Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg)

Familiengericht

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg)

Elisabethstraße 8

26135 Oldenburg (in Oldenburg)

 

 

Hauptgebäude Elisabethstr. 8 - Telefon: 0441 / 220 3040

Nebenstelle Elisabethstr. 6 - Telefon: 0441 / 220 3500

Nebenstelle Bahnhofstr. 13 - Telefon: 0441 / 220 3400

 

Telefon: 0441 / 220-0

Fax: 0441 / 220-3040

 

E-Mail: poststelle@ag-ol.niedersachsen.de

Internet: www.amtsgericht-oldenburg.niedersachsen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Oldenburg (Oldb.) (09/2013)

Informationsgehalt: akzeptabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: vorhanden - mit Stand vom 01.07.2013 - http://www.amtsgericht-oldenburg.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=31273&article_id=107867&_psmand=161

 

 

 

Bundesland Niedersachsen

Landgericht Oldenburg

Oberlandesgericht Oldenburg

 

 

Direktor am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.): Jürgen Possehl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) / Direktor am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) (ab 12.05.2000, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.12.1980 als Richter am Landgericht Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 09.06.1993 als Direktor am Amtsgericht Westerstede aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 12.05.2000 als Direktor am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) aufgeführt. 11.01.2011: "EWE verliert zweiten Rückforderungsprozess in Oldenburg“ -  http://janto-just.de/ewe/klagen-gegen-ewe-auf-r%C3%BCckzahlung-die-ersten-urteile/. GVP 01.10.2012.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.): Rolf Lübben (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 01.02.1996, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 25.07.1979 als Richter am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.02.1996 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. GVP 01.07.2013: als Präsidiumsmitglied angegeben, jedoch keine richterlichen Geschäfte..

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Niedersachsen beschäftigen am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) 27 Richter/innen und eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

 

 

Jugendämter im Amtsgerichtsbezirk:

Jugendamt Oldenburg (Oldenburg) - Kreisfreie Stadt

Jugendamt Landkreis Oldenburg

 

 

Väternotruf Oldenburg

Hans-Bernd Dierkes

Funk: 0175-9493944

E-Mail: hans-bernd.dierkes@t-online.de

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Dr. Maike Aselmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1975) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 06.11.2007, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 06.11.2007 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - 3/4 Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 06.11.2007 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - beurlaubt - aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Achim Bartels (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 26.07.2002, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.01.1997 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 26.07.2002 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Heike von der Beck (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab 20.11.2001, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 20.11.2001 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - halbe Stelle - aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Birgit Biernoth (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 14.07.2006, ..., 2013) - GVP 01.10.2012.

Dr. Melanie Bitter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.08.2007 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Christian Buss (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab 10.04.2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.06.1998 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.07.2002 als Richter am Landgericht Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 10.04.2008 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Cornelia Crückeberg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab 08.03.1988, ..., 2013) - GVP 01.10.2012. Namensgleichheit mit: Harald Crückeberg (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1943) - Vorsitzender Richter am Landgericht Oldenburg (ab 04.12.1981, ..., 2008)

Georg Fuhrmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1952) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab 14.06.1984, ..., 2013) - GVP 01.10.2012.

Kai Gohla (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1967) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 03.03.2000 als Richter am Amtsgericht Goslar aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 ab 03.03.2000 als Richter am Amtsgericht Goslar - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, 2008 und 2010 ab 03.03.2000 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 01.10.2012.

Peter Hackling (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 04.07.1997 als Richter am Amtsgericht Wilhelmshaven aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006, 2008 und 2010 ab 04.07.1997 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.10.2012.

