Väternotruf informiert zum Thema

Staatsanwaltschaft Görlitz

Die Staatsanwaltschaft Bautzen wurde zum 31.12.2012 aufgehoben und wird seitdem als Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Görlitz geführt.


 

 

Staatsanwaltschaft Görlitz

Obermarkt 22

02826 Görlitz

 

Telefon: 03581 / 469-60

Fax: 03581/ 469-800

 

E-Mail:

Internet: www.justiz.sachsen.de/stagr/

 

 

Zweigstelle Zittau

Lessingstr. 1

02763 Zittau

Telefon: 03583 / 759-0

Fax: 03583 / 759-218

 

 

Internetauftritt der Staatsanwaltschaft Görlitz (08/2012)

Informationsgehalt: miserabel

Geschäftsverteilungsplan: fehlt

 

 

Bundesland Sachsen

Landgericht Görlitz

 

 

Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz: 

 - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab , ..., 2016)  

Ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz: Hermann Jöst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - stellvertretender leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab 01.04.2002, ..., 2012)

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Sachsen beschäftigen bei der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Zweigstelle Zittau 90 Mitarbeiter/innen, davon 27 Staatsanwälte, 9 Rechtspfleger, 1 Wirtschaftssachbearbeiter, sowie 53 Mitarbeiter/innen im mittleren und einfachen Justizdienst (Stand 12/2007).

 

Der Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Görlitz umfasst den Landgerichtsbezirk Görlitz.

 

 

Übergeordnete Generalstaatsanwaltschaft:

Generalstaatsanwaltschaft Dresden

 

 

Väternotruf Görlitz

August Mustermann

Musterstraße 1

02826 Görlitz

Telefon: 03581/ ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Materialien zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Staatsanwälte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Staatsanwälte: 

Andreas Behrens (Jg. 1962) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab15.02.1998, ..., 2002)

Hermann Jöst (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1958) - stellvertretender leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab 01.04.2002, ..., 2012)

Christina Küsgen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab 06.11.1999, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2000 und 2012 ab 06.11.1999 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Namensgleichheit mit: Jörg Küsgen (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Richter am Landgericht Görlitz (ab , ..., 2010, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.1998 als Richter am Amtsgericht Löbau aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 und 2012 nicht aufgeführt. 2010, 2014: Pressesprecher am Landgericht Görlitz - http://www.justiz.sachsen.de/download/Pressesprecherliste_130114.pdf.

Sebastian Matthieu (Jg. 1962) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab 15.02.1998, ..., 2002)

Kerstin Nowotny (Jg. 1964) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab 24.11.1998, ..., 2002)

Jörg Toschek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1966) - Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab 01.10.2008, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.02.2001 als Richter am Amtsgericht Bautzen aufgeführt.

 

 

# Nils Rittscher

# Dorothea Weigelt-Mezey

# Jürgen Ebert

# Gerold Voigt

# Uwe Schärich

# Till Neumann

# Alexander Schuh

# Heike Korowiak

# Peggy Brosin

# Edgar Faulhaber

# Rochus Gun

# Annett Ströse

# Andrea Siler

# Irene Schott

# Manfred Sauter

# Michael Gerhäuser

# Margarete Kunzelmann

 

Christopher Gerhardi (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bautzen (ab 05.01.1998, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 05.01.1998 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bautzen aufgeführt. Siehe Pressemeldung unten.

Ines Grajcarek (Jg. 1962) - Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bautzen (ab , ..., 2002) - vor dem 05.02.1998 Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Bautzen. Ab 15.02.1998 Staatsanwältin (Gruppenleitung) Staatsanwaltschaft Bautzen

Ingo Roehl (Jg. 1959) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bautzen (ab 08.06.1999, ..., 2002) 

Werner Stotz ( Jg. 1952) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Bautzen (ab 17.12.2008, ..., ) - ab September 1983 Richter und Staatsanwalt in Baden-Württemberg. Oktober 1996 Abordnung in die sächsische Justiz. Landgericht Görlitz und Dresden. April 1998 Vorsitzender Richter am Landgericht Dresden. Juni 2002 Ernennung zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Dresden. Ab 01. Februar 2005 Referatsleiter im Justizministerium für Fragen des materiellen Strafrechts sowie für die Dienstaufsicht über die Staatsanwaltschaften. Ab 01. Oktober 2008 Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Bautzen. 

