Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Schwetzingen

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

 

 

Amtsgericht Schwetzingen

Zeyherstraße 6

68723 Schwetzingen

 

Telefon: 06202 / 81-0

Fax: 06202 / 81-336

 

E-Mail: poststelle@agschwetzingen.justiz.bwl.de

Internet: www.amtsgericht-schwetzingen.de

www.agschwetzingen.de

 

 

Außenstelle:

Familiengericht

Marstallstraße 11

68723 Schwetzingen

Telefon: 06202 / 81-373 (Zentrale)

Fax: 06202 / 81-336 (Hauptgebäude),  06202 / 81-631 (Außenstelle)

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Schwetzingen (01/2016)

Informationsgehalt: mangelhaft

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt, aber immerhin auf Anfrage vom 24.04.2014 am 29.04.2014 per Mail zugesendet bekommen.

 

 

Bundesland Baden-Württemberg

Landgericht Mannheim

Oberlandesgericht Karlsruhe

 

 

Direktorin am Amtsgericht Schwetzingen: Andrea Gadamer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen / Direktorin am Amtsgericht Schwetzingen (ab 05.01.2010, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 19.07.1993 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mannheim - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2004 unter dem Namen Andrea Gadamer nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 als Beisitzerin am Anwaltsgerichtshof Baden-Württemberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 28.05.2002 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 05.01.2010 als Direktorin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen: Winfried Fischer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.02.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 18.10.1994 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 01.02.2007 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Amtsgericht Schwetzingen - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 2.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Baden-Württemberg beschäftigen am Amtsgericht Schwetzingen 9 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Schwetzingen ist örtlich zuständig für Schwetzingen, Brühl, Ketsch, Hockenheim, Altlußheim, Neulußheim, Reilingen, Oftersheim und Plankstadt.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis

 

 

Väternotruf Schwetzingen

August Mustermann

Musterstraße 1

68723 Schwetzingen

Telefon: 06202 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Barbara Bartelmus (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen (ab 22.09.1994, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 und 2016 ab 22.09.1994 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - 3/4 Stelle - aufgeführt.

Christoph Bihr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen (ab 10.07.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.04.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 10.07.2012 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. 2015: Familiensachen - Abteilung 1. Namensgleichheit mit: Alexander Bihr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart (ab 25.09.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 25.09.2012 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart aufgeführt.

Winfried Fischer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.02.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 18.10.1994 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 01.02.2007 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Amtsgericht Schwetzingen - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 2. 

Dieter Maier (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.09.1988, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 01.09.1988 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt.

Hans-Jörg Schneid (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen (ab 26.08.2011, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.01.2007 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 26.08.2011 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. 2010: abgeordnet an die Staatsanwaltschaft Mosbach.

Daniele Schrade (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.08.2005, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 14.09.1992 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ohne Angabe Geburtsdatum ab 14.09.1992 als Richterin am Landgericht Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ohne Angabe Geburtsdatum ab 14.09.1992 als Richterin am Landgericht Mannheim - beurlaubt - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ohne Angabe Geburtsdatum ab 14.09.1992 als Richterin am Landgericht Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2012 ohne Angabe Geburtsdatum ab 14.09.1992 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2016 ohne Angabe Geburtsdatum ab 01.08.2005 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - halbe Stelle - aufgeführt. Namensgleichheit mit: Karl-Georg Schrade (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz"  1957) - Richter am Amtsgericht Heidelberg (ab 01.10.1988, ..., 2012)

Ulrike Schrage (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 11.10.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 11.10.2011 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 11.10.2011 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Schwetzingen - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 1.

Sonja Theuerl-Neubeck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen (ab , ..., 2004, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.01.2002 als Richterin am Amtsgericht Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Theunol-Neubeck 19.07.1990 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, und 2016 ab 19.07.1990 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

 

 

Richter auf Probe:

 

 

Abteilungen am Familiengericht Schwetzingen:

1 F - Ulrike Schrage (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1979) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen (ab , ..., 2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2007 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 11.10.2011 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 11.10.2011 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 11.10.2011 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Schwetzingen - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 1.