Hans-Ulrich Heyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1956) - weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 05.01.2000, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 06.04.1992 als Richter am Amtsgericht Westerstede aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 05.01.2000 als weiterer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Claudia Koziolek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 unter dem Namen Claudia Wilmes ab 02.05.2001 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem Namen Claudia Koziolek ab 15.02.2005 als Richterin am Amtsgericht Westerstede aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 15.02.2005 als Richterin am Amtsgericht Westerstede - 3/4 Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden. GVP 01.10.2012. Namensgleichheit mit: Dr. Martin Koziolek (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg (ab , ..., 2012) - zunächst bei den Staatsanwaltschaften in Oldenburg und Aurich sowie beim Amtsgericht Emden und dem Landgericht Oldenburg. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 09.09.2003 als Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg aufgeführt. 02.10.2012: zum Oberstaatsanwalt ernannt. Siehe Pressemitteilung unten. 

Rolf Lübben (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1947) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / stellvertretender Direktor am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 01.02.1996, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1994 ab 25.07.1979 als Richter am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.02.1996 als stellvertretender Direktor am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. GVP 01.07.2013: als Präsidiumsmitglied angegeben, jedoch keine richterlichen Geschäfte..

Kristina Meinecke-König (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 07.02.2001, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2010 ab 07.02.2001 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg - 3/4 Stelle - aufgeführt. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.03.2012: abgeordnet an das Oberlandesgericht Oldenburg. GVP 01.10.2012: wieder zurück.

Christiane Menke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht - Abteilung 59 (ab , ..., 2004, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.04.1998 als Richterin am Amtsgericht Wildeshausen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2012 ab 01.04.1998 als Richterin am Amtsgericht Wildeshausen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.10.2012. Namensgleichheit mit: wird nicht verraten.

Antje Miedtank (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 15.11.1999 als Richterin am Amtsgericht Delmenhorst aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 15.11.1999 als Richterin am Amtsgericht Delmenhorst - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 15.11.1999 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 01.10.2012.

Ralph Neese (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1965) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2008, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 und 206 ab 21.09.1998 als Richter am Amtsgericht Cloppenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2010 ab 21.09.1998 als Richter am Amtsgericht Oldenburg aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 01.10.2012.

Barbara Pontenagel (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab 09.05.2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 20.01.1995 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 09.05.2006 als weitere aufsichtführende Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. 11.05.2010: Fachkongress - www.kinderschutz-zentren.org. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.10.2012.

Jürgen Possehl (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1950) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) / Direktor am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) (ab 12.05.2000, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 1988 ab 02.12.1980 als Richter am Landgericht Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2000 ab 09.06.1993 als Direktor am Amtsgericht Westerstede aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 12.05.2000 als Direktor am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) aufgeführt. 11.01.2011: "EWE verliert zweiten Rückforderungsprozess in Oldenburg“ -  http://janto-just.de/ewe/klagen-gegen-ewe-auf-r%C3%BCckzahlung-die-ersten-urteile/. GVP 01.10.2012.

Sandra Preuk (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 21.02.2002 unter dem Namen Sandra Schmidtke als Richterin/Staatsanwälte auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 25.08.2008 als Richterin am Amtsgericht Delmenhorst aufgeführt (Familiengericht). Im Handbuch der Justiz 2012 ab 25.08.2008 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. Amtsgericht Oldenburg (in Oldenburg) - GVP 01.03.2012, 01.10.2012. Namensgleichheit mit: Andree Preuk (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richter am Amtsgericht Wilhelmshaven (ab 17.12.2007, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2006 ab 25.08.2003 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt zugleich - wohl fehlerhaft - ab 25.08.2003 auch als Richter am Amtsgericht Wittmund aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 unter dem fehlerhaft geschriebenen Namen Andree Prenk ab 17.12.2007 als Richter am Amtsgericht Wilhelmshaven aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 unter dem Namen Andree Preuk ab 17.12.2007 als Richter am Amtsgericht Wilhelmshaven aufgeführt.

Martina Sketta (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 30.06.2006, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.04.1999 als Richterin auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 30.06.2006 Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - halbe Stelle - aufgeführt. GVP 01.10.2012.