 

# Gabi Schulze

# Jutta Brauer

# Ludger Altenkamp

# Dietmar Illingen

# Wolfgang Stark

# Jens-Hagen Josinger

# Doreen Lenuweit

# Peter Müller

# Anja Böttcher

# Holger Schmidt

# Guido Bürger

# Rainer Schneider

# Gesine Herberg

 

 

Amtsanwälte:

 - Oberamtsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz (ab , ..., 2009)

 

 

Nicht mehr als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz tätig:

Stefan Bachmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Weißwasser / Familiengericht - Abteilung 5 (ab , ..., 2010, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 01.08.2002 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.08.2005 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.08.2002 als Richter am Amtsgericht Weißwasser - abgeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft.

Andreas Behrens (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Görlitz / Direktor am Amtsgericht Görlitz (ab, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 15.02.1998 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.2004 als Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Zweigstellenleiter der Staatsanwaltschaft Görlitz in Zittau. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.2008 als Direktor am Amtsgericht Zittau aufgeführt.

Theo Dahm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1960) - Vorsitzender Richter am Landgericht Görlitz (ab 01.03.2002, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.01.1997 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt.

Stephan Folda (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Zittau (ab 01.03.2014, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 15.01.2001 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt.

Dr. Hauke Hinrichs (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richterin am Amtsgericht Görlitz (ab 01.10.2003, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.08.2001 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.10.2003 als Richterin am Amtsgericht Görlitz - abgeordnet - aufgeführt.

Olaf Kenklies (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1963) - Richter am Amtsgericht Zittau / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Zittau (ab , ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.03.1998 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Görlitz - abgeordnet aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 01.03.1998 als Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.04.2013 als Richter am Amtsgericht Zittau aufgeführt (gemeint ist vermutlich stellvertretender Direktor). Amtsgericht Zittau - GVP 01.08.2013: stellvertretender Direktor.

Thomas Koch (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1955) - Richter am Oberlandesgericht Nürnberg (ab 01.05.2009, ..., 2011) - ab 01.10.1987 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Ab 01.04.1992  im Wege einer Abordnung zur Staatsanwaltschaft Görlitz - neben politischen Strafsachen auch Wirtschafts- und Jugendstrafsachen. Ab Oktober 1992 Leitung einer Abteilung der Staatsanwaltschaft Görlitz. Ab 01.10.1993 zur Staatsanwaltschaft bei dem Oberlandesgericht Dresden abgeordnet. Ab Januar 1996 Richter am Amtsgericht Nürnberg - Zivilreferat. Anfang 2000 Jugendabteilung des Amtsgerichts - Jugend- und Jugendschöffensachen. Ab Februar 2001 erneut zur Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, alsbald zum Staatsanwalt als Gruppenleiter ernannt. Nach einer Abordnung zur Staatsanwaltschaft Regensburg ab September 2001 bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth neben allgemeinen Strafsachen auch Schwurgerichtssachen und Verfahren wegen ärztlicher Behandlungsfehler. Mit Wirkung zum 16.10.2005 zum Direktor des Amtsgerichts Weißenburg ernannt. Nach seinem Wechsel zum Oberlandesgericht Nürnberg wird Thomas Koch die Justizpressestelle leiten und daneben auch noch in einem Zivilsenat tätig sein.2009, ..., 2011 Pressereferent am Oberlandesgericht Nürnberg.

Isabelle Rau (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin am Amtsgericht Meißen (ab 01.09.2009, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 15.09.2006 als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2009 als Richterin am Amtsgericht Meißen aufgeführt.

Ralph Rehm (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richter am Amtsgericht Weißwasser (ab 01.10.2006, ..., 2008) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.09.2000 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt.

