Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Schwelm

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Schwelm

Schulstr. 5

58332 Schwelm

 

Telefon: 02336 / 498-0

Fax: 02336 / 498-169

 

E-Mail: poststelle@ag-schwelm.nrw.de

Internet: http://www.ag-schwelm.nrw.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Schwelm (07/2014)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.01.2014 - http://www.ag-schwelm.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/index.php

 

 

Bundesland Nordrhein-Westfalen

Landgericht Hagen

Oberlandesgericht Hamm

 

 

Direktorin am Amtsgericht Schwelm: Nicole Clouth-Gräfin von Spee (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Amtsgericht Schwelm / Direktorin am Amtsgericht Schwelm (ab 23.12.2010, ..., 2014) - ab 1994 im richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen, Landgericht Siegen und amtsrichterliche Tätigkeiten bei den Amtsgerichten Siegen und Olpe. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.05.2000 als Richterin am Amtsgericht Olpe aufgeführt (Familiengericht). Von April bis Dezember 2005 an das Oberlandesgericht Hamm abgeordnet. Von Februar 2007 bis Oktober 2008 vertretungsweise Leitung des Amtsgerichts Siegen. http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/hamm/j2010/4_UF_107_09urteil20100111.html / http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/hamm/j2010/4_UF_151_09urteil20100201.html. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 31.05.2006 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Siegen aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 15). Siehe auch Pressemitteilung unten.

Stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Schwelm:  - Richterin am Amtsgericht Schwelm / stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Schwelm (ab , ..., 2016) -

 

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen beschäftigen am Amtsgericht Schwelm 11 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Schwelm ist zuständig für die Gemeinden Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm.

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Ennepe-Ruhr-Kreis

Jugendamt Ennepetal - Stadtjugendamt

Jugendamt Gevelsberg - Stadtjugendamt

Jugendamt Schwelm - Stadtjugendamt

 

 

Väternotruf Schwelm

August Mustermann

Musterstraße 1

58332 Schwelm

Telefon: 02336 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Arnulf Johannes Arentz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Schwelm (ab 14.07.1982, ..., 2014)

Nicole Clouth-Gräfin von Spee (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Amtsgericht Schwelm / Direktorin am Amtsgericht Schwelm (ab 23.12.2010, ..., 2014) - ab 1994 im richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen, Landgericht Siegen und amtsrichterliche Tätigkeiten bei den Amtsgerichten Siegen und Olpe. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 30.05.2000 als Richterin am Amtsgericht Olpe aufgeführt (Familiengericht). Von April bis Dezember 2005 an das Oberlandesgericht Hamm abgeordnet. Von Februar 2007 bis Oktober 2008 vertretungsweise Leitung des Amtsgerichts Siegen. http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/hamm/j2010/4_UF_107_09urteil20100111.html / http://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/hamm/j2010/4_UF_151_09urteil20100201.html. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 31.05.2006 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Siegen aufgeführt (Familiengericht - Abteilung 15). Siehe auch Pressemitteilung unten.

Claudia Glombitza (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richterin am Amtsgericht Schwelm (ab 29.07.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 28.02.1990 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Probezeit - was lange währt wird manchmal gut. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 29.07.2011 als Richterin am Amtsgericht Schwelm aufgeführt.

Marco Hardt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Schwelm (ab 29.07.2011, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2008 als Richter im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 29.07.2011 als Richter am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: Familiengericht / G - Q und F. 

Hannelore Kaiser-Hasebrink (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1957) - Richterin am Amtsgericht Schwelm (ab 18.04.1989, ..., 2014)

Janine Kaufmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richterin am Amtsgericht Schwelm (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 05.01.2009 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. 2012: Richterin auf Probe am Amtsgericht Schwelm / Familiengericht. Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: als Richterin am Amtsgericht ausschließlich als Vertretung für Richterin Kaiser-Hasebrink aufgeführt.

Anna Walther (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richterin am Amtsgericht Schwelm (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.03.2010 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Amtsgericht Essen - GVP 01.01.2011: Richterin auf Probe. Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: Richterin am Amtsgericht.

 

 

 

Richter auf Probe:

Bastian Cardue (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1981) - Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm (ab 02.08.2010, ..., 2014) - Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: Richter auf Probe.

Dr. Fligge (geb. ....) - Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 unter dem Namen Fligge als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm nicht aufgeführt. Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: Richterin auf Probe.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Schwelm:

34 F - Adoptionssachen

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Schwelm tätig:

Eva Bode (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richterin am Amtsgericht Schwelm / Familiengericht - Abteilung (ab 04.07.2002, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 12.10.1998 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 04.07.2002 als Richterin am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: nicht aufgeführt.