Sabine Steinkamp (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab 29.11.1996, ..., 2013) - 2008: Abordnung an das Oberlandesgericht Oldenburg / 11. Zivilsenat - 3. Senat für Familiensachen. GVP 01.10.2012.

Dr. Petra Warnken (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1974) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab , ..., 2012, 2013) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 14.11.2006 als Richterin am Amtsgericht Jever - halbe Stelle - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 14.11.2006 als Richterin am Landgericht Oldenburg aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 14.11.2006 als Richterin am Amtsgericht Oldenburg - halbe Stelle - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft oder unvollständig. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.03.2012: aufgeführt als Richterin am Amtsgericht und zugleich auch als Richterin auf Probe. Ab 01.03.2013: abgeordnet - 3/4 Stelle - an das Oberlandesgericht Oldenburg / 1. Strafsenat. GVP 01.07.2013: nicht aufgeführt..

 

 

Richter auf Probe: 

Dr. Tobias Kappelmann (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg (ab 01.09.2009, ..., 2013) - Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.07.2013: Richter auf Probe.

Dr. Tim Meyer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1980) - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg (ab 02.03.2009, ..., 2013) - Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.07.2013: Richter auf Probe.

Gesa Kristin Weiss (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1976) - Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg (ab 03.09.2007, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 03.09.2007 als Richterin/Staatsanwältin auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg aufgeführt. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.07.2013: Richter auf Probe.

Benedikt Fulco Witte (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1977) - Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Oldenburg (ab , ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2012 ab 13.10.2008 als Richter/Staatsanwalt auf Probe im OLG-Bezirk Celle aufgeführt. 2013: offenbar eingesetzt im OLG-Bezirk Oldenburg. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.07.2013: Richter auf Probe.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Oldenburg (Oldb.):

59 F - Christiane Menke (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht - Abteilung 59 (ab , ..., 2004, ..., 2013) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.04.1998 als Richterin am Amtsgericht Wildeshausen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2004 und 2012 ab 01.04.1998 als Richterin am Amtsgericht Wildeshausen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.10.2012. Namensgleichheit mit: wird nicht verraten.

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) tätig:

Ansgar Fischer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1962) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 21.12.2007, ..., 2010) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 01.02.2002 als Richter am Amtsgericht Nordenham aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 21.12.2007 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) - GVP 01.01.2012: nicht aufgeführt.

Heiko Freels (Jg. 1940) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 07.12.1976, ..., 2008)

Harald Fuge (Jg. 1940) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 1976, ...,  11.04.1994, ..., 2006)

Gerd Goose (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 29.01.1975, ..., 2002)

Walter Hofmeister (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 16.05.1979, ..., 2010)

Dr. Ivo Joswig (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1968) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) / Familiengericht (ab , ..., 2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2002 und 2006 ab 02.04.2001 als Richter am Amtsgericht Leer aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 02.04.2001 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 02.04.2001 als Richter am Amtsgericht Oldenburg(Oldb.) - angeordnet - aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. GVP 01.10.2012: aufgeführt. GVP 01.07.2013: nicht aufgeführt.

Erich Meyer-Schomann (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 19.01.1973, ..., 2002)

Hartmut Reinecke (Jg. 1939) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 13.05.1971, ..., 2002)

Gerhard Schröder (Jg. 1944) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 22.12.1977, ..., 2002) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 22.12.1977 als Richter am Amtsgericht Oldenburg (in Oldb.) aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008/9 nicht mehr eingetragen. Unerkannter Zwillingsbruder von Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder?

Wilfried Schulz (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1945) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 08.08.1977, ..., 2010)

Hans-Richard Schwartz (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 05.12.1974, ..., 2002) - Namensgleichheiten mit anderen Personen haben keine Bedeutung und sind mit Sicherheit rein zufällig. Hildegard Schwartz (geb. 17.03.1950) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 28.07.1986, ..., 2007 verstorben)

Hildegard Schwartz (geb. 17.03.1950) - Richterin am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 28.07.1986, ..., 2007 verstorben) - im Alter von nur 58 Jahren verstarb Hildegard Schwartz. Warum so früh? Namensgleichheiten mit anderen Personen haben keine Bedeutung und sind mit Sicherheit rein zufällig. Hans-Richard Schwartz (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.)

