Väternotruf informiert zum Thema

Landgericht Hagen


 

 

Landgericht Hagen

Heinitzstr. 42

58097 Hagen

 

Telefon: 02331 / 985-0 

Fax: 02331 / 985-585

 

E-Mail: poststelle@lg-hagen.nrw.de

Internet: www.lg-hagen.nrw.de

 

 

Internetauftritt des Landgerichts Hagen (01/2014)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.01.2014 - http://www.lg-hagen.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/index.php

 

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Oberlandesgericht Hamm

 

 

Präsident am Landgericht Hagen: Thomas Vogt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / Präsident am Landgericht Hagen (ab 26.04.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 14.10.1983 als Richter am Landgericht Münster aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 14.12.1990 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.11.2001 als Vizepräsident am Landgericht Essen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.11.2006 als Vizepräsident am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.04.2013 als Präsident am Landgericht Hagen aufgeführt. Namensgleichheit mit: Thomas Vogt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe (ab 15.10.2008, ..., 2010). Namensgleichheit mit: Mareike Vogt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Meschede (ab 16.08.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.02.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.08.2012 als Richterin am Amtsgericht Meschede aufgeführt.

Vizepräsident am Landgericht Hagen: Reinhard von Hasselbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / Vizepräsident am Landgericht Hagen (ab 17.01.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 23.04.1986 als Richter am Landgericht Hagen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 06.12.1995 als Richter am Oberlandesgericht Hamm - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 17.01.2001 als Vizepräsident am Landgericht Hagen aufgeführt. Landgericht Hagen - 2009: 1. Zivilkammer.

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen am Landgericht Hagen 168 Mitarbeiter/innen, davon 46 Richterinnen und Richter und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Amtsgerichte:

Amtsgericht Altena

Amtsgericht Hagen

Amtsgericht Iserlohn

Amtsgericht Lüdenscheid

Amtsgericht Meinerzhagen

Amtsgericht Plettenberg

Amtsgericht Schwelm

Amtsgericht Schwerte

Amtsgericht Wetter (Ruhr)

 

 

Staatsanwaltschaft:

Staatsanwaltschaft Hagen

 

 

Väternotruf Hagen

August Mustermann

Musterstraße 1

58097 Hagen

Telefon: 02331 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Landgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Dr. Stephan Anstötz (Jg. 1976) - Richter am Landgericht Hagen (ab 12.11.2007, ..., 2009) - 2008 offenbar eingesetzt am Amtsgericht Wetter / Familiengericht A-E und G.-Z

Mark Austermühle (Jg. 1973) - Richter am Landgericht Hagen (ab 26.02.2007, ..., 2009) 

Andreas Behrens (Jg. 1972) - Richter am Landgericht Hagen (ab 19.01.2006, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 05.03.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt.

Matthias Berg (Jg. 1960) - Richter am Landgericht Hagen (ab 20.07.1998, ..., 2009) 

Till Deipenwisch (Jg. 1974) - Richter am Landgericht Hagen (ab 17.07.2006, ..., 2009) - 2008, 2009: Pressesprecher am Landgericht Hagen

Dr. Stephanie Drescher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 20.06.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Stephanie Bammel ab 03.04.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 unter dem Namen Stephanie Drescher ab 03.04.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. 2009: Abordnung zur Generalstaatsanwaltschaft Hamm. 2010: Richterin auf Probe am Amtsgericht Wetter.

Dr. Birgit Einhoff (Jg. 1956) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 01.01.1990, ..., 2009) 

Dr. Kirsten Ennuschad (Jg. 1966) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 14.06.1999, ..., 2009) 

Heike Hartmann-Garschagen (Jg. 1968) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Hagen (ab 17.10.2007, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 06.08.1999 als Richterin am Landgericht Hagen aufgeführt.

Reinhard von Hasselbach (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / Vizepräsident am Landgericht Hagen (ab 17.01.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 23.04.1986 als Richter am Landgericht Hagen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 06.12.1995 als Richter am Oberlandesgericht Hamm - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 17.01.2001 als Vizepräsident am Landgericht Hagen aufgeführt. Landgericht Hagen - 2009: 1. Zivilkammer.

