.

Peter Pahnke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Tettnang (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.1996 als Richter am Amtsgericht Tettnang aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 01.04.1996 als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt.

Wolfgang Rittmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Biberach / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Biberach (ab 29.09.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.02.1997 als Richter am Amtsgericht Ravensburg aufgeführt.

Claudia Warken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Biberach (ab 10.06.2009, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.03.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.03.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2008 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 10.06.2009 als Richterin am Amtsgericht Biberach - beurlaubt - aufgeführt.

 

Katrin Fischer-Dankworth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Landgericht Ravensburg (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1996 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Brandenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 06.09.2002 als Richterin am Landgericht Potsdam - beurlaubt - aufgeführt. 2012: mit je halber Stelle am Landgericht Ravensburg und Amtsgericht Biberach.

 

No Name (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Biberach (ab , ..., 2012) 

No Name (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Biberach (ab , ..., 2012) 

No Name (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Biberach (ab , ..., 2012) 

 

 

Abteilungen am Familiengericht Biberach:

1 F -

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Biberach tätig:

Gerhard Bayer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg (ab 09/2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.12.1999 als Direktor am Amtsgericht Riedlingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 11.11.2003 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Biberach aufgeführt.  Im Handbuch der Justiz 2010 ab 11.11.2003 als Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Veiko Böhm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richter am Amtsgericht Biberach (ab 06.05.2002, ..., 2004) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.11.1998 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Wohl im Handbuch der Justiz 2004 ab 06.05.2002 als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Böhm nicht aufgeführt.

Florian Buchele (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Ulm (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.10.2000 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 21.01.2004 als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Buchele nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 21.01.2004 als Richter am Amtsgericht Biberach - beurlaubt, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 21.01.2004 als Richter am Amtsgericht Ulm aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Heiner Buchele (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Amtsgericht Göppingen (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 05.11.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 05.11.2001 als Richter am Amtsgericht Ulm aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 05.11.2001 als Richter am Amtsgericht Göppingen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft.  

Ruth Gauch (Jg. 1967) - Richter am Landgericht Mannheim (ab , ..., 2008) - ab 05.01.2000 als Richterin am Amtsgericht Biberach tätig.

Eckhard Geiger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.1999 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.09.1999 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Tettnang aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.1999 als Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2009: Richter am Amtsgericht Tettnang / Familiengericht / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Tettnang. GVP 01.11.2012: Vorsitzender Richter am Landgericht Ravensburg - 6. Strafkammer.

Peter Graumann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Ulm (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 01.03.1993 als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 01.03.1993 ohne Nennung Geburtsdatum als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1993 ohne Nennung Geburtsdatum als Richter am Amtsgericht Biberach - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 als Richter am Amtsgericht Ulm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 01.03.1993 ohne Nennung Geburtsdatum als Richter am Landgericht Ulm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.1993 ohne Nennung Geburtsdatum als Richter am Amtsgericht Ulm aufgeführt. 2008, 2009, 2010 Abordnung an das Amtsgericht Ulm. 2012: Richter am Amtsgericht Ulm.

Häusele (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Biberach / Familiengericht (ab , ..., 2008) - Richter Häusele hat einem Vater das Sorgerecht nach §1671 BGB entzogen. Richter Häusele kann daher vom Väternotruf nicht empfohlen werden (Information vom 08.03.2008). Im Handbuch der Justiz 2004, 2006, 2008 und 2012 nicht aufgeführt. 

Martina Hirsch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Landgericht Ravensburg (ab 01.04.2009, ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 06.05.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.12.2005 als Richterin am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2009 als Richterin am Landgericht Ravensburg aufgeführt. 2009 abgeordnet an das Landgericht Ravensburg / 2009: Verein der Richter und Staatsanwälte in Baden-Württemberg e.V. - Vorsitzender der Bezirksgruppe Ravensburg - http://www.richterverein-bw.de/verein/index.php?idcatside=55

Dr. Ruppert Höhne (Jg. 1943) - Richter am Amtsgericht Biberach / Direktor am Amtsgericht Biberach (ab ab 01.202.2000, ..., 2004) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.02.2000 als Direktor am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006/7 nicht mehr aufgeführt.