Gerd Seute (Jg. 1938) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 04.11.1974, ..., 2002)

Dieter Zweigle (Jg. 1941) - Richter am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 02.06.1975, ..., 2002)

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 01.09.2009, ..., )

Volker Barth - Dipl.-Pädagoge, Umgangspflegschaft, Verfahrensbeistand “Anwalt des Kindes“, Szenische Beratungs- und Trainingsverfahren

Hilke Dierks - Dipl.-Pädagogin, Mediation, Umgangspflegschaft, Verfahrensbeistand “Anwalt des Kindes“

Eva Volpert - Dipl.-Sozialpädagogin, Mediation, Umgangspflegschaft, Verfahrensbeistand “Anwalt des Kindes“, Systemische Familienberatung

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Oldenburg (Oldb.) (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Oldenburg

überregionale Beratung

http://familienberatung-oldenburg.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

Milchstr. 6 

26123 Oldenburg (Niedersachsen)

Telefon: 0441 / 98076-0

E-Mail: oldenburg@efl-bistum-ms.de

Internet: http://www.efl-bistum-ms.de/stellen/oldenburg.htm

Träger: Caritas-Sozialwerk Lohne

Angebote: Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Beratung für psychisch Kranke und solche, die sich dafür halten, es werden wollen oder zu solchen abgestempelt werden, Partnerberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Sexualberatung, Gruppenarbeit, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, online-Beratung.

 

 

Familienberatungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Cloppenburger Str. 65 

26135 Oldenburg (Niedersachsen) 

Telefon: 0441 / 97377-0

E-Mail: info@bs-ol.awo-ol.de

Internet: http://www.awo-ol.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Jugendberatung, Partnerberatung

 

 

Kinderschutz-Zentrum Oldenburg

Friederikenstr. 3 

26135 Oldenburg (Niedersachsen)

Telefon: 0441 / 17788

E-Mail: info@kinderschutz-ol.de

Internet: http://www.kinderschutz-ol.de

Träger: Verein zur Verhütung von Kindesmisshandlung e.V.

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienberatung, Beratung für Kinder und Jugendliche, Telefonische Beratung, Krisenintervention, Ber. bei Misshandlung, sex. Missbrauch, Vernachlässigung, häusliche Gewalt

 

 

pro familia

Bahnhofsplatz 10 

26122 Oldenburg (Niedersachsen) 

Telefon: 0441 / 88095

E-Mail: oldenburg@profamilia.de

Internet: http://www.profamilia.de

Träger:

Angebote: Sexualberatung, Partnerberatung, Schwangerschaftsberatung mit Ausstellung des Beratungsscheines gem. §§ 5 und 6 SchKG, Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung "Mutter und Kind", Telefonische Beratung, Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Familienplanungsberatung, Hilfe und Beratung für Frauen und hoffentlich auch für Männer, sonst würden wir von dieser Beratungsstelle dringend abraten, Ehe-, Familien- und Lebensberatung (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Gruppenarbeit, Jugendberatung, Krisenintervention, Sozialberatung

 

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche

Donnerschweer Str. 43 

26123 Oldenburg (Niedersachsen)

Telefon: 0441 / 235-3500

E-Mail: psychologische.beratung@stadt-oldenburg.de

Internet: http://www.oldenburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Erziehungsberatung, Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern (einschl. Beratung bei Trennung und Scheidung), Familienberatung, Krisenintervention, Partnerberatung, Jugendberatung

Mitarbeiter/innen: Frau de Boer, Frau Lange, Herr Ritzenhoff, Herr Weber, Frau Oppermann (2012)

 

 