Roland Jansen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Richter am Landgericht Hagen (ab 11.01.1984, ..., 2012)

Wilhelm Kaiser (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 13.01.1998, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 13.01.1998 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. 23.07.2010: Strafsache wegen Beleidigung - 47 Ns 500 Js 173/09 - auf die Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts Iserlohn vom 26.02.2020.

Jörg Kern (Jg. 1969) - Richter am Landgericht Hagen (ab 15.05.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 mit dem Nachnamen Krüger eingetragen. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 27.02.1998 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Ab 15.05.2002 Richter am Landgericht Hagen.

Dieter Krause (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 29.05.2002, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 20.02.1986 als Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.05.2002 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. 2009: stellvertretender Pressesprecher am Landgericht Hagen. 2011: 2. Kleine Strafkammer - Urteil vom 22.11.2011 - 42 Ns-716 Js 350/09-84/11 - Amtsgericht Hagen - 74 Ls 2/11.

 

 

Christian Niemöller (Jg. 1962) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / 9. Zivilkammer (ab 08/2006, ..., ) - Eintritt in den richterlichen Dienst ab 27.08.1993 beim Landgericht Bochum und anschließend bei den Amtsgerichten Lüdenscheid und Iserlohn, ab 10.11.1998 Richter am Amtsgericht Meinerzhagen - siehe Info unten

Verina Paul (Jg. 1974) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 18.01.2006, ..., ) - im Handbuch der Justiz 2002 mit dem Nachnamen Koblischke eingetragen. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 25.02.2002 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Ab 18.01.2006 Richterin am Landgericht Hagen.

Wolfgang Rathsack (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 29.12.1999, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.12.1999 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. 

Thomas Schäfer (Jg. 1965) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / 6. große Strafkammer (ab 08/2006, ..., ) - ab 11.02.1994 Richter am Landgericht Bochum, Staatsanwaltschaft Bochum, Amtsgericht Herne, Landgerichtsbezirk Münster ab 06.03.1998 Richter am Amtsgericht  Witten - siehe Info unten.

Nina Sommer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 16.09.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.01.2008 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.09.2011 als Richterin am Landgericht Münster aufgeführt. Amtsgericht Hagen - 2010: Richterin auf Probe.

Sybille Sommerfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 03.04.1989, ..., 2014) - Namensgleichheit mit: Peter Sommerfeld (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm (ab 30.07.2010, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 20.01.1986 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 25.03.1997 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt.

Wolfgang Spancken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1951) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 14.08.1998, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 14.08.1998 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. 

Manuela Thies (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1983) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 19.08.2015, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 10.04.2012 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 19.08.2015 als Richterin am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Namensgleichheit mit: Kristina Thies (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1984) - Richterin am Amtsgericht Lüdenscheid (ab 28.11.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 19.09.2011 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 28.11.2014 als Richterin am Amtsgericht Lüdenscheid aufgeführt.

Astrid Uelwer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1973) - Richterin am Landgericht Hagen (ab , ..., 2011) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.08.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. 2011: 2. Kleine Strafkammer - Urteil vom 22.11.2011 - 42 Ns-716 Js 350/09-84/11 - Amtsgericht Hagen - 74 Ls 2/11.

Thomas Vogt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / Präsident am Landgericht Hagen (ab 26.04.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1990 ab 14.10.1983 als Richter am Landgericht Münster aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 14.12.1990 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 16.11.2001 als Vizepräsident am Landgericht Essen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 06.11.2006 als Vizepräsident am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 26.04.2013 als Präsident am Landgericht Hagen aufgeführt. Namensgleichheit mit: Thomas Vogt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Karlsruhe (ab 15.10.2008, ..., 2010). Namensgleichheit mit: Mareike Vogt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1978) - Richterin am Amtsgericht Meschede (ab 16.08.2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 09.02.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 16.08.2012 als Richterin am Amtsgericht Meschede aufgeführt. Amtsgericht Medebach - GVP 01.01.2012: Richterin auf Probe.

Thomas Zimmermann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957 in Iserlohn) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 01.04.2002, ..., 2014) - 1988 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen. Zunächst beim Landgericht Wuppertal. 1994 zunächst an das Land- und 1995 an das Amtsgericht Hagen. Im Mai 1999 zum Direktor des Amtsgerichts Plettenberg ernannt, im April 2002 Direktor des Amtsgerichts Schwerte, wo er bis zu seinem Wechsel an das Landgericht Hagen im Januar 2006 tätig war. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.05.1999 als Direktor am Amtsgericht Plettenberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 ab 01.04.2002 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz offenbar fehlerhaft. Siehe auch Pressemitteilung unten.

