Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Wolfsburg

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Wolfsburg

Rothenfelder Straße 43

38440 Wolfsburg

 

Telefon: 05361 / 846-0

Fax: 05361 / 846-270

 

E-Mail: poststelle@ag-wob.niedersachsen.de

Internet: www.amtsgericht-wolfsburg.niedersachsen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Wolfsburg (08/2014)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt

 

 

Bundesland Niedersachsen

Landgericht Braunschweig

Oberlandesgericht Braunschweig

 

 

Direktorin am Amtsgericht Wolfsburg: Henning Lüdtke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / Direktor am Amtsgericht Wolfsburg (ab , ..., 2013, 2014) - 1989 als Assessor Eintritt in den Justizdienst. 1992 Wechsel in den Justizdienst des Landes Niedersachsen nach Braunschweig. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 22.01.1993 als Richter am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. 2004/05 offenbar abgeordnet an das Landgericht Braunschweig. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 25.05.2007 als Direktor am Amtsgericht Helmstedt aufgeführt.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wolfsburg: - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wolfsburg (ab , ..., 2013)

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Niedersachsen beschäftigen am Amtsgericht Wolfsburg ca. 100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, hiervon 12 Richter und Richterinnen.

 

Das Amtsgericht Wolfsburg ist zuständig für die insgesamt derzeit 146512 Einwohner der Stadt Wolfsburg sowie der Samtgemeinden Boldecker Land und Brome aus dem Landkreis Gifhorn.

Zur Stadt Wolfsburg mit derzeit 121158 Einwohnern gehören die 20 Ortsteile Almke, Barnstorf, Brackstedt, Ehmen, Fallersleben, Hattorf, Hehlingen, Heiligendorf, Kästorf, Mörse, Neindorf, Neuhaus, Nordsteimke, Reislingen, Sandkamp, Sülfeld, Velstove, Vorsfelde, Warmenau und Wendschott,

zur Samtgemeinde Boldecker Land (derzeit 9875 Einwohner) mit Sitz in Weyhausen die Gemeinden Barwedel, Bokensdorf, Jembke, Osloß, Tappenbeck und Weyhausen,

zur Samtgemeinde Brome (derzeit 15479 Einwohner) mit Sitz in Brome die Gemeinden Ahnebeck, Altendorf, Benitz, Bergfeld, Brechtorf, Brome, Croya, Ehra-Lessien, Eischott, Hoitlingen, Kaiserwinkel, Parsau, Rühen, Tiddische, Tülau-Fahrenhorst, Voitze, Wiswedel und Zicherie.

 

 

Jugendämter im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Landkreis Gifhorn

Jugendamt Wolfsburg - Kreisfreie Stadt

 

 

Väternotruf Wolfsburg

August Mustermann

Musterstraße 1

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / ...

E-Mail:

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Heiner Dickhut (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / Familiengericht (ab 12.01.1996, ..., 2013) - Amtsgericht Wolfsburg - GVP 01.09.2013: Familiengericht.

Svenia Kuhr-Cherkch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Amtsgericht Wolfsburg / Familiengericht (ab 15.08.2007, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 04.12.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. Amtsgericht Wolfsburg - GVP 01.09.2013: Familiengericht. GVP 01.09.2013: Präsidiumsmitglied.

Henning Lüdtke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / Direktor am Amtsgericht Wolfsburg (ab , ..., 2013, 2014) - 1989 als Assessor Eintritt in den Justizdienst. 1992 Wechsel in den Justizdienst des Landes Niedersachsen nach Braunschweig. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 22.01.1993 als Richter am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. 2004/05 offenbar abgeordnet an das Landgericht Braunschweig. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 25.05.2007 als Direktor am Amtsgericht Helmstedt aufgeführt.

Michael Meyerholz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg (ab 22.10.1984, ..., 2013)

Andrea Salge (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Wolfsburg (ab , ..., 2010, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 07.08.1997 als Richterin am Amtsgericht Gifhorn aufgeführt (2009: Familiengericht - Abteilung 16. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 07.08.1997 als Richterin am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Susanne Schulz-Marner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Wolfsburg (ab 18.08.2000, ..., 2013) - GVP 01.09.2013: Präsidiumsmitglied.