Allgemeiner Sozialdienst Jugendamt

Bergstr. 25 

26122 Oldenburg (Niedersachsen) 

Telefon: 0441 / 235-2406

E-Mail: jugend@stadt-oldenburg.de

Internet: http://www.oldenburg.de

Träger: Stadt

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Jugendberatung, Partnerberatung, Krisenintervention, Telefonische Beratung, Sozialberatung

 

 

 

Verfahrensbeistände:

Sabine Hegeler-Lüttgau - Verfahrensbeistand (ab , ..., 2013) - www.Konsens-Oldenburg.de

Brigitte Neidhardt - Verfahrensbeistand (ab , ..., 2013) - www.Konsens-Oldenburg.de

Claus-William Neidhardt - Verfahrensbeistand (ab , ..., 2013) - www.Konsens-Oldenburg.de

 

 

Rechtsanwälte:

 

Anna Margarete Eiken

Rechtsanwältin

Mediatorin BAFM

Haarenufer 32

26122 Oldenburg i.O.

Tel: 0441 / 73071 o.72

Fax: 0441 / 77 74 80

E-Mail: kanzlei@rechtsanwaelte-bew.de

 

 

Karin Dierks

Rechtsanwältin, Mediatorin

Mediatorin BAFM

Pfarrfeldsweg 1

28279 Bremen

Tel: 0421 /  8 78 92 88

Fax: 0421 / 8789289

E-Mail: karindierks@hotmail.com

 

 

Anne Lindemann

Rechtsanwältin, Mediatorin

Lindenstr. 1 A

28755 Bremen

Tel: 0421 / 65 75 50

Fax: 0421 / 460 54 90

E-Mail: lindemann@kanzlei-bremen-nord.de

Homepage: www.kanzlei-bremen-nord.de

 

 

Christiane Lohmann-Pahl

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Meinardusstr. 1, 26122 Oldenburg (Oldenburg)

Telefon: 0441 / 219110

Telefax: 0441 / 2191120

E-Mail: info [at] rae-huebenthal-lohmann-pahl.de

Internet: http://www.rae-huebenthal-lohmann-pahl.d

 

 

Gutachter:

 

Dr. Dr. Christoph Herda 

Ludwig-Noll-Krankenhaus beim Klinikum Kassel

Strafsache Bernd Michael Uhl

(2007)

 

 

Antje Warhonowicz 

Diplom-Psychologin 

Gutachtergemeinschaft Rechtspsychologie GRP

28209 Bremen

Beauftragung am Amtsgericht Jever, Amtsgericht Leer, Amtsgericht Oldenburg (Oldb.), Landgericht Aurich

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

Väteraufbruch für Kinder Bremerhaven!

info@vafk-bhv.de

www.vafk-bhv.de

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Landkreis Oldenburg

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein vom Landkreis Oldenburg tatkräftig unterstütztes Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für die bedarfsgerechte Finanzierung eines Männerhauses durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhäuser im Landkreis Oldenburg

Gleich zwei Frauenhäuser im Landkreis Oldenburg und wo bleibt die Hilfe für Männer im öffentlich finanzierten Männerhaus?  

Frauenhaus Oldenburg

Autonomes Frauenhaus Oldenburg e.V.

26000 Oldenburg

Straße: Telefon: 0441/47981

E-Mail:

Internet: http://www.frauenhaus-oldenburg.de

Träger:

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Krisenintervention, Telefonische Beratung

 

Frauenhaus Wildeshausen

Straße: 

27790 Wildeshausen 

Telefon: 04431 / 92842

E-Mail: frauenhaus@ewetel.net

Internet: http://www.oldenburg-kreis.de

Träger: Landkreis

Angebote: Hilfe und Beratung für Frauen, Telefonische Beratung, Krisenintervention

 

 

Beratung für Männer in Oldenburg

Marschweg 66

26122 Oldenburg

Funk: 0176-56700-201; 0176-56700-202

E-Mail: info@maennersache-oldenburg.de

Internet: http://www.maennersache-oldenburg.de

 