 

 

 

# Horst-Werner Herkenberg

# Kurt Dietmar Richter

# Christoph Gäbel

# Helmut Sommer

# Heinrich Knierim

# Christa Schlief

# Hans-Jörg Niekämper

# Gerda Keese

# Klaus Plassmann

# Werner Hölscher

# Bernd-Dietmar Kirsch

# Stephanie Kock

# Peter Junge

# Norbert Hackbarth-Vogt

# Jürgen Wrenger

# Heike Hartmann-Garshagen

# Claudia Oedinghofen

 

 

Nicht mehr als Richter am Landgericht Hagen tätig:

Peter Asbeck (Jg. 1944) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 26.07.1991, ..., 2009) 

Günter Bagusat (Jg. 1944) - Richter am Landgericht Hagen (ab 05.09.1977, ..., 2009) 

Klaus Berneiser (Jg. 1940) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 30.06.1986, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.06.1986 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt.

Günter Braun (Jg. 1948) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Detmold (ab 01/2005, ..., ) - ab 1968 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hagen. 1969 bis 1971 Richter am Landgericht Hagen, anschließend wieder Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Hagen. Ab 08.03.1979 Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. Abordnungen an die Staatsanwaltschaften Siegen, Bielefeld und Arnsberg. Ab 01.06.1987 Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Hamm. - http://www.gsta-hamm.nrw.de/presse/pressearchiv/archiv2004/vorz_ruhestand_losta_nehlert.pdf

Ernst Espey (Jg. 1941) - Richter am Landgericht Hagen / Präsident am Landgericht Hagen (ab 10.09.1996, ..., 2002)

Dr. Eva-Maria Derstadt (Jg. 1969) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 15.05.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.04.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt.

Hans-Wilhelm Fingerhut (Jg. 1940) - Richter am Landgericht Hagen (ab , ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.10.1988 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt.

Jasmin Flockenhaus (Jg. 1969) - Richterin am Landgericht Hagen (ab 15.05.2002, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.05.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt.

Ute Gerlach-Worch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht Hamm / 5. Familiensenat und 33. Zivilsenat (ab 30.07.2010, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1982 ab 01.04.1980 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 ab 28.05.1984 als Richterin am Landgericht Hagen aufgeführt. Ab 11.03.1994 Richterin am Oberlandesgericht Hamm.

Frauke Hägele (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1942) - Vorsitzende Richterin am Landgericht Hagen (ab 08.02.1983, ..., 2004) - Namensgleichheit mit: Ulrich Hägele (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Landgericht Essen (ab 06.04.1981, ..., 2010)

Jörg Hahnenstein (Jg. 1962) - Richter am Oberlandesgericht Hamm / 3. Senat für Familiensachen (ab 15.10.2004, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 21.07.1998 als Richter am Landgericht Hagen aufgeführt.

Joachim Hütter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Brandenburg (ab 07.11.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 27.11.1991 als Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.1995 als Richter am Oberlandesgericht Brandenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 07.07.2011 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Brandenburg aufgeführt. Oberlandesgericht Brandenburg - GVP 01.01.2013: Vorsitzender Richter - 11. Zivilsenat.

Hartwig Kemner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1953) - Vorsitzender Richter am Landgericht Bochum / Präsident am Landgericht Bochum (ab 01.01.2013, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 30.07.1986 als Richter am Landgericht Bochum aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 11.03.1994 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 24.05.2000 als Vizepräsident am Landgericht Bochum aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 13.03.2006 als Präsident am Landgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.01.2013 als Präsident am Landgericht Bochum aufgeführt. 

Stefan Lütkoff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Waren / Direktor am Amtsgericht Waren (ab 01.10.1992, ..., ab 30.09.2006 in Altersteilzeit, 2008) - vorher als Richter beim Landgericht Hagen, Amtsgericht Lüdenscheid und Amtsgericht Essen tätig. Im Handbuch der Justiz 1994 ab 13.06.1979 als Richter am Amtsgericht Lüdenscheid aufgeführt.