Heike Ullrich-Schrammek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richterin am Amtsgericht Wolfsburg (ab 18.08.2000, ..., 2013) - 2013: beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Stadt Wolfburg. GVP 01.09.2013: Präsidiumsmitglied.

Ingo Verch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg (ab 05.09.1990, ..., 2013)

Günter Weigmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg (ab 10.03.1989, ..., 2013) - GVP 01.09.2013: Präsidiumsmitglied.

 

 

Handbuch der Justiz 2012: zwei Richter/innen wurden namentlich nicht übermittelt.

 

 

Richter auf Probe:

Glaser (geb. ....) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Glaser offenbar nicht aufgeführt. Amtsgericht Wolfsburg - GVP 01.09.2013: Richterin auf Probe / Familiengericht.

Schnitzler (geb. ....) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Schnitzler offenbar nicht aufgeführt. Amtsgericht Wolfsburg - GVP 01.09.2013: Richter auf Probe

 

 

Abteilungen am Familiengericht Wolfsburg:

1 F -

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Wolfsburg tätig:

Angelika Braut (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richterin am Amtsgericht Braunschweig / Familiengericht - Abteilung 250 (ab , ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 07.10.1993 als Richterin am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. Bis 30.04.2008 Beisitzerin im 3. Senat für Familiensachen. Ab 30.04.2008 Beisitzerin im 2. Senat für Familiensachen. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 28.12.2007 als Richterin am Oberlandesgericht Braunschweig aufgeführt. 2012 offenbar als Richterin am Amtsgericht Braunschweig tätig. Wurde dem Väternotruf als kompetent beschrieben.

Walther Haack (geb. 21.11.1902) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / Direktor am Amtsgericht Wolfsburg (ab 01.08.1953, ..., 18.11.1963) - Haack hatte seine Laufbahn 1936 als Assessor bei dem Amtsgericht Fallersleben begonnen und dort zuletzt das Amt des Amtsgerichtsdirektors bekleidet. Wie man sieht kann man auch mit einem Karrierestart im 3. Reich später noch Direktor am Amtsgericht werden. Über seine Tätigkeit in der Zeit des Nationalsozialismus, Mitgliedschaften in nationalsozialistischen Organisationen, eventuelle Beteiligungen an nationalsozialistischen Unrecht oder eine eventuelle Teilnahme an Justizverbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus liegen uns derzeit keine Informationen vor. War 1945 bei Kriegsende 42 Jahre alt. Über eine eventuelle Teilnahme an Kriegshandlungen in der Zeit des Nationalsozialismus informiert auf Anfrage die Deutsche Dienststelle. Im Handbuch der Justiz 1958 ab 01.08.1953 als Direktor am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1964 unter dem Namen Walther Haack nicht aufgeführt.

Holger Kuhlmann (geb. 1960 in Varel - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richter am Amtsgericht Wolfenbüttel / erster stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wolfenbüttel (ab , ..., 2013, 2014) - 1993 als Assessor in Braunschweig in den Justizdienst eingetreten. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 31.07.1997 als Richter am Landgericht Braunschweig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.02.2008 als Direktor am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 06.02.2008 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wolfenbüttel aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Ab 01.10.2012 Richter am Amtsgericht Wolfenbüttel. 

Klaus Lünzner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Wolfsburg (ab 07.06.1993, ..., 2012)

Henning Lüdtke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Richter am Amtsgericht Helmstedt / Direktor am Amtsgericht Helmstedt (ab 25.05.2007, ..., 2013) - 1989 als Assessor Eintritt in den Justizdienst. 1992 Wechsel in den Justizdienst des Landes Niedersachsen nach Braunschweig. Im Handbuch der Justiz 2006 ab  22.01.1993 als Richter am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. 2004/05 offenbar abgeordnet an das Landgericht Braunschweig.

Dr. Arndt Meinecke (Jg. 1968) - Richter am Landgericht Braunschweig (ab 29.08.2003, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2000 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. 2003 Einsatz am am Amtsgericht Wolfsburg - Familiengericht

Dr. Jürgen Pansegrau (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Oberlandesgericht Braunschweig (ab 14.11.2002, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 04.06.1993 als Richter am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. GVP 01.01.2013: stellvertretender Vorsitzender Richter - 7. Zivilsenat.

