Väternotruf informiert zum Thema

Amtsgericht Melsungen

Familiengericht

Das Amtsgericht Melsungen ist als Familiengericht auch zuständig für den Bezirk des Amtsgerichts Fritzlar.

Elterliche Sorge ist unkündbar. Elternentsorgung beenden. §1671 BGB abschaffen.


 

 

Amtsgericht Melsungen

Kasseler Straße 29

34212 Melsungen

 

Telefon: 05661 / 706-0

Fax: 05661 / 706-133

 

E-Mail: verwaltung@ag-melsungen.justiz.hessen.de

Internet: www.ag-melsungen.justiz.hessen.de

 

 

Internetauftritt des Amtsgerichts Melsungen (04/2015)

Informationsgehalt: miserabel

Richterlicher Geschäftsverteilungsplan: fehlt. Wozu zahlen die Leute eigentlich Steuern, wenn die hessische Staatsbürokratie nicht einmal ihrer Informationspflicht nachkommt.

26.04.2012: Steuern. Abgabenlast in Deutschland am zweithöchsten. 49,8 Prozent des Gehalts sind für den Staat - http://www.morgenpost.de/printarchiv/wirtschaft/article106228352/Spitze-in-der-Steuerwelt.html

Kein richterlicher Geschäftsverteilungsplan im Internet, keine Angabe über den Direktor des Amtsgerichts, aber namentliche Angabe der Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk. Offenbar sind die Gerichtsvollzieher im Amtsgerichtsbezirk wichtiger als die Richter. Armes Deutschland.

 

 

Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.

Mit freundlichen Grüßen

Anton

www.vaeternotruf.de

19.04.2015. Antwort vom Amtsgericht vom 21.04.2015 - siehe unten. Informationsfreiheit scheint am Amtsgericht Melsungen ein Fremdwort zu sein. Die DDR lässt grüßen.

 

 

Bundesland Hessen

Landgericht Kassel

Oberlandesgericht Frankfurt am Main

 

 

Direktor am Amtsgericht Melsungen: Dr. Jürgen Kitzinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Melsungen / Direktor am Amtsgericht Melsungen (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2006 als Richter am Landgericht Kassel aufgeführt. 2009: stellvertretender Pressesprecher am Landgericht Kassel. 2011: Pressesprecher am Landgericht Kassel.

Stellvertretender Direktor am Amtsgericht Melsungen:

 

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Hessen beschäftigen am Amtsgericht Melsungen eine uns zur Zeit unbekannte Anzahl von Richter/innen, Rechtspfleger/innen und sonstigen Angestellten.

Das Amtsgericht Melsungen ist örtlich zuständig für die Stadt Felsberg, Melsungen und Spangenberg, die Gemeinden Guxhagen, Körle, Malsfeld und Morschen

 

 

Jugendamt im Amtsgerichtsbezirk: 

Jugendamt Schwalm-Eder-Kreis

 

 

Väternotruf Melsungen

August Mustermann

Musterstraße 1

34212 Melsungen

Telefon: 05661 / ...

E-Mail: 

Der hier genannte örtliche Ansprechpartner handelt in eigener Verantwortung, besitzt keine Vollmacht und unterliegt keiner Weisungsgebundenheit seitens des Väternotrufes. Rückmeldungen zu dem genannten Ansprechpartner senden Sie bitte an info@vaeternotruf.de. Wenn Sie Interesse haben, hier als örtlicher Ansprechpartner aufgeführt zu werden, melden Sie sich bitte unter info@vaeternotruf.de

 

 

Väternotruf Deutschland - allgemeine Erreichbarkeit: info@vaeternotruf.de

 


 

Haben Sie interessante Gerichtsbeschlüsse zum Familien- und Kindschaftsrecht? Bei Interesse können wir diese hier veröffentlichen.

Haben Sie Informationen über kompetente und inkompetente Richter, Ergänzungspfleger, Verfahrensbeistände, Gutachter, Rechtsanwälte, Familienberater, Jugendamtsmitarbeiter/innen und andere Fachkräfte? 

Bitte informieren Sie uns: info@vaeternotruf.de

 


 

Fachkräfte im Amtsgerichtsbezirk

Mit der Benennung der hier angegebenen Fachkräfte treffen wir, wenn nicht gesondert angegeben, keine Aussage über deren fachliche Kompetenzen oder Inkompetenzen. Zu Risiken und Nebenwirkungen von Fachkräften fragen Sie daher Ihren Arzt oder Apotheker oder Ihre örtliche Kontaktstelle vom Väteraufbruch für Kinder e.V. www.vafk.de

 

Richter: 

Ines Buda-Roß (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1970) - Richterin am Amtsgericht Melsungen (ab 05.06.2001, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 05.06.2001 unter dem Namen Ines Buda als Richterin am Amtsgericht Melsungen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 und 2014 unter dem Namen Ines Buda-Roß ab 05.06.2001 als Richterin am Amtsgericht Melsungen - halbe Stelle - aufgeführt. ... zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz". Herzlichen Glückwunsch, möge die Liebe niemals enden.

Stephan Heidelbach geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1961) - Richter am Amtsgericht Melsungen (ab , ..., 2005, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2004 ab 09.09.1994 als Richter am zwischenzeitlich aufgelösten Amtsgericht Hofgeismar aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 und 2014 ab 09.09.1994 als Richter am Amtsgericht Melsungen aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. "Fehlerhafte Behandlung eines Pferdes - erreicht den Hof mit Müh und Not und siehe da, der Gaul war tot" http://www.dr-lange.de/content/pdf/Tierarzthaftung.pdf?PHPSESSID=1fdegj6ke8ipstqo89da2ln4a5

Dr. Jürgen Kitzinger (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Melsungen / Direktor am Amtsgericht Melsungen (ab , ..., 2015) - im Handbuch der Justiz 2014 ab 01.09.2006 als Richter am Landgericht Kassel aufgeführt. 2009: stellvertretender Pressesprecher am Landgericht Kassel. 2011: Pressesprecher am Landgericht Kassel.

Jens Walter (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1972) - Richter am Amtsgericht Melsungen (ab 29.10.2008, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.09.1992 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 29.10.2008 als Richter am Amtsgericht Melsungen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2014 ab 29.10.2008 als Richter am Amtsgericht Melsungen - abgeordnet - aufgeführt.

 

 

Abteilungen am Familiengericht Melsungen:

1 F -

 

 

Nicht mehr als Richter am Amtsgericht Melsungen tätig:

Georg Bauer (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1949) - Richter am Amtsgericht Melsungen / Direktor am Amtsgericht Melsungen (ab 22.03.1994, ..., 2014) - 2015: Beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss Schwalm-Eder-Kreis.

Dr. Monika Kehlbacher (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1954) - Richterin am Amtsgericht Pankow/Weißensee / Zivilsachen / Präsidentin am Amtsgericht Pankow/Weißensee (ab 15.02.2006, ..., 2010) - zunächst Richterin beim Landgericht Kassel, dann bis 1995 Richterin am Amtsgericht Melsungen - Zivilprozess-, Zwangsvollstreckungs- und Familiensachen sowie Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit. 1995 Wechsel nach Berlin - ein Jahr in der Zivilgerichtsbarkeit des Landgerichts Berlin, dann sieben Jahre als Notarrevisorin in die Gerichtsverwaltung. Ab 15.02.1999 Vorsitzende Richterin am Landgericht Berlin. Ab 2003 Direktorin am Amtsgericht Lichtenberg.

Hendrik Otterstedt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1969) - Richter am Amtsgericht Bremen-Blumenthal (ab , ..., 2012, ..., 2014) - im Handbuch der Justiz 2002 ab 02.07.2001 als Richter auf Probe im OLG-Bezirk Frankfurt am Main aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2006 ab 01.04.2004 als Richter am Amtsgericht Melsungen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.04.2004 als Richter am Amtsgericht Melsungen - abgeordnet - und zugleich ab 01.04.2004 als Richter am Amtsgericht Bremen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 ab 01.04.2004 als Richter am Amtsgericht Bremen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 und 2014 ab 01.04.2004 als Richter am Amtsgericht Bremen-Blumenthal aufgeführt. Angaben im Handbuch der Justiz zum Dienstantritt offenbar fehlerhaft. Amtsgericht Bremen - GVP 15.11.2010: Richter am Amtsgericht Bremen / Familiengericht - Abteilung 66. Ab 01.01.2011: abgeordnet an das Amtsgericht Bremen-Blumenthal / Familiengericht - Abteilung 72. Oberlandesgericht Bremen - GVP 01.01.2012: Richter 4. Zivilsenat - Familiensenat. Namensgleichheit mit: Beatrix Otterstedt (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1964) - Richterin am Oberlandesgericht Bremen (ab 17.08.2008, ..., 2012) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 01.10.1997 als Richterin am Landgericht Bremen - halbe Stelle und abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2012 ab 17.08.2008 als Richterin am Oberlandesgericht Bremen aufgeführt.

Dr. Renata von Pückler (geb. zensiert durch Anordnung des "Berliner Beauftragten für Datenschutz" 1971) - Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main (ab 01.09.2014, ..., 2016) - im Handbuch der Justiz 2008 ab 28.01.2002 als Richterin am Amtsgericht Melsungen aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2010 und 2014 ab 28.01.2002 als Richterin am Amtsgericht Melsungen - abgeordnet - aufgeführt. Im Handbuch der Justiz 2016 ab 01.09.2014 als Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main aufgeführt. 2015, 2016: Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main / 6. Senat für Familiensachen.

 

 

 

Rechtspfleger:

 

 

Umgangspfleger:

Geeignete Umgangspfleger können Sie erfragen unter: www.umgangspfleger.de

No Name - Bestallung als Umgangspfleger am Amtsgericht Melsungen (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Ergänzungspfleger:

Geeignete Einzelpfleger können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

Ergänzungspfleger die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtspflegschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

No Name - Bestallung als Ergänzungspfleger am Amtsgericht Melsungen für den Wirkungskreis ... (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

Vormund:

Ehrenamtlich geführte Vormundschaften führen wir hier nicht auf.

Jugendamtsmitarbeiter die ersatzweise im Rahmen einer vom Jugendamt geführten Amtsvormundschaft tätig sind, führen wir beim örtlich zuständigen Jugendamt auf. 

Vom Jugendamt geführte Amtsvormundschaften können auf Grund einer Doppelzuständigkeit des Jugendamtes für Vormundschaft und Jugendhilfeleistungen zu Problemen führen und sind daher im allgemeinen nicht zu empfehlen. Vorgezogen werden sollte daher eine vom Jugendamt unabhängige professionelle Einzelvormundschaft. Geeignete Einzelvormünder können Sie erfragen unter: www.ergaenzungspfleger.de

No Name - Bestallung als Vormund am Amtsgericht Melsungen (ab 01.09.2009, ..., )

 

 

 

Familienberater, Mediatoren, Familientherapeuten in freier Praxis:

Informationsportal der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) - www.familientherapie.org

 

Familienberatung Homberg

überregionale Beratung

http://familienberatung-homberg.de

 

 

Familienberatung Kassel

überregionale Beratung

http://familienberatung-kassel.de

 

 

Familienberatung  Bad Hersfeld

überregionale Beratung

http://familienberatung-bad-hersfeld.de

 

 

Erziehungs- und Familienberatung 

a) in Freier Trägerschaft

 

- keine

 

 

b) Angebote in staatlicher Trägerschaft als ersatzweise vorgehaltene Leistung

Staatlich-kommunale Beratungsangebote, die von der Kommune bei fehlenden Angeboten in freier Trägerschaft ersatzweise vorgehalten werden, sind gut geeignet für Leute die gerne Eintopf aus der Armenküche essen und denen der Datenschutz gegenüber dem Jugendamt und dem Familiengericht nicht so wichtig ist. Zu sonstigen Risiken und Nebenwirkungen staatlich-kommunaler Beratungsangebote fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder die örtliche Feuerwehr.

 

Beratungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises

Schlesierweg 1

34576 Homberg (Efze)

Telefon 05681 / 775-600

E-Mail: familienberatung@schwalm-eder-kreis.de

Internet: http://www.beratungsstelle-schwalm-eder.de

Mitarbeiter/innen: Gurdrun Domes, Susanne Gerlach, Nadine Giese, Dorothee Götz-Töpfer, Lutz Hentzschel, Waltraud Heupel, Karl-Christian Jany, Holger Paff-Dolinga, Marianne Schäfer-Jansky, Helge Sydes

 

 

Verfahrensbeistände:

 

Katharina Dellschau  

Sperlingsberg 9  

36214 Nentershausen-Süß

Internet: http://www.verfahrensbeistand-dellschau.de

Bestellung am Amtsgericht Eisenach, Amtsgericht Erfurt, Amtsgericht Eschwege, Amtsgericht Göttingen, Amtsgericht Gotha, Amtsgericht Kassel, Amtsgericht Meiningen, Amtsgericht Melsungen und Amtsgericht Mühlhausen

 

 

Rechtsanwälte:

 

 

Gutachter:

 

 

Betreuer:

 

 

Väteraufbruch für Kinder e.V.

Kontaktstelle im Amtsgerichtsbezirk

Wenn Sie Interesse haben als Ansprechpartner für eine Kontaktstelle zur Verfügung zu stehen, melden Sie sich bitte beim Bundesverein Väteraufbruch für Kinder e.V. - www.vafk.de 

Nach erfolgter Registrierung können wir Sie hier mit Adresse, Mail und Telefon als Ansprechpartner für Betroffene anführen.

 

 

Sonstige:

 

Männerhaus im Schwalm-Eder-Kreis

28.05.2013: "Frauen werden ihrem Partner gegenüber