Christoph Bihr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen (ab 10.07.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.04.2008 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 10.07.2012 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. 2015: Familiensachen - Abteilung 1. Namensgleichheit mit: Alexander Bihr (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart (ab 25.09.2012, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2016 ab 25.09.2012 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart aufgeführt.

2 F - Winfried Fischer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.02.2007, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 18.10.1994 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2016 ab 01.02.2007 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Amtsgericht Schwetzingen - GVP 01.01.2014: Familiensachen - Abteilung 2.

 

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Schwetzingen tätig: 

Dagmar Bock (Jg. 1940) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen (ab 02.02.1973, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.02.1973 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 nicht mehr aufgeführt.

Prof. Dr. Gerd Brudermüller (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe / 20. Zivilsenat - Senat für Familiensachen (ab 21.03.2005, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 07.12.1981 als Richter am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 23.06.1992 als Richter am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Vorsitzender des Deutschen Familiengerichtstages e.V.

Gerd Deißler (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.01.1994, ..., 2005)

Hans-Jochen Emde (Jg. 1941) - Präsident am Landgericht Leipzig (ab , ..., 23.11.2006) - vorher Amtsgericht Schwetzingen und Landgericht Heidelberg. Abordnung an das Oberlandesgericht Karlsruhe. Ab 1985 Vorsitzender Richter am Landgericht Heidelberg. 1992 Oberlandesgericht Dresden. Januar 1995 Vorsitzender Richter. Ab 20.07.1995 Präsident am Landgericht Bautzen. 15. September 2002 Präsident am Landgericht Leipzig.

Dr. Hans Gessner (geb. 06.05.1919) - Vizepräsident am Amtsgericht Mannheim (ab 02.11.1979, ..., 1988) - im Handbuch der Justiz 1958 als Amtsgerichtsrat (Richter) am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1974 ab 01.08.1967 als Richter am Amtsgericht Mannheim aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1982 ab 02.11.1979 als Vizepräsident am Amtsgericht Mannheim aufgeführt. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 24 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststellehttp://www.schule-bw.de/unterricht/faecheruebergreifende_themen/landeskunde/modelle/epochen/neuzeit/absolutismus/schwetzingen/d3.pdf

Graf (geb. ) - Oberamtsrichter am Amtsgericht Schwetzingen (ab , ..., 1945, ..., 1949) - über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 34 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle. / http://www.schule-bw.de/unterricht/faecheruebergreifende_themen/landeskunde/modelle/epochen/neuzeit/absolutismus/schwetzingen/d3.pdf

Christa Horn-Scholz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Karlsruhe (ab 30.06.2009, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 01.08.1981 unter dem Namen Christa Horn als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1994 offenbar nicht aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 und 2008 unter dem Namen Christa Horn-Scholz ohne Nennung Geburtsdatum ab 01.08.1981 als Richterin am Amtsgericht Karlsruhe - halbe Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Angabe Geburtsdatum ab 30.06.2009 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Karlsruhe aufgeführt. Namensgleichheit mit: Dieter Scholz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Mannheim (ab 20.07.1981, ..., 2012)

Barbara Just-Dahlmann (geb. 02.03.1922 - geborene Dahlmann) - Richterin am Amtsgericht Schwetzingen / Direktorin am Amtsgericht Schwetzingen (ab , ..., 1980, ...,1982) - im Handbuch der Justiz 1974 ab 01.10.1969 als Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Mannheim aufgeführt - http://www.schule-bw.de/unterricht/faecheruebergreifende_themen/landeskunde/modelle/epochen/neuzeit/absolutismus/schwetzingen/d3.pdf

Astrid Kielwein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe (ab 29.04.2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 26.06.1991 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 29.04.2004 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe - 3/4 Stelle - aufgeführt. Oberlandesgericht Karlsruhe - GVP 01.04.2008: Beisitzerin / 16. Zivilsenat - Senat für Familiensachen. GVP 15.01.2010, 03.03.2014: stellvertretende Vorsitzende Richterin / 16. Zivilsenat - Senat für Familiensachen. 