Winfried Pletzinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 29.07.1996, ..., 2010) 

Franz Reiff (Jg. 1933) - Richter am Landgericht Hagen (ab 15.12.1966, ..., 1994) - im Handbuch der Justiz 1980 ab 15.12.1966 als Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1988 und 1994 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Namensgleichheit mit: Sabine Reiff (geb. - geheim) - Richterin am Amtsgericht Rheinberg / Familiengericht - Abteilung 7 (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1998 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf - beurlaubt - aufgeführt (Dienstantritt um 1995. Im Handbuch der Justiz 2000 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Düsseldorf aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Rheinberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Moers aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Rheinberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Rheinberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Rheinberg - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ohne Nennung Geburtsdatum und Dienstantritt als Richterin am Amtsgericht Rheinberg - 7/10 - aufgeführt. 

Hans-Robert Richthof (Jg. 1945) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen (ab 16.09.1988, ..., 2009) - "Demjanjuk verhandlungsfähig. Späte Aburteilung eines „Hilfswilligen“?" http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~EB998254F605246289A40613111749439~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Ulrich Sachse (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - Vorsitzender  Richter am Landgericht Arnsberg / Vizepräsident am Landgericht Arnsberg (ab September 2010 , ..., 2011) - ab 1988 richterliche Tätigkeit am Landgericht Hagen. Nach Stationen bei verschiedenen Amtsgerichten im August 1993 zum Richter am Amtsgericht Hagen ernannt. Nach Erprobung beim Oberlandesgericht Hamm 1998 zum Amtsgericht Hagen, dann von 1999 bis 2001 an das Landgericht Hagen abgeordnet. Ab  September 2001 beim Amtsgericht Schwelm. Ab 01.01.2002 stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm Ab 01.12.2008 Direktor am Amtsgericht Schwelm / Familiengericht.

Dr. Frank Schreiber (Jg. 1960) - Richter am Landgericht Hagen (ab 21.07.1998, ..., 2002)

Dr. Paul Springer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - Richter am Amtsgericht Siegen / Familiengericht / Direktor am Amtsgericht Siegen (ab 30.10.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 24.08.1988 als Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.09.1997 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.09.1997 als Vorsitzender Richter am Landgericht Siegen aufgeführt.

Hans Dieter Vogt (Jg. 1941) - Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen / 2. Kammer für Handelssachen (ab 23.09.1983, ..., 09/2006) - siehe Info unten.

Norbert Weber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Vorsitzender Richter am Landgericht Essen (ab , ..., 2004, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 28.04.1990 als Vorsitzender Richter am Landgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2012 ab 28.03.1990 als Vorsitzender Richter am Landgericht Essen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Namensgleichheit mit: Norbert Weber (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richter am Amtsgericht Lünen / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Lünen (ab 23.11.1989, ..., 2009) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 15.08.1983 als Richter am Amtsgericht Kamen aufgeführt.

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Bezirksrevisor: 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Hagen

überregionale Beratung

http://familienberatung-hagen.de

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

Rainer Budde

Rechtsanwalt und Notar, Familienrecht, Straßenverkehrsrecht

Am Markt 2

58239 Schwerte

Telefon: 02304 / 130 17 und 130 97

Fax: 02304/ 12508

E-Mail: ra-budde@versanet.de

 

 

Gutachter:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Landgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

16.07.2010

Geständnis vor Gericht

Mutter warf Kind vom Balkon

Verzweiflungstat einer psychisch kranken Frau: Vor dem Landgericht Hagen hat eine 35-Jährige zugegeben, ihr Kind vom Balkon ihrer Wohnung in der zweiten Etage geworfen zu haben. Sie habe sich und das Kind töten wollen, sagte die Mutter.

Hagen - Die 35-Jährige muss sich seit Freitag wegen der versuchten Tötung ihres Kindes vor dem Landgericht Hagen verantworten. Die Angeklagte leidet unter einer psychischen Erkrankung und hatte nach Ansicht der Staatsanwaltschaft sich und ihren einjährigen Sohn im Februar 2009 umbringen wollen. Dabei warf sie den Jungen vom Balkon ihrer Wohnung in der zweiten Etage und sprang hinterher. 

Nach Angaben eines Gerichtssprechers räumte die Angeklagte zum Prozessauftakt die Tat ein. Die Frau habe sich in die Enge gedrängt gefühlt. Eine Betreuerin und eine Mitarbeiterin des Jugendamts hätten Mutter und Kind trennen wollen, damit sich die Angeklagte einer Behandlung unterzieht. Die Frau habe "keinen Ausweg" mehr gesehen und sich und ihr Kind töten wollen.