 

Männerwohnhilfe Oldenburg

Oldenburg (in Oldenburg)

Funk: 0162-8783013

E-Mail kontakt@maennerwohnhilfe.de

Internet: www.maennerwohnhilfe.de

 

 

Praxis für Supervision, Fortbildung und Psychotherapie Oldenburg (2007)

Katharina Loerbroks 

Stefanie Thiede-Moralejo - Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Praxis für Supervision, Fortbildung und Psychotherapie, Oldenburg 

Dr. Christian Wolf - Praxis für Kinder- und Jugendpsychotherapie, Oldenburg

 

 

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V.

Lindenstr. 39 

26123 Oldenburg (Niedersachsen)

Telefon: 0441 / 84590

E-Mail: info@kinderschutzbund-oldenburg.de

Internet: http://www.kinderschutzbund-oldenburg.de

Träger:

Angebote: Beratung getrennt erziehender Mütter und Väter, Beratung für Kinder und Jugendliche, Familienberatung

 

 

Juristische Mediationspraxis und staatlich anerkannte Gütestelle in Oldenburg

Konsens

Nadorster Straße 90

26123 Oldenburg

Tel. 0441 / 8007518; Fax 0441 / 8007521

ausführliche Angaben über: www.Konsens-Oldenburg.de

Die Mediatorinnen sind ebenfalls als Verfahrenspflegerinnen tätig,. Außerdem bieten wir über unseren Verein Mediation 2001 e.V. jeden Donnerstag von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr nach telefonischer Anmeldung unter o.g. Tel.-Nr. kostenfreie Beratungen rund um díe Themen Trennung/Scheidung an.

Sabine Hegeler-Lüttgau - Verfahrensbeistand, Brigitte Neidhardt - Verfahrensbeistand, Claus-William Neidhardt - Verfahrensbeistand

 

 

Praxisgemeinschaft Trialog - Oldenburg

Eva Volpert, Hilke Dierks, Volker Barth

Volker Barth - Dipl.-Pädagoge, Umgangspflegschaft, Verfahrensbeistand “Anwalt des Kindes“, Szenische Beratungs- und Trainingsverfahren

Hilke Dierks - Dipl.-Pädagogin, Mediation, Umgangspflegschaft, Verfahrensbeistand “Anwalt des Kindes“

Eva Volpert - Dipl.-Sozialpädagogin, Mediation, Umgangspflegschaft, Verfahrensbeistand “Anwalt des Kindes“, Systemische Familienberatung

Donnerschweer Str. 10

26121 Oldenburg

Telefon: 0441 - 340 79 19

http://www.trialog-ol.de

 

 


 

 

 

Erbitterter Justiz-Streit um sechs Kinder

JUGENDAMT Familiengericht nimmt Eltern drei Monate altes Baby weg – Geschwister auch in Obhut

Mit Mischling Rocky traurig im Kinderzimmer: Marion und Thomas E. sitzen auf einem der Kinderbetten. BILD: HELMERICHS

VON SABINE SCHICKE

OLDENBURG - Mutter Marion fehlt das Kinderlachen in dem braunen Klinkerhaus im Stadtsüden. Dorthin ist die Familie erst vor kurzem gezogen. Das Jugendamt der Stadt hat ihr die fünf Söhne und Tochter Anna-Sophie am 25. Februar weggenommen, darunter Baby Leon. Der drei Monate alte Säugling wurde noch gestillt. „Ich musste dann die Milch abpumpen und habe viel geweint“, klagt die 40-jährige Mutter. Die Kinder kamen zu Pflegefamilien und in Heime.