Anke Ditzler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richterin am Amtsgericht Lüdenscheid / Direktorin am Amtsgericht Lüdenscheid (ab 01.02.2016, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.07.1998 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 04.02.2004 als Richterin am Amtsgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 23.09.2013 als stellvertretende Direktorin am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Amtsgericht Hagen - GVP 01.01.2010, 01.01.201: unter dem Namen Ditzler nicht aufgeführt. Amtsgericht Hagen - GVP 01.01.2013: Familiensachen - Abteilung 128 und 130. Amtsgericht Schwelm - GVP 01.01.2014: stellvertretende Direktorin / Familiensachen / R - Z. Amtsgericht Lüdenscheid - GVP 01.02.12016: Direktorin am Amtsgericht.

Christoph Alfred Ebner (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Schwelm (ab 12.04.1983, ..., 2012)

Günther Heinrichs (geb. 1943 in Schwelm) - Richter am Amtsgericht Schwelm / Direktor am Amtsgericht Schwelm (ab 01.03.1999, ..., Oktober 2008) - ab 1972 richterliche Tätigkeit am Landgericht Hagen. Danach Tätigkeit am Amtsgericht Wetter. 1975 zum Richter am Landgericht in Hagen ernannt. 1983 zum Richter am Amtsgericht in Schwelm ernannt. Ab 1994 stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm.

Ansgar Heithoff (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Schwerte / Direktor am Amtsgericht Schwerte (ab , ..., 2012, ..., 2014) -  im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.08.2000 als Richter am Amtsgericht Schwerte aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 31.03.2009 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 31.03.2009 als Direktor am Amtsgericht Schwerte aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2010: abgeordnet an das Amtsgericht Altena - kommissarischer stellvertretender Direktor am Amtsgericht Altena.

Karl Ernst Hönnicke (Jg. 1945) - Richter am Amtsgericht Schwelm (ab 14.06.1978, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 14.06.1978 als Richter am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 nicht aufgeführt.

Brigitte Maritz-Mader (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1946) - Richterin am Amtsgericht Schwelm (ab 20.01.1984, ..., 2010)

Theodor Peitz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Schwelm / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm (ab 28.02.2011, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 06.11.1978 als Richter am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 28.02.2011 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. 2008: Strafsachen.

Armin Renzing (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Richter am Amtsgericht Schwelm / Familiengericht - Abteilung (ab 08.10.1979, ..., 2013) - der schnelle Sch(w)elm von Sch(w)elm (Spitzname des Väternotrufs).

Ulrich Sachse (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) -  Richter am Amtsgericht Hagen / Direktor am Amtsgericht Hagen (ab , ..., 2015, 2016) - ab 1988 richterliche Tätigkeit am Landgericht Hagen. Nach Stationen bei verschiedenen Amtsgerichten im August 1993 zum Richter am Amtsgericht Hagen ernannt. Nach Erprobung beim Oberlandesgericht Hamm 1998 zum Amtsgericht Hagen, dann von 1999 bis 2001 an das Landgericht Hagen abgeordnet. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 27.08.1993 als Richter am Amtsgericht Hagen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.01.2002 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.12.2008 als Direktor am Amtsgericht Schwelm aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 28.11.2008 als Vizepräsident am Landgericht Arnsberg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 28.11.2008 als Direktor am Amtsgericht Hagen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Karl-Heinz Volesky (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Essen / Präsident am Amtsgericht Essen (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 14.06.1993 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Hamm Dortmund aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 1998 ab 07.03.1996 als Richter am Amtsgericht Dortmund aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 24.11.1999 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Schwelm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 05.03.2001 als Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 27.02.2008 als Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Hamm aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 27.02.2008 als Vizepräsident am Amtsgericht Dortmund aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 2013: Vorstandsmitglied des EDV-Gerichtstag e.V. - http://www.edvgt.de/pages/vorstand.php

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Schwelm (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Schwelm für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Schwelm (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org 

 

Familienberatung Schwelm

überregionale Beratung

http://familienberatung-schwelm.de

 

 

Familienberatung Hagen

überregionale Beratung

http://familienberatung-hagen.de

 

 

Familienberatung Remscheid

überregionale Beratung

http://familienberatung-remscheid.de

 

 