Das Kleinkind war auf eine mit Steinfliesen ausgelegte Terrasse gefallen und erlitt bis auf einige blaue Flecken keine weiteren Verletzungen. Die Mutter zog sich mehrere Brüche zu.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagte aufgrund ihrer Erkrankung im Zustand verminderter Schuldfähigkeit handelte.

Derzeit wird die Frau in einem psychiatrischen Krankenhaus behandelt.

Wegen der Erkrankung findet die Verhandlung am Landgericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag. Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage angesetzt. Das Urteil soll am Dienstag verkündet werden.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,706888,00.html#ref=rss

 

 

 


 

 

Baby vom Balkon geworfen: Mutter legt Geständnis ab

Freitag, 16. Juli 2010 14.59 Uhr

Hagen 

Als die Frau keinen Ausweg mehr wusste, warf sie ihr Baby vom Balkon und sprang hinterher: Anderthalb Jahre nach einem Familiendrama in Wetter (Ennepe-Ruhr-Kreis) muss sich eine psychisch kranke 35-Jährige seit Freitag vor dem Hagener Schwurgericht verantworten. Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag, denn sowohl die Mutter als auch ihr damals einjähriger Sohn haben den Sturz aus der zweiten Etage überlebt.

Der Junge blieb sogar fast völlig unverletzt. Der Prozess findet komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wie das Gericht mitteilte, soll die Frau ein umfassendes Geständnis abgelegt haben.

In ihrem Geständnis hat die Angeklagte den Richtern demnach gesagt, sie habe nicht damit gerechnet, den Sprung vom Balkon zu überleben. Ihre familiäre Situation sei ihr damals völlig über den Kopf gewachsen. Ihr Lebensgefährte habe auf der Trennung bestanden, sie habe jedoch um das gemeinsame Glück mit dem Mann und dem Kind kämpfen wollen.

Aufgrund ihrer psychischen Erkrankung wurde die 35-Jährige zum Zeitpunkt der Tat bereits seit längerem vom Jugendamt der Stadt Wetter kontrolliert. An jenem 11. Februar 2009 soll ihr mitgeteilt worden sein, dass sie in eine Klinik eingewiesen und von ihrem Kind getrennt werden sollte.

Die Angeklagte hatte bei dem Sturz auf eine mit Steinfliesen ausgelegte Terrasse zahlreiche Knochenfrakturen erlitten. Unter anderem waren ihre Hüfte, mehrere Rippen und der linke Arm gebrochen. Darüber hinaus war auch die Wirbelsäule verletzt. Die 35-Jährige musste lange Zeit im Krankenhaus verbringen und war anschließend auf einen Rollstuhl angewiesen. Zum Prozessauftakt erschien sie jedoch zu Fuß und wirkte körperlich unversehrt. Aufgrund ihrer weiterhin bestehenden psychischen Beeinträchtigung ist sie derzeit einstweilen in der Psychiatrie untergebracht. Kontakt zu ihrem Kind hat sie nicht mehr. Das Hagener Schwurgericht will das Urteil am 20. Juli sprechen.

http://www.justiz.nrw.de/Presse/dpa_ticker/DPA_16073/index.php

 

 


 

 

Ilse Bretschneider

Diplom-Psychologin

 

 

".."

 

Landgericht Hagen, 2 O 627/04, Beschluss vom 16.10.2007

 

 


 

 

 

Ehefrau fast erschlagen: 13 Jahre Haft

Donnerstag, 07. Mai 2009 18.06 Uhr

Hagen (dpa/lnw) - Elf Monate nach einem blutigen Ehedrama in Schwerte hat das Hagener Schwurgericht am Donnerstag einen Geschäftsmann zu 13 Jahren Haft verurteilt. Die Richter bestraften den 41-jährigen Angeklagten unter anderem wegen Mordversuchs. Der Unternehmer hat dagegen bis zuletzt bestritten, am 6. Juni 2008 seine im Bett liegende Ehefrau mit einem heftigen Schlag auf den Kopf lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Frau hatte bei der Tat einen Schädelriss erlitten. Angeblich wollte der 41-Jährige seine Ehefrau töten, um seine Geliebte heiraten zu können. Nun muss ihr der Angeklagte 50 000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