Der Schmerz über den Verlust hat Marion E. die Kraft genommen, die Umzugskisten auszupacken. So stapeln sich einige im Wohnzimmer. Der Familie fehlt auch das Kindergeld. 600 Euro muss sie für das gut 100 Quadratmeter große Haus mit Garten zahlen, das sie von der Stadt vermittelt bekam. Da bleibt nicht viel vom Gehalt des Ehemanns. Andreas E. (40) arbeitet als Altenpfleger, er ist außerdem gelernter Koch. Seine Arbeitgeber wissen, was mit den Kindern passiert ist. Den ältesten Sohn Patrick (13) brachte Marion E. mit in die Ehe.

Das Babybettchen steht verwaist im Elternschlafzimmer. „Nicht einmal getauft ist Leon“, bedauert Marion E. Ehemann Andreas und sie sind gläubige Katholiken. Auch die katholische Gemeinde half mit Spenden beim Einrichten des Hauses. Sogar der 70-jährige Opa hat beim Weißeln der Wände geholfen. Vieles allerdings hat die Stadt machen lassen. In den Kinderzimmern stehen Kiefermöbel. Von Patricks Bett leuchtet der Bezug in Deutschland-Farben. „Er ist Fußballfan“, sagen die Eltern. Nun, da die Kinder fehlen, hat Marion E. sich wieder Arbeit gesucht in der Altenpflege.

„Aber ich würde sofort wieder aufhören, wenn wir die Kinder wiederbekommen.“ Tagelang hat sie das Bild verfolgt, wie Patrick, Lukas (10), Simon (8), Jan (6), Anna-Sophie (3) und das Baby mit Hilfe der Polizei aus dem Haus geholt wurden. Am 10. Februar hatte das Jugendamt, das Eltern und Kinder seit Jahren unterstützt, beim Familiengericht den Beschluss erwirkt, die Kinder aus der Familie zu nehmen. „Der Schutz der Kinder war nicht mehr gewährleistet“, erklärt Stadtsprecher Marco Sagurna.

Vorausgegangen waren Auseinandersetzungen mit dem Jugendamt. Zwei der sechs Kinder besuchen Fördereinrichtungen am Borchersweg, da sie in der Entwicklung zurückgeblieben sind. Das räumen auch die Eltern ein. Die beiden Jungen bekommen logopädische und motopädische Unterstützung. Die Stadt habe auch zeitweise eine Haushaltshilfe finanziert, und die Familienhilfe des Jugendamtes ist seit Jahren dort im Einsatz.

Marion E. wollte nicht, dass die Familienhelferin am Wochenende kommt, das sie gern ungestört mit Mann und Kindern verbringt. Die Behörden befürchten, dass Mutter und Vater den Ansprüchen der Erziehung nicht gewachsen sind. Die 40-Jährige soll Suizidgedanken geäußert haben. Das bestreitet sie. Jetzt sind die Geschwister auseinandergerissen. Nur Patrick darf am Wochenende nach Hause. Da gehen sie dann angeln. Einmal haben sie eine Forelle gefangen. „Er vermisst seine Geschwister sehr“, sagt Mutter Marion.

04.06.2009

http://www.nwzonline.de/index_regionalausgaben_ticker_artikel.php?id=2021584

 

 


 

 

 

Rückzugsort für Männer in der Krise

Rolf Weinert gehört dem Verein Männerwohnhilfe an. Dieser bietet Männern eine Zuflucht, die dringend eine Auszeit von ihrer Beziehung brauchen.

Männerwohnhilfe bietet Zuflucht / Einzigartiges Angebot in Deutschland / Ab sofort auch Unterkunft in Huntlosen

Von Kirsten Bädeker

OLDENBURG/HUNTLOSEN • - Männer, die dringend eine Auszeit von ihrer Beziehung brauchen und nicht wissen, wo sie unterkommen können, finden Hilfe bei der Männerwohnhilfe Oldenburg. Der Verein bietet seit längerem eine Wohnung als Zuflucht in Oldenburg an und seit kurzem auch in Huntlosen.