Dr. Antje Krüger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.11.1998 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.06.2007 als Richterin am Landgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 28.06.2007 als Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Dr. Franz Mayer (geb. 29.01.1911) - Amtsgerichtsrat am Amtsgericht Schwetzingen (ab , ..., 1958) - im Handbuch der Justiz 1958 als Amtsgerichtsrat (Richter) am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 34 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle. / http://www.schule-bw.de/unterricht/faecheruebergreifende_themen/landeskunde/modelle/epochen/neuzeit/absolutismus/schwetzingen/d3.pdf

Gabriele Meister (geb. 05.12.1948 in Rendsburg - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richterin am Amtsgericht Mannheim / Präsidentin am Amtsgericht Mannheim (ab 08.04.2011 , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 01.09.1978 als Richterin am Amtsgericht Bruchsal - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 und 1994 ab 01.09.1978 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - halbe Stelle - aufgeführt. Oktober 1995 zur Richterin am Oberlandesgericht ernannt. Um 1997 Jahre Direktorin am Amtsgericht Wiesloch. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 04.09.2000 als Direktorin am Amtsgericht Heidelberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 08.04.2009 als Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 08.04.2011 als Präsidentin am Amtsgericht Mannheim aufgeführt. 2009, 2010: Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Karlsruhe / 16. Zivilsenat - Senat für Familiensachen. GVP 01.01.2012. 

Hans Moser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1944) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen / Direktor am Amtsgericht Schwetzingen (ab 26.11.1996, ..., 2009) - Hans Moser: "Das Amtsgericht Schwetzingen", 2002 - ob da auch was über die NS-Zeit geschrieben steht?

Dr. Karl-Heinz Wendland (geb. 24.05.1933) - Richter am Amtsgericht Schwetzingen / Direktor am Amtsgericht Schwetzingen (ab 27.05.1983, ..., 1988, ..., ) - http://www.schule-bw.de/unterricht/faecheruebergreifende_themen/landeskunde/modelle/epochen/neuzeit/absolutismus/schwetzingen/d3.pdf

Claudia Zimmer-Odenwälder (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Heidelberg (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1994 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - 3/4 Stelle und abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.09.1994 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.09.1994 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.1994 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 09.01.2002 als Richterin am Amtsgericht Schwetzingen - abgeordnet - aufgeführt. 2008: Abordnung an das Oberlandesgericht Karlsruhe / 20. Zivilsenat - Senat für Familiensachen. Amtsgericht Heidelberg - GVP 01.02.2016: weitere aufsichtführende Richterin. 22.12.2011: "Amtsgericht: 39-Jähriger muss sich wegen Tierquälerei verantworten - Urteil: Zwei Jahre auf Bewährung und 6000 Euro Strafe. ... Das Schöffengericht unter Vorsitz von Claudia Zimmer-Odenwälder urteilte schließlich auf zwei Jahre auf Bewährung. Das Urteil ist rechtskräftig." - http://www.morgenweb.de/region/schwetzinger-zeitung-hockenheimer-tageszeitung/schwetzingen/jenseits-jeder-vorstellungskraft-1.312587

 

 

Rechtspfleger:

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Heidelberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-heidelberg.de

 

 

Familienberatung Mannheim

überregionale Beratung

http://familienberatung-mannheim.de

 

 

Familienberatung Sinsheim

überregionale Beratung

http://familienberatung-sinsheim.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Diakonisches Werk

Hildastr. 4a 

68723 Schwetzingen

Telefon: 06202 / 93610

E-Mail: schwetzingen@dw-rn.de

Internet: http://www.dw-rn.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, MUk, Schuldner- und Insolvenzberatung, Sozialberatung