Wolfgang Paß geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg (ab 13.11.1981, ..., 2010)

Anja-Margareta Rusch-Bilstein (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Amtsgericht Bückeburg (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 31.07.1998 als Richterin am Amtsgericht Wolfsburg - abgeordnet - aufgeführt (Familiensachen). Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 31.07.1998 als Richterin am Amtsgericht Bückeburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Paul-Ernst Schiffers (Jg. 1944) - Richter am Amtsgericht Wolfsburg / Direktor am Amtsgericht Wolfsburg (ab 07.06.1993, ..., 01.01.2008) - ab März 1974 Eintritt in den Justizdienst. Ab Juli 1977 Richter am Amtsgericht Wolfsburg. Ab Dezember 1985 stellvertretenden Direktor. Ab  Juni 1993 Direktor am Amtsgericht Wolfsburg. - siehe Pressemittelung unten.

Katharina Studenroth (geb. 1964 in Krakau - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Richterin am Amtsgericht Seesen / Direktorin am Amtsgericht Seesen (ab , ..., 2014) - ab November 1996 im Justizdienst. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 23.02.2001 als Richterin am Amtsgericht Duderstadt aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 23.02.2001 als Richterin am Amtsgericht Göttingen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2012 ab 07.10.2008 als Direktorin am Amtsgericht Clausthal-Zellerfeld aufgeführt. Wechselte im Jahr 2007 an das Amtsgericht Göttingen, von wo aus sie seit Anfang 2008 mit einem Teil ihrer Arbeitskraft in die Verwaltung des Landgerichts Göttingen abgeordnet war. Amtsgericht Wolfsburg - GVP 01.09.2013: offenbar abgeordnet / Familiengericht. Namensgleichheit mit: Stefan Studenroth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Göttingen (ab 11.07.2007, ..., 2012)

Sabine Welkerling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Wolfsburg (ab 16.03.2004, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Sabine Kanacher ab 15.12.2000 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Braunschweig aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 unter dem Namen Sabine Kanacher ab 16.03.2004 als Richterin am Amtsgericht Wolfsburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 unter dem Namen Sabine Welkerling ab 16.03.2004 als Richterin am Amtsgericht Wolfsburg - halbe Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 16.03.2004 als Richterin am Amtsgericht Wolfsburg - 3/4 Stelle, abgeordnet - aufgeführt. Amtsgericht Wolfsburg - GVP 01.09.2013: Mit Wirkung vom 01.09.2013 verlässt Richterin am Amtsgericht Welkerling das Amtsgericht Wolfsburg.

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Wolfsburg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Wolfsburg für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Wolfsburg (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Wolfsburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-wolfsburg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

donum vitae e.V. Beratungsstelle Wolfsburg

Goethestr. 54 

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 2729894

E-Mail: wolfsburg@donumvitae.org

Internet: http://www.donumvitae.org

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten , Gruppenarbeit, Jugendberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Beratung für Migranten und Spätaussiedler, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Sozialberatung, Telefonische Beratung

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Katholischen Kirche

Kleiststr. 27 

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 25325

E-Mail: info@eheberatung-braunschweig.de

Internet: http://www.eheberatung-wolfsburg.de

Träger: Bistum Hildesheim

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit

 

 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung der evangelischen Kirche

Laagbergstr. 50 

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 13162

E-Mail: lebensberatung@wolfsburg.de

Internet: http://www.lebensberatung-wolfsburg.de

Träger:

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Partnerberatung, Gruppenarbeit, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

pro familia

Stormhof 2 

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 25457

E-Mail: wolfsburg@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Sexualberatung, Sozialberatung

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Erziehungsberatung Wolfsburg-Mitte

Braunschweiger Str. 12 

38440 Wolfsburg 

Telefon: 05361 / 4648760

E-Mail: erziehungsberatung@stadt.wolfsburg.de

Internet: http://www.wolfsburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

 

Sozialer Dienst Geschäftsbereich Jugend

Pestalozzistr. 1a 

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 28-2827

E-Mail:

Internet: http://www.wolfsburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Schuldner- und Insolvenzberatung, Sozialberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Notunterkunft für Kinder und Jugendliche

 

 

Sozialer Dienst Fachbereich Jugend

Eisenacher Str. 9 

38444 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 28-2827

E-Mail:

Internet: http://www.wolfsburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Jugendberatung, Schuldner- und Insolvenzberatung, Sozialberatung, Krisenintervention, Beratung für Kinder und Jugendliche, Notunterkunft für Kinder und Jugendliche

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Frau Behnke

 

 

Rechtsanwälte:

 

Olaf Lobitz

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht

Mediator BAFM

Lister Meile 48

30161 Hannover

Telefon: 0511 / 169 37 61

Fax: 0511 / 169 37 63

E-Mail: mediator@Olaf-Lobitz.de

Homepage: www.Olaf-Lobitz.de

 

 

Beate Sobisch

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Mediatorin BAFM

Königstr. 50

30175 Hannover

Telefon: 0511 / 353 99 76 2

Fax: 0511 / 353 99 76 5

E-Mail: Beate.Sobisch@altug-partner.de

Homepage: www.sobisch.de

 

 

Carla Meyer

Fachanwältin für Familienrecht, Rechtsanwältin

Wangenheimstr. 1

30625 Hannover

Telefon: 0511 / 955 74 70

Fax: 0511 / 510 99 58

E-Mail: carla-meyer@t-online.de

Homepage: www.carla-meyer.de

 

 

Gutachter:

 

Lydia Ernst

Diplom-Psychologin 

38112 Braunschweig

Beauftragung am Amtsgericht Braunschweig, Amtsgericht Salzgitter, Amtsgericht Wolfenbüttel, Amtsgericht Wolfsburg 

Beauftragung am Amtsgericht Wolfsburg durch Richterin Rusch-Bilstein (2002)

Selektionsorientiert arbeitende Gutachterin. Wird vom Väternotruf nicht empfohlen.

 

 

Jennifer Siemann 

Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Wolfsburg

War am Landeskrankenhaus Königslutter beschäftigt. Arbeitet seit einem Jahr für das Gesundheitsamt in Wolfsburg (06/2008).

www.wolfsburg.de/verwaltung/soziales_gesundheit/sozial_dienst/kinder_jugend/

Beauftragung am Amtsgericht Wolfsburg durch Richterin Kuhr-Cherkeh 

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus Wolfsburg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es in Wolfsburg noch nicht, da die politisch und fachlich Verantwortlichen der Stadt an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch die Stadt einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus Wolfsburg e.V.

Straße: 

38400 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 238-60

E-Mail: info@frauenhaus-wob.de

Internet: http://www.frauenhaus-wob.de

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

Courage - Beratungsstelle für Frauen und Männer nach Gewalterfahrung

Goethestr. 59 

38440 Wolfsburg

Telefon: 05361 / 8912300

E-Mail: dialog@wolfsburg.de

Internet: http://www.dialog-wolfsburg.de

Träger: Dialog e.V.

Angebote: Krisenintervention, Hilfe und Beratung für Frauen, Sozialberatung, Beratung bei Gewalt

 

 


 

 

 

Ernennung des neuen Direktors des AG Wolfsburg am 18.07.2013

Offizielle Ernennung eines neuen Direktors des Amtsgerichts Wolfsburg am Donnerstag, den 18.07.2013

Henning Lüdtke, Direktor des Amtsgerichts Helmstedt, wird neuer Direktor des Amtsgerichts in Wolfsburg.

BRAUNSCHWEIG. Am Donnerstag, den 18.07.2013, wird der Vizepräsident des Landgerichts Braunschweig Detlev Rust dem bisherigen Direktor des Amtsgerichts Helmstedt Henning Lüdtke das Amt des Direktors des Amtsgerichts Wolfsburg offiziell übertragen. Herr Lüdtke hat das Amtsgericht Wolfsburg bereits seit dem 01.10.2012 kommissarisch geleitet. Die feierliche Amtseinführung von Herrn Lüdtke und die Verabschiedung seines Vorgängers Holger Kuhlmann wird am 20.09.2013 im Amtsgericht Wolfsburg stattfinden.