„Wir wollen den Männern damit die Möglichkeit geben, in geschütztem Bereich zu sich selbst zu finden und die Situation neu zu ordnen", erklärt Gründungsmitglied Rolf Weinert den Grundgedanken des Angebots, das in den vergangenen Jahren bereits von rund 40 Männern genutzt wurde. Die Männer, die sich an die Männerwohnhilfe wenden, flüchten aus nicht mehr zu schlichtenden Auseinandersetzungen in der Familie. „Die meisten Männer, die sich bei uns melden, stehen auf der Straße und wissen nicht mehr ein noch aus", sagt Weinert.

Nicht selten spielt dabei auch Gewalt eine Rolle. Die Vorstellung, dass es Frauen gibt, die ihre Männer schlagen, erscheint vielen merkwürdig. Schließlich sind nach gesellschaftlicher Auffassung Männer doch meistens die Täter. Die Realität sieht nach Aussage von Weinert ganz anders aus: Männer seien ebenso von häuslicher Gewalt betroffen wie Frauen – nur werde darüber nie gesprochen. „Ein Pendant zum Frauenhaus sind wir allerdings nicht“, betont Weinert und will das Angebot denn auch vor allem als Rückzugsmöglichkeit für Männer in der Krise verstanden wissen.

Insgesamt drei Monate lang können Betroffene in der Oldenburger Wohnung leben - nach Absprache auch zusammen mit einem weiteren Betroffenen oder mit Kindern. „Seit kurzem besteht zudem die Möglich­keit, eine Wohnung in Huntlosen zu beziehen“, freut sich Weinert über das Angebot einer Huntloserin, eine kleine Wohnung zur Verfü­gung zu stellen. In erster Linie können die Männer hier zur Ruhe kom­men und neue Perspektiven entwickeln. Die Mitglieder des Vereins Männerwohnhil­fe, fast alle im Bereich Sozi­alarbeit tätig, stehen ihnen in dieser Zeit zur Seite. „Wir sind allerdings keine Thera­peuten oder Betreuer, son­dern Ansprechpartner", so Weinert.

Die Wohnungsbaugesell­schaft GSG stellt dem Verein die Oldenburger Wohnung und die Huntloserin die Wohnung im Landkreis Ol­denburg kostenlos zur Verfü­gung. Es fallen lediglich die Nebenkosten an, die die Bewohner selbst begleichen müssen. Männer in Not, die sich für das Angebot interes­sieren, wenden sich unter Tel. 0162/8783013 an den Verein.

 

www.maennerwohnhilfe.de

Wildeshauser Zeitung

16.02.2008

http://www.gsg-oldenburg.de/DE/News-und-Infos/Pressespiegel.php?we_objectID=1538

 

 


 

 

 

Amtsgericht Oldenburg (Oldb), nicht zu verwechseln mit dem Amtsgericht Oldenburg (Holstein)

Unterhaltspflichtverletzung - eine Provinzposse beim Amtsgericht Leer und Oldenburg (Oldb)

 

Ein eher harmloser Fall von Justizirrtum

 

Die lesenswerte und höchst amüsante Provinzposse finden Sie auf der Homepage www.pickelfrei.de

Geschildert wird der Fall eines Mannes, der vom Amtsgericht Leer der Unterhaltspflichtverletzung gegenüber seine Ehefrau und seinem nichtehelichen Sohn beschuldigt wird. Das Dumme dabei, der Beschuldigte Wolfgang Smidt war nie verheiratet und hat auch gar keinen Sohn.

Smidt macht sich den Spaß und nimmt die Justiz auf die Schippe. Die Justiz versteht aber keinen Spaß und so verurteilt Richter Hofmeister vom Amtsgericht Oldenburg den guten Herrn Smidt zu drei Jahren Bewährung.

Die Geschichte endet dann mit Happy End. Wolfgang Smidt wird am 12.2.02 vom Amtsgericht Oldenburg mitgeteilt, dass eine Verwechslung vorlag.

 

Der ganze Spaß und noch ein paar andere amüsante Bemerkungen ist zu lesen unter www.pickelfrei.de

 

 

 


zurück