 

 

Psychologische Beratungsstelle & Erziehungsberatungsstelle

Mannheimer Str. 87 

68723 Schwetzingen

Telefon: 06202 / 10388

E-Mail: pbs-eb.schwetzingen@caritas-rhein-neckar.de

Internet: http://www.caritas-rhein-neckar.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Krisenintervention

Mitarbeiter/innen: 5 Fachkräfte. Peter Schneider - Diplom-Psychologe, Systemischer Therapeut (2010), Iciar Pomposo - Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin (2010)

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Rhein-Neckar-Kreis Jugendamt - Soziale Dienste

Kurpfalzring 106 

69123 Heidelberg

Telefon: 06221 / 522-1559

E-Mail: jugendamt@rhein-neckar-kreis.de

Internet: http://www.rhein-neckar-kreis.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Krisenintervention, Familienberatung, Sozialberatung

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Schwetzingen für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Schwetzingen (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Ines Reidt

68775 Ketsch

Mitteilung, sie habe zum 30.07.2010 ihre Tätigkeit als Verfahrensbeistand aufgegeben. 2012 aber wohl weiterhin tätig.

Bestellung am Amtsgericht Schwetzingen durch Richter Fischer.

(ab , ..., 2007, ..., 2010)

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

Marianne Borgenheimer

Rechtsanwältin

Mediatorin BAFM

Hauptstr. 128

69469 Weinheim

Tel: 06201 / 68 007

E-Mail: kanzlei.borgenheimer@email.de

 

 

Ulf Wacker

Rechtsanwalt und Mediator

Röntgenstrasse 9

68535 Edingen-Neckarhausen

Telefon: 06203 / 9541730

Mediator BAFM

E-Mail: ulf.wacker@t-online.de

Homepage www.mediationsbuero-wacker.de

 

 

Gutachter: 

 

Paul Schaffner

Dr., AOR

Burgunderstr. 8

67598 Gundersheim

(06244) 905174

Internet: http://www.psych.uni-mainz.de/download/TelefonPsychologInst.pdf

Beauftragung am Amtsgericht Schwetzingen, Oberlandesgericht Zweibrücken

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Rhein-Neckar-Kreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Rhein-Neckar-Kreis

Frauenhaus Heidelberg

Autonomes Frauenhaus

Straße: 

69123 Heidelberg

Postanschrift. 69000 Heidelberg 

Telefon: 06221 / 833088, 831282

E-Mail: frauenhaus@fhf-heidelberg.de

Internet: http://www.fhf-heidelberg.de

Internet: http://www.frauenhaus-heidelberg.de

Träger: Frauen helfen Frauen e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

Frauenhaus Heidelberg

Frauen helfen Frauen e.V.

Frauenhaus – Beratungsstelle – Interventionsstelle

Direkte Hilfe und politische Arbeit gegen Gewalt an Frauen und Kindern

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. Heidelberg ist Träger des Frauenhauses, der Frauenberatungsstelle Courage und der Interventionsstelle für Frauen und Kinder. Er besteht seit 1978.

Ziel des Vereins ist zum einen die individuelle Hilfe und Unterstützung für konkret von Männergewalt betroffene Frauen und ihren Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrer Religion und ihrer sexuellen Orientierung.

Ein weiteres wesentliches Ziel ist die politische Arbeit gegen die Ursachen von Gewalt an Frauen und Kindern.

Frauen helfen Frauen e.V.

Postfach 10 23 43

69013 Heidelberg

Tel.: 06221-83 30 88

E-Mail: info@frauenhaus-heidelberg.de

Internet: www.frauenhaus-heidelberg.de

Wie man sehen kann, bietet das Frauenhaus Heidelberg keine Unterstützung für Frauen und Kinder an, die von weiblicher Gewalt betroffen sind. Warum eigentlich nicht? (08/2011).  

 

 

 

 

 


 

 

 


zurück