Henning Lüdtke

ist in Wolfsburg geboren, 53 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Kinder. Er war von 1993 bis 2007 überwiegend als Richter am Amtsgericht Wolfsburg und seit 2007 als Direktor des Amtsgerichts Helmstedt tätig, bevor er die kommissarische Leitung des Amtsgerichts Wolfsburg im Jahr 2012 übernommen hat. Es ist gelungen, mit Herrn Lüdtke einen waschechten Wolfsburger als neuen Direktor des Amtsgerichts Wolfsburg zu gewinnen. Da Herr Lüdtke sowohl lange Zeit als Richter in unterschiedlichen Rechtsgebieten tätig war und an der Spitze des Amtsgerichts Helmstedt umfangreiche Erfahrungen in allgemeinen Justizangelegenheiten und der Justizverwaltung gesammelt hat, bringt Herr Lüdtke sämtliche Qualifikationen mit, um das Amtsgericht Wolfsburg erfolgreich zu führen. Diese Fähigkeiten hat er bereits in den letzten Monaten eindrucksvoll unter Beweis gestellt" freut sich der Vizepräsident des Landgerichts Detlev Rust.

17.07.2013

http://www.landgericht-braunschweig.de/

 

 


 

 

 

Amtsgerichts-Direktor Holger Kuhlmann verlässt Wolfsburg

Wolfsburg Abschied zum 1. Oktober Er wird Richter in Wolfenbüttel

Von Hendrik Rasehorn

Der bisherige Direktor des Amtsgerichts, Holger Kuhlmann, wird Wolfsburg verlassen. Zum 1. Oktober wird er zum Amtsgericht Wolfenbüttel abgeordnet. Auf Nachfrage erklärt Kuhlmann, zu diesem Schritt haben ihn ausschließlich persönliche Gründe“, bewegt, wie er unserer Zeitung schriftlich mitteilte. Die kommissarische Leitung des Amtsgerichts übernimmt dann zunächst der Direktor des Amtsgerichts Helmstedt, Henning Lüdtke.

19.09.2012

http://www.wolfsburger-nachrichten.de/lokales/Wolfsburg/amtsgerichts-direktor-holger-kuhlmann-verlaesst-wolfsburg-id761034.html

 

 


 

 

Vorwurf: Richter stürzt 51-Jährigen in Ruin

Angeklagter schreibt Schmähbrief ans Amtsgericht – Landgericht stellt Strafantrag

WOLFSBURG. In einem Trennungs- und Unterhaltsverfahren stand ein 51-jähriger Bokensdorfer vor dem Amtsgericht Wolfsburg. Seiner Ansicht nach verhielt sich der zuständige Familienrichter in dem Verfahren nicht neutral.

Insgesamt vier Briefe schrieb der 51-Jährige daraufhin im vergangenen Jahr an das Amtsgericht Wolfsburg, einige davon direkt an den Direktor. Darin beschwerte er sich massiv über den Richter.

In seinen Schreiben bezeichnete er den Familienrichter als perfide und bösartig. Er warf ihm vor, zu lügen, sich von Willkür leiten zu lassen, schikanöse Urteile zu fällen, rassistisches Verhalten zu zeigen, sich unwürdig, hinterhältig und boshaft zu verhalten und seiner Aufgabe nicht gewachsen zu sein.

Wegen übler Nachrede musste sich der 51-Jährige gestern vor Gericht verantworten. Der Präsident des Landgerichts Braunschweig hatte Strafantrag gestellt.

Die Richterin sprach gestern noch kein Urteil. Die Verhandlung wird am 13. August fortgesetzt. Dann sollen der Familienrichter sowie zwei weitere Zeugen gehört werden.

Der Angeklagte wirft dem Familienrichter vor, bei dem damaligen Verfahren Zusagen gemacht zu haben, die er nicht eingehalten habe. Beispielsweise habe er ihm eine schnelle Scheidung in Aussicht gestellt. Zudem sei es um Unterhaltszahlungen für eines seiner insgesamt sechs Kinder gegangen.

Dadurch, dass der Richter seine Zusagen nicht eingehalten habe, habe er den 51-Jährigen in den wirtschaftlichen Ruin gestürzt. In einer dienstlichen Stellungnahme hatte der Jurist dazu geschrieben, dass er keine Zusagen gemacht habe. Zudem sei er in der Angelegenheit nicht befangen. Der Angeklagte hatte darum gebeten, dass ein anderer Richter das Verfahren übernehme.