Anke Raquet (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Tettnang (ab , ..., 2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.09.1995 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg - beurlaubt, halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 als Richterin am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 21.09.1995 als Richterin am Amtsgericht Tettnang - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.09.1995 als Richterin am Amtsgericht Tettnang aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 21.09.1995 als Richterin am Amtsgericht Tettnang - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Tettnang - GVP 01.01.2012: Zivilsachen. Namensgleichheit mit: Raquet (geb. ....) - Richter am Amtsgericht Ravensburg (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010 und 2012 unter dem Namen Raquet nicht aufgeführt. Namensgleichheit mit: Martin Raquet (geb. 28.04.1930) - Richter am Amtsgericht Pforzheim / Direktor am Amtsgericht Pforzheim (ab 01.09.1990, ..., 1994)

Hans Paul Reitmeier (geb. 15.04.1943) - Vorsitzender Richter am Landgericht Stralsund / Vizepräsident am Landgericht Stralsund (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 03.08.1973 als Richter am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2008 offenbar vergessen worden - ein Schelm wer Böses dabei denkt. http://www.bds-mecklenburg-vorpommern.de/Amtsgerichte-M-V.ag.0.html. Namensgleichheit mit: Ingrid Reitmeier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richterin am Sozialgericht Stralsund / stellvertretende Direktorin am Sozialgericht Stralsund (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.1982 als Richterin am Amtsgericht Stralsund - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 außerdem ab 01.11.2008 als Richterin am Sozialgericht Stralsund aufgeführt.

Luitgard Wiggenhauser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Hechingen / Präsidentin am Landgericht Hechingen (ab 27.10.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.12.1987 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Stuttgart aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 - unter dem wohl falsch geschriebenen Namen Wiggenhaver - ab 01.01.2001 als Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.01.2001 als Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart aufgeführt. Ebenso ab 01.01.2001 auch als Vorsitzende Richterin am Landgericht Ravensburg. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.2006 - unter dem wohl falsch geschriebenen Vornamen Luitgrad - als Direktorin am Amtsgericht Biberach aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.07.2006 als Direktorin am Amtsgericht Biberach aufgeführt (bis 2011). Landgericht Hechingen - GVP 31.10.2011: Präsidentin am Landgericht Hechingen.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Biberach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Biberach für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Biberach (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Biberach

überregionale Beratung

http://familienberatung-biberach.de

 

 

Familienberatung Ravensburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-ravensburg.de

 

 

Familienberatung Ulm

überregionale Beratung

http://familienberatung-ulm.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Diakonische Bezirksstelle

Wielandstr. 24 

88400 Biberach 

Telefon: 07351 / 1502-10

E-Mail: info@diakonie-biberach.de

Internet: http://www.biberach-kontakt.de

Träger:

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Sozialberatung, Gruppenarbeit

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Kolpingstr. 43 

88400 Biberach

Telefon: 07351 / 5005-140

E-Mail: erziehungsberatung@caritas-biberach.de

Internet: http://www.caritas-biberach.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Familienberatung, Gruppenarbeit, Online-Ber.

 

 

Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Kolpingstr. 43 

88400 Biberach

Telefon: 07351 / 13811

E-Mail: efl.biberach@web.de

Internet:

Träger: Diözese Rottenburg-Stuttgart

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Krisenintervention, Partnerberatung, Sexualberatung, Vermittlung von Selbsthilfegruppen

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Landratsamt Biberach-Jugendamt

Rollinstr. 9

88400 Biberach

Telefon: 07351 / 52-6233

E-Mail: jugendamt@biberach.de

Internet: http://www.biberach.de

Träger:

Angebote: Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Sozialberatung

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Biberach

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Landkreis Biberach

 

 

 

Deutscher Kinderschutzbund OV Biberach e.V.

Karpfengasse 9 

88400 Biberach

Telefon: 07351 / 76100

E-Mail: dksb-biberach@web.de

Internet:

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung, Beratung alleinerziehender Mütter und Väter

 

 


 

 

Bayer arbeitet jetzt am Landgericht

Wechsel am Amtsgericht Biberach: Der bisherige stellvertretende Direktor Gerhard Bayer ist jetzt am Landgericht Ravensburg tätig. Sein Nachfolger heißt Wolfgang Rittmann.

Seit November 2003 war Gerhard Bayer, der mit seiner Familie in Baustetten wohnt, stellvertretender Amtsgerichtsdirektor in Biberach, davor leitete er das Amtsgericht Riedlingen. Vor kurzem wurde er auf eigenen Wunsch ins Schussental versetzt. "Ich wollte mich verändern und mal wieder an einem größeren Gericht arbeiten", sagt er. "Und ich wollte mir berufliche Optionen für die Zukunft offen halten." In Biberach, so der 52 Jahre alte Jurist, wäre seine Laufbahn zu Ende gewesen. Am Landgericht Ravensburg ist Bayer Vorsitzender Richter an einer der fünf Strafkammern. Er bearbeitet Berufungs- und Strafvollstreckungssachen. Sein Nachfolger in Biberach, Wolfgang Rittmann, wirkte bisher am Amtsgericht Ravensburg. (ry)

(Erschienen: 19.09.2008 00:08)

http://www.schwaebische.de/lokales/laupheim/laupheim_artikel,-Bayer-arbeitet-jetzt-am-Landgericht-_arid,2509519.html

 

 

 


zurück