Familienberatung Witten

überregionale Beratung

http://familienberatung-witten.de

 

 

Familienberatung Wuppertal

überregionale Beratung

http://familienberatung-in-wuppertal.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Hagener Str. 26a 

58285 Gevelsberg

Telefon: 02332 / 664025

E-Mail: v.maehler@en-kreis.de

Internet: http://www.enkreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung)

 

 

Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung - Außenstelle von Bochum -

August-Bendler-Str. 14 

58332 Schwelm

Telefon: über 0234 / 3079030

E-Mail: ehe-lebensberatung@caritas-bochum.de

Internet: http://www.caritas-bochum.de

Träger: Caritasverband

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung

 

 

pro familia EN-Südkreis Beratungsstelle

Wilhelmstr. 45 

58332 Schwelm

Telefon: 02336/443640

E-Mail: en-suedkreis@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Sexualberatung, Sozialberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Partnerberatung, Familienplanungsberatung, Telefonische Beratung, KiJu-Ambulanz bei sex. Missbrauch, Gewalt (bis 27 J.)

 

 

Evangelische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Schwangerschaftskonfliktberatung

Birkenstraße 11

58256 Ennepetal

Telefon: 02333 / 60970

Fax: 02333 / 6097111

Email: info@beratung-kkschwelm.de

Träger: Kirchenkreis Schwelm

Leitung/Kontakt: Harald Otschik

http://www.evangelische-beratung-nrw.de/liste_der_beratungsstellen_145_456E6E65706574616C.html

 

 

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Hauptstraße 44

45549 Sprockhövel

Tel.: 02333 / 60970

Fax: 02333 / 6097-111

Email: info@beratung-kkschwelm.de

Träger: Kirchenkreis Schwelm

Leitung/Kontakt: Roland Wetter

Anmerkungen: Anmeldung über Beratungsstelle Ennepetal, Birkenstraße 11

http://www.evangelische-beratung-nrw.de/liste_der_beratungsstellen_209_5370726F636B68F676656C.html

 

 

Erziehungs- und Familienberatungsstelle des GVS - Außenstelle der EB Herdecke -

Heinrich-Kamp-Str. 11 

58300 Wetter (Ruhr)

Telefon: 02335 / 1230

E-Mail:

Internet: http://www.gvs-herdecke.de

Träger: Gem. Verein für Sozialeinr. Herdecke e.V. (GVS)

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Stadtverwaltung Gevelsberg Kinder- und Jugendhilfe

Rathausplatz 1

58285 Gevelsberg

Telefon: 02332 / 771-286,-287,-306

E-Mail: jugendamt@stadtgevelsberg.de

Internet: http://www.gevelsberg.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Sozialberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Telefonische Beratung, Familienberatung

 

 

 

Verfahrensbeistände:

 

 

Rechtsanwälte:

 

Rainer Budde

Rechtsanwalt und Notar, Familienrecht, Straßenverkehrsrecht

Am Markt 2

58239 Schwerte

Telefon: 02304 / 130 17 und 130 97

Fax: 02304/ 12508

E-Mail: ra-budde@versanet.de

 

 

Gutachter:

 

Jürgen Brand

Diplom-Pädagoge

"Praxis für Systemanalyse und Familientherapie"

Hochdahler Markt 15

40699 Erkrath

Beauftragung als Gutachter am Amtsgericht Bochum, Amtsgericht Essen, Amtsgericht Essen-Borbeck, Amtsgericht Langenfeld, Amtsgericht Mettmann, Amtsgericht Oberhausen, Amtsgericht Remscheid, Amtsgericht Schwelm, Amtsgericht Solingen, Amtsgericht Velbert, Amtsgericht Wipperfürth, Amtsgericht Wuppertal und Oberlandesgericht Düsseldorf - 6. Senat

Sorgerechtsentzug nach Brandeinsatz nicht unwahrscheinlich. Der Diplom-Pädagoge Jürgen Brand wird vom Väternotruf nicht empfohlen!

 

 

Meike-Angela Czajka

Sachverständige

44801 Bochum

Beauftragung am Amtsgericht Schwelm

Beauftragung am Amtsgericht Schwelm durch Richter Renzig (2013).