Norbert Röger (geb. 27.05.1952 in Koblenz - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Vorsitzender Richter am Landgericht Leipzig / Präsident am Landgericht Leipzig (ab , ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 18.03.1986 als Richter am Landgericht Koblenz aufgeführt. Später Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Görlitz. Ab 01.06.1997 Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Leipzig. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.05.2007 als Präsident am Amtsgericht Chemnitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.05.2007 als Präsident am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Ab Ende 2009 Präsident am Amtsgericht Dresden. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.01.2011 als Präsident am Landgericht Chemnitz aufgeführt.

Dr. Uwe Schlosser (geb. 11.10.1954 in Heilbronn - von der Zensur des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" nicht erfasst) - Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe (ab , ..., 2010, ..., 2012) - ab 15.08.1984 Assessor beim Landgericht Heilbronn. Ab 07.09.1987 Staatsanwalt (abg.) bei der Staatsanwaltschaft Heilbronn. Anschließend beim Amtsgericht Heilbronn. 1987 erste Planstelle als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Heilbronn. Ab 01.04.1988 Richter kraft Auftrags am Amtsgericht Heilbronn. November 1988 für ein Jahr an die Justizvollzugsanstalt Heilbronn abgeordnet. Folgend fünf Jahren im Ministerium in Stuttgart. Ende 1993 im Rahmen der sogenannten „Sachsenhilfe“ nach Dresden, wo er für rund ein Jahr als Referent bei der dortigen Generalstaatsanwaltschaft tätig war. Entwicklungshilfe für die ostdeutschen Runkelrüben. Dienstaufsicht über mehrere Staatsanwaltschaften. Außerdem Geheimschutzbeauftragter und leitete zugleich die Zentralstelle zur Bekämpfung gewaltverherrlichender Schriften. 1994 Leitung der Staatsanwaltschaft Görlitz. Ende 1994 zur Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart zurück. Als Oberstaatsanwalt und Abteilungsleiter nach fast siebenjähriger Abordnungszeit zur Staatsanwaltschaft Heilbronn zurück. Dort war er zunächst Leiter der Jugendabteilung und ab 1999 stellvertretender Behördenleiter. Im November 2001 Leitung der Staatsanwaltschaft Ellwangen. Im Handbuch der Justiz 2008 ab  01.02.2002 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Ellwangen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab  01.02.2002 als  Generalstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. 

Lothar Scholz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1948) - Leitender Oberstaatsanwalt bei der Generalstaatsanwaltschaft Dresden (ab 01.10.2003, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 28.03.1978 als Richter am Landgericht Ravensburg - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.11.1995 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt.

Martin Uebele (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1959) - Richter am Amtsgericht Chemnitz / Präsident am Amtsgericht Chemnitz (ab , ..., 2016) - nach Abschluss der juristischen Ausbildung 1988 tätig in der Justiz des Landes Baden-Württemberg. Ab Dezember 1991 Aufbau der Justiz nach westdeutschem Vorbild in Sachsen. Staatsanwaltschaftlicher Tätigkeit bei der Staatsanwaltschaft Görlitz, später Leiter der Zweigstelle Zittau. Ab Oktober 1993 Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Dresden, Januar 1995 Oberstaatsanwalt. Von Juli 1993 bis April 1998 teilweise an die Behörde des Generalbundesanwaltes beim Bundesgerichtshof abgeordnet. März 1998 Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Bautzen. Von September 2001 bis Februar 2006 Vizepräsident des Amtsgerichts Dresden. Ab März 2006 Referatsleiter beim Staatsministerium der Justiz - ausführlich siehe unten. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.09.2001 als Vizepräsident am Amtsgericht Dresden aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 01.12.2007 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.01.2013 als Leitender Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz aufgeführt.  Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Chemnitz - GVP 01.10.2016.