Auf die Frage der Richterin gestern, wie der Beschuldigte seine Wortwahl in den Briefen heute beurteile, antwortete dieser: "Im Großen und Ganzen halte ich sie für angemessen. Ich würde nicht sagen, dass ich damit über das Ziel hinausgeschossen bin." Er stehe auch heute noch zu dem Geschriebenen. bj

Donnerstag, 24.07.2008

Quelle: http://www.newsclick.de/index.jsp/artid/8821087/menuid/2165

 

 


 

 

Neuer Direktor am AG Wolfsburg: Amtseinführung und Verabschiedung am 06.02.2008

Holger Kuhlmann (vorm. LG Braunschweig) tritt die Nachfolge von Paul-Ernst Schiffers an, der am 01.01.2008 in den Ruhestand getreten ist.

Am 06.02.2008 wird ab 11.00 h im Foyer des Amtsgerichts Wolfsburg, Rothenfelder Str. 43, Wolfsburg, Herr Richter am Landgericht Holger Kuhlmann (vormals Landgericht Braunschweig) als Nachfolger von Paul-Ernst Schiffers in das Amt des Direktors des Amtsgerichts Wolfsburg eingeführt.

 

Zum Programmablauf:

Die Begrüßung der insgesamt über 70 geladenen Gäste und der Mitarbeiter des Amtsgerichts wird durch Klaus Lünzner, den stellvertretenden Direktor des Amtsgerichts Wolfsburg, erfolgen.

Die Ansprache wird Herr Edgar Isermann, der Präsident des Oberlandesgerichts Braunschweig, halten und Herrn Kuhlmann die Ernennungsurkunde aushändigen.

Im Anschluss werden Grußworte von Rolf Schnellecke, Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg, Dr. Frank Koch, Leiter der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Michael Schlüter, Präsident der Rechtsanwaltskammer Braunschweig, und Andreas Nakoneczny für den Personalrat des Amtsgerichts Wolfsburg überbracht werden.

Am Ende werden Herr Schiffers als geschiedener und Herr Kuhlmann als gewordener Direktor des Amtsgerichts das Wort ergreifen.

 

Zur Vita:

Herr Schiffers ist 64 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder.

Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung in Hamburg trat er im März 1974 in den Justizdienst ein. Seit Juli 1977 war er Richter am Amtsgericht in Wolfsburg. Im Dezember 1985 wurde er zum stellvertretenden Direktor ernannt. Schließlich leitete er seit Juni 1993 als Direktor des Amtsgerichts das nach dem Amtsgericht Braunschweig größte Amtsgericht im Landgerichtsbezirk Braunschweig.

Ein besonderes Anliegen war ihm die Jugendstrafrechtspflege, wobei sich für die Jugendlichen nicht nur dienstlich, sondern auch außerdienstlich über 10 Jahre aktiv in der Jugendarbeit eines Sportvereins und im Jugendhilfeausschuss sowie im Präventionsrat der Stadt Wolfsburg eingesetzt hat.

Herr Kuhlmann ist 47 Jahre alt, verheiratet und hat ein Kind.

Geboren in Varel/Friesland und aufgewachsen in Osnabrück, studierte Herr Kuhlmann in Osnabrück und Köln. Im Referendariat fand er den Weg zurück nach Osnabrück. Im Jahr 1993 trat er als Assessor in Braunschweig in den Justizdienst ein. Im Juli 1997 wurde er zum Richter am Landgericht ernannt. Das Rüstzeug für die Tätigkeit in der Verwaltung eines Gerichts erlernte er als Pressesprecher und Personalreferent in der Landgerichtsverwaltung zwischen 1998 und 2001. Seit 2001 ist er Vorsitzender des Braunschweiger Richterbundes und Mitglied des Landesvorstands des Niedersächsischen Richterbundes.

Besondere Verdienste hat sich Herr Kuhlmann seit 2004 als einer der Väter der richterlichen Mediation, einer neuen Form der gütlichen Streitbeilegung, beim Landgericht Braunschweig erworben. Mit großem Erfolg: Demnächst wird die 1000. erfolgreiche Mediation zu feiern sein. Mehr über die Mediation erfahren Sie unter

www.landgericht-braunschweig.de.

 

Ingo Groß

Pressesprecher

 

 

- - - -

 

Landgericht Braunschweig

Pressesprecher Michael Kalde

Münzstraße 17

38100 Braunschweig

Tel: 0531-488-2203

Fax: 0531-488-2550

 

http://www.landgericht-braunschweig.niedersachsen.de/master/C44691591_L20_D0_I4818522_h1.html

 

 


zurück