[Landgericht]: Heinitzstraße 42, Hagen

http://www.justiz.nrw.de/Presse/dpa_ticker/DPA_08051/index.php

 

 


 

 

Vorsitzender Richter am Landgericht Hans Vogt pensioniert

Herr Vorsitzender Richter am Landgericht Hans Vogt ist mit Ablauf des Monats September 2006 in den Ruhestand getreten. Herr Vogt begann seine richterliche Laufbahn im Jahre 1971 bei dem Landgericht Hagen. Nach Tätigkeiten bei dem Landgericht und den Amtsgerichten Iserlohn und Schwelm wurde er im Juni 1974 planmäßiger Richter des Landgerichts Hagen. Die Ernennung zum Vorsitzenden Richter erfolgte im Jahr 1983. Seit September 1984 – also über einen Zeitraum von 22 Jahren – war er Vorsitzender der 2. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Hagen. Dabei wurde der beliebte Richter für seine ruhige, aber zielstrebige Verhandlungsführung sowie sein großes praktisches Geschick und seinen ausgeprägten Blick für wirtschaftliche Zusammenhänge bekannt. Durch seine Fähigkeit zum Ausgleich, seine Beherrschtheit und seine verbindliche, wenn nötig aber auch bestimmte und entschiedene Art genoss er das Vertrauen und die Achtung der Rechtsuchenden und der ehrenamtlichen Handelsrichter.

Präsident des Landgerichts Kemner hat Herrn Vogt am 29.09.2006 die Dankesurkunde der Justizministerin des Landes Nordrhein-Westfalen überreicht, mit der ihm Dank und Anerkennung für seine der Justiz geleisteten treuen Dienste ausgesprochen werden.

Hagen, den 29. September 2006

Britta Lincke

Pressesprecherin

www.lg-hagen.nrw.de/presse/presseinf/Archiv/sept06.htm

 

 


 

 

Feierstunde zur Amtseinführung des neuen Direktors des Amtsgerichts Schwerte

Volker Borchert Nachfolger von Thomas Zimmermann

Der Präsident des Landgerichts Hagen, Hartwig Kemner, hat am Dienstag, den 12. September 2006, in den Räumen des Amtsgerichts Schwerte dessen ehemaligen Direktor Thomas Zimmermann verabschiedet und seinen Nachfolger Volker Borchert in sein neues Amt eingeführt. Thomas Zimmermann war bereits im Januar 2006 zum Landgericht Hagen gewechselt, wo er derzeit als Vorsitzender einer Kammer für Handelssachen tätig ist. Seither hatte Volker Borchert bis zu seiner offiziellen Ernennung zum Direktor des Amtsgerichts am 03.07.2006 das Amtsgericht Schwerte bereits kommissarisch geleitet.

Zu der feierlichen Veranstaltung waren rund 80 Personen aus der Justiz, der regionalen Politik, Verwaltung und Wirtschaft eingeladen. Umrahmt von musikalischen Darbietungen standen neben der Ansprache durch den Präsidenten Landgerichts Hartwig Kemner, Grußworte des Bürgermeisters der Stadt Schwerte Heinrich Böckelühr, der stellvertretenden Vorsitzenden des Anwalt- und Notarvereins des Landgerichtsbezirks Hagen Kerstin Friebertshäuser-Kauermann, des Richters am Amtsgericht Bernd Deipenwisch für den örtlichen Richter- und Personalrat sowie Dankesworte des scheidenden Direktors Thomas Zimmermann und des neuen Direktors Volker Borchert im Mittelpunkt der Feierstunde.

Volker Borchert ist in Dortmund geboren und trat 1990 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Nachdem er seine Laufbahn beim Landgericht Hagen begonnen hatte, wurde er im September 1994 zum Richter am Amtsgericht Hagen und im Februar 2002 zum Richter am Oberlandesgericht Hamm ernannt, wo er bis zu seiner Abordnung an das Amtsgericht Schwerte im Januar 2006 tätig war. Herr Borchert ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt mit seiner Familie in Dortmund.