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Görlitz

überregionale Beratung

http://familienberatung-goerlitz.de

 

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Görlitz

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

 


 

 

 

Sohn tötet Mutter durch Brandstiftung

Die Staatsanwaltschaft in Görlitz hat im Zusammenhang mit einem tödlichen Familiendrama ein Sicherungsverfahren gegen den 25-jährigen mutmaßlichen Täter beantragt. Ende Februar soll der Mann seine 51-jährige Mutter in der gemeinsamen Wohnung mit Benzin übergossen und dann angezündet haben. Die Frau starb. Doch der 25-Jährige ist anscheinend psychisch Krank und war so nicht in der Lage, sein Handeln zu steuern. Die Staatsanwaltschaft sagt damit aus, dass er zum Tatzeitpunkt schuldunfähig war.

Die Straftatbestände Mord wurden von dem Mann durch besonders schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes in neun Fällen erfüllt, hieß es. Eine Anklage könnte jedoch nur bei schuldhaftem Handeln erfolgen. Ein psychiatrisches Gutachten geht davon aus, dass für die Allgemeinheit eine erhebliche Gefahr von ihm ausgeht. Deswegen kommt für die Staatsanwaltschaft auch nur die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus in Betracht, die in dem Sicherungsverfahren verhängt werden kann.

Der Mann ist ein ehemaliger Jura-Student. Er hatte vor seiner Tat Benzin an einer Tankstelle gekauft und dann dieses am 27. Februar in der Wohnung ausgegossen und angezündet. Vor ihrem Tod gelang es der Mutter noch den Polizeinotruf zu wählen. Der Mann, der arbeitslos ist wurde schon in die Psychiatrie gebracht.

News vom 03. Juli 2008

http://www.topnews.de/sohn-toetet-mutter-durch-brandstiftung-311375

 

 

 


 

 

Neuer Behördenleiter für die Staatsanwaltschaft Görlitz

Dresden | Görlitz-Zgorzelec. Justizminister Geert Mackenroth hat heute dem neuen Leitenden Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Görlitz Martin Uebele (Foto) die Ernennungsurkunde ausgehändigt.

Justizminister Geert Mackenroth ernennt Martin Uebele

Mackenroth sagte zur Ernennung: „Mit Martin Uebele gewinnt die Staatsanwaltschaft Görlitz einen Behördenleiter, der aufgrund seiner juristischen Fähigkeiten und vielseitigen Verwendungsbreite die Herausforderungen seines neuen Amtes mit Erfolg meistern wird. Ich gratuliere ihm zur Berufung in dieses herausragende Amt.“

Martin Uebele wurde 1959 in Hechingen geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung 1988 begann er seine berufliche Laufbahn in der Justiz des Landes Baden-Württemberg. Im Dezember 1991 erklärte sich Martin Uebele bereit, beim Aufbau der Justiz im Freistaat Sachsen mitzuwirken. Nach staatsanwaltschaftlicher Tätigkeit bei der Staatsanwaltschaft Görlitz, später als Leiter der Zweigstelle Zittau, wurde Martin Uebele im Oktober 1993 zum Staatsanwalt als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Dresden und im Januar 1995 zum Oberstaatsanwalt ernannt. Von Juli 1993 bis April 1998 war er zudem teilweise an die Behörde des Generalbundesanwaltes beim Bundesgerichtshof abgeordnet. Im März 1998 folgte seine Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Bautzen. Von September 2001 bis Februar 2006 war Martin Uebele mit den Aufgaben des Vizepräsidents des Amtsgerichts Dresden betraut, ehe er im März 2006 als Referatsleiter an das Staatsministerium der Justiz wechselte. Martin Uebele tritt sein neues Amt bei der Staatsanwaltschaft Görlitz am 1. Dezember 2007 an.

Bei der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Zweigstelle Zittau sind derzeit 90 Mitarbeiter, davon 27 Staatsanwälte, 9 Rechtspfleger, 1 Wirtschaftssachbearbeiter, sowie 53 Mitarbeiter im mittleren und einfachen Justizdienst tätig.

http://www.goerlitzer-anzeiger.de/goerlitz/politik/2006_neuer-behoerdenleiter-fuer-die-staatsanwaltschaft-goerlitz.html

 

 


zurück