 

 

Melanie Engelmann

Diplom-Psychologin

zu erreichen über das sogenannte 

"Institut für Gerichtspsychologie" - IfG

Gilsingstraße 5

44789 Bochum

 

 

Johannes Völler

Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie

Diplom-Sozialpädagoge

"Institut für forensische Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters"

Hauptstraße 23

34431 Marsberg

Beauftragung am Amtsgericht Schwelm, Landgericht Braunschweig

Beauftragung am Amtsgericht Schwelm durch Richter Renzing (2007)

Rauschebart. 29.10.2011: "Rauschebärte sind übrigens ein Relikt insbesondere der letzten zwei Jahrhunderte und besonders gerne bei Adligen und so genannten Würdenträgern des öffentlichen Lebens beliebt, die sich unangreifbar wähnten."

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Ennepe-Ruhr-Kreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Ennepe-Ruhr-Kreis

Frauenhaus Ennepe-Ruhr-Kreis

Straße:

58400 Witten

Telefon: 02339 / 6292

E-Mail: frauenhaus.en@t-online.de

Internet:

Träger: Frauen helfen Frauen EN e.V.

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Beratung für Opfer jeglicher Gewalt (laut Angaben auf www.dajeb.de offenbar auch Beratung für Männer als Opfer von Gewalt)

 

 

Deutscher Kinderschutzbund e.V.

Hauptstr. 147 

58332 Schwelm

Telefon: 02336 / 7040

E-Mail: dksb-schwelm@t-online.de

Internet:

Träger:

Angebote: Beratung für Kinder und Jugendliche, Gruppenarbeit, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Telefonische Beratung, Beratung für Migranten und Spätaussiedler

 

 


 

 

 

Die Justizpressestelle beim Landgericht Hagen

Neue Direktorin beim Amtsgerichts Schwelm

Nicole Clouth - Gräfin von Spee folgt auf Ulrich Sachse

Der Präsident des Landgerichts Hagen, Hartwig Kemner, hat am 23.12.2010 Frau Nicole Clouth - Gräfin von Spee die Urkunde über die Ernennung zur Direktorin des Amtsgerichts Schwelm überreicht. Gräfin von Spee ist damit Nachfolgerin von Herrn Ulrich Sachse, der im September 2010 zum Vizepräsidenten des Landgerichts in Arnsberg ernannt worden ist.

Nicole Clouth - Gräfin von Spee (45) stammt aus Ratingen und trat 1994 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Sie begann ihre Laufbahn beim Landgericht Siegen und lernte danach die verschiedensten amtsrichterlichen Tätigkeiten bei den Amtsgerichten Siegen und Olpe kennen. Beim Amtsgericht Olpe wurde sie im Jahr 2000 zur Richterin am Amtsgericht ernannt. Sie bearbeitete dort im Wesentlichen Familiensachen und war daneben Mitglied der Projektgruppe "Elektronisches Scheidungsverfahren bei dem Amtsgericht Olpe". Von April bis Dezember 2005 war Gräfin von Spee zum Zwecke der Erprobung an das Oberlandesgericht Hamm abgeordnet. Anschließend kehrte sie an das Amtsgericht Siegen zurück, wo sie im Mai 2006 zur stellvertretenden Direktorin ernannt wurde und das Amtsgericht von Februar 2007 bis Oktober 2008 vertretungsweise auch leitete. Gut einen Monat nach ihrer Abordnung an das Amtsgericht Schwelm ist Gräfin von Spee nunmehr auch offiziell zur neuen Behördenleiterin bestellt worden.

Nicole Clouth - Gräfin von Spee ist verheiratet und zweifache Mutter.

Hagen, 23.12.2010

Kontakt:

Till Deipenwisch

Pressesprecher des Landgerichts Hagen

Tel.: 02331 / 985 - 501

Fax: 02331 / 985 - 585

E-Mail: till.deipenwisch@lg-hagen.nrw.de

 

 

 


 

 

Ulrich Sachse ist neuer Amtsgerichtsdirektor. (Foto: privat) Foto: WR

Ulrich Sachse (50) ist gebürtiger Hagener und trat 1988 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Er begann seine Laufbahn beim Landgericht Hagen. Nach Stationen bei verschiedenen Amtsgerichten wurde er im August 1993 zum Richter am Amtsgericht Hagen ernannt.

Nach der Erprobung beim Oberlandesgericht Hamm 1998 kehrte er zunächst zum Amtsgericht Hagen zurück, wurde dann aber an das Landgericht Hagen abgeordnet, wo er von 1999 bis 2001 vor allem mit Verwaltungsaufgaben befasst war. Seit September 2001 ist er beim Amtsgericht Schwelm tätig - seit Dezember 2001 als stellvertretender Direktor - und bearbeitet dort vor allem Familien- und Zivilsachen.

Zudem leitet Sachse seit August 2001 die Innenrevision für die Landgerichtsbezirke Hagen, Arnsberg und Siegen.

Ulrich Sachse ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

01.12.2008

http://www.derwesten.de/staedte/schwelm/Ulrich-Sachse-der-neue-Direktor-id1368376.html

 

 


 

 

 

Schwiegervater der Ex mischte sich ein

Schmutzige Wäsche

Breckerfeld, 19.06.2008, Andre Eggert

Es sei viel schmutzige Wäsche gewaschen worden nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin, erinnerte sich ein 40-jähriger Ennepetaler vorm Schwelmer Strafrichter. „Sie hat mich mit 13 Anzeigen überzogen, nichts davon war wahr.”

Tatsächlich war er nur Zeuge. Auf der Anklagebank saß sein ehemaliger Schwiegervater in spe. Angeklagt wegen Verleumdung machte der 62-jährige Breckerfelder von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Offenbar hatte auch er sich unschön in die Auseinandersetzungen seiner Tochter eingemischt, um deren Ex-Partner zu schaden.

Im Januar fand der damalige Schwelmer Chef des 40-Jährigen eine Nachricht auf der Mobilbox seines Handys. Sinngemäßer Inhalt: Sein Mitarbeiter habe unter der Hand versucht, Waren aus dem Lager seines Chefs zu verkaufen. Der Arbeitgeber nahm den Anruf eines gewissen Herrn Försters zunächst ernst. Sein Angestellter - als Hausmeister mit Zugang zum Lager - wurde drei Tage beurlaubt. Schließlich spielte man dem 40-Jährigen die Aufnahme vor. Sofort erkannte er die Stimme des Vaters der Ex und gab dem Chef dessen Nummer. Unter weiteren Zuhör-Zeugen rief der Arbeitgeber den Breckerfelder an. „Ja, es war die Stimme des falschen Herrn Förster”, bestätigte er als Zeuge. „Dieses Verhalten war zutiefst feige”, sagte Richter Theo Peitz deutlich. Trotzdem stellte er auf Antrag der Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen Geldbuße von 600 Euro vorläufig ein.

www.derwesten.de/nachrichten/staedte/breckerfeld/2008/6/19/news-56811011/detail.html

 

 


 

 

 

 

 

Das Kind zwischen Mutter und Vater

Leserinnen und Leser zu einem brisanten Thema

In der vergangenen Woche veröffentlichten wir an dieser Stelle unter dem Titel "Zu wem gehört das Kind?" ein Interview mit dem Juristen Prof. Ludwig Salgo. Vorausgegangen war ein Magazin-Text über einen Sorge- und Umgangsrechtsstreit ("Und bist du nicht willig ." von Birgit Walter, 10. Februar 2007). Zum Interview mit Ludwig Salgo haben uns mehr als 80 Zuschriften erreicht. Betroffene Mütter und Väter, Experten, die sich mit dem brisanten Thema beschäftigen, berichten darin aus eigener Erfahrung. Einige der Zuschriften veröffentlichen wir, teilweise gekürzt, im Folgenden.

 

Berliner Zeitung, 7./8.07.2007, Magazin, S.4/5, Leserbriefe zu: "Das Kind zwischen Mutter und Vater"

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/magazin/668215-1.html

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/magazin/668215-2.html

 

 

Keine Chance vor dem Gericht

Ich berichte Ihnen gerne von meinem Gespräch heute morgen beim Jugendamt. Ich habe nach vier Wochen meine Tochter heute per Zufall gesehen. Ich habe sie gefragt, ob sie mich in den Arm nimmt. Ihre Antwort: "Papa, nimm du mich bitte in den Arm!" Sie hatte Tränen in den Augen. Eine Chance vor dem Schwelmer Familiengericht? Tendenziell gegen Null. Die Mutter sagt, die Kinder wollen nicht zum Vater. Die Tochter (13) sagt, sie will nicht zu ihrem Vater (aber bittet den Vater, in den Arm genommen zu werden?!). Der Sohn (16) sagt, er will nicht zu seinem Vater. Dass der Vater seine Kinder nicht regelmäßig sieht, nicht weil er nicht will, sondern ... Aber was soll's ... PAS ist Realität. Deutsche Rechtsprechung ist irreal!

Michael Jeschak,Iserlohn

 

 

 


zurück