Thomas Zimmermann ist in Iserlohn geboren und trat 1988 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Er war zunächst beim Landgericht Wuppertal tätig und wechselte 1994 zunächst an das Land- und 1995 an das Amtsgericht Hagen. Im Mai 1999 wurde er zum Direktor des Amtsgerichts Plettenberg ernannt, bevor er im April 2002 das Amt des Direktors des Amtsgerichts Schwerte übernahm, wo er bis zu seinem Wechsel an das Landgericht Hagen im Januar 2006 tätig war. Herr Zimmermann ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Hemer.

Hagen, den 13. September 2006

Britta Lincke

Pressesprecherin

www.lg-hagen.nrw.de/presse/presseinf/Archiv/sept06.htm

 

 


 

 

 

September 2006

Zwei neue Vorsitzende Richter am Landgericht

Das Landgericht Hagen hat zwei neue Vorsitzende Richter. Am 31. August 2006 händigte der Präsident des Landgerichts, Hartwig Kemner (im Bild Mitte), die Ernennungsurkunden an die bisherigen Richter am Amtsgericht Christian Niemöller (im Bild links) und Thomas Schäfer (im Bild rechts) aus.

Christian Niemöller trat am 27.08.1993 in den richterlichen Dienst ein. Er war zunächst beim Landgericht Bochum und anschließend bei den Amtsgerichten Lüdenscheid und Iserlohn tätig. Am 10.11.1998 wurde er zum Richter am Amtsgericht Meinerzhagen ernannt, wo er vorwiegend Zivilprozess-, Zwangsvollstreckungs- und Wohnungseigentumssachen bearbeitete, aber auch als Vertreter des Direktors in Verwaltungssachen tätig war. In der Zeit vom 01.08.2003 bis zum 30.11.2003 war er an das Landgericht Hagen abgeordnet und hier Mitglied der 4. Zivilkammer. In der Zeit vom 01.12.2003 bis zum 31.08.2004 war er am Oberlandesgericht Hamm in einem Zivilsenat tätig. Nach kurzzeitiger Rückkehr an das Amtsgericht Meinerzhagen ist er seit dem 01.06.2005 wiederum an das Landgericht Hagen abgeordnet, wo er bis zu seiner nunmehr erfolgten Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Mitglied der 1. Großen Strafkammer gewesen ist. Er übernimmt den Vorsitz der 9. Zivilkammer. Christian Niemöller ist 44 Jahre alt und lebt in Dortmund.

Thomas Schäfer trat am 11.02.1994 in den richterlichen Dienst ein und war ebenfalls zunächst beim Landgericht Bochum tätig. Nach kurzem Wechsel zum Amtsgericht Witten war er in der Zeit vom 01.07.1995 bis zum 30.06.1996 im Rahmen des Laufbahnwechsels bei der Staatsanwaltschaft Bochum beschäftigt. Nach weiteren Einsätzen beim Amtsgericht Herne und im Landgerichtsbezirk Münster wurde Herr Schäfer schließlich am 06.03.1998 zum Richter am Amtsgericht in Witten ernannt, wo er u.a. Schöffen- und Einzelrichterstrafsachen sowie Vormundschafts-, Freiheitsentziehungs-, Konkurs-, Vergleichs- und Zivilprozesssachen bearbeitet hat. Vom 01.04.2002 bis zum 30.09.2002 war er an das Landgericht Bochum abgeordnet und dort in erstinstanzlichen Zivilkammern eingesetzt. In der Zeit vom 01.10.2002 bis zum 30.06.2003 war er beim Oberlandesgericht in Hamm in einem Zivilsenat tätig. Im Anschluss daran hat er bis zu seiner nunmehr erfolgten Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Landgericht in Hagen erneut beim Amtsgericht Witten Zivilprozess- und Vormundschaftssachen bearbeitet, wo er darüber hinaus mit großem Engagement dazu beigetragen hat, dass die Justizsoftware „JUDICA“ erfolgreich eingeführt werden konnte. Seit Anfang 2004 ist Herr Schäfer ferner als Leiter von Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendare tätig. Beim Landgericht Hagen wird er den Vorsitz der 6. großen Strafkammer, der 8. kleinen Strafkammer, der Strafvollstreckungskammer und der 5. Zivilkammer übernehmen. Thomas Schäfer ist 41 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er lebt mit seiner Familie in Recklinghausen.

Hagen, den 01. September 2006

Britta Lincke

Pressesprecherin

http://www.lg-hagen.nrw.de/presse/presseinf/Archiv/sept06.htm

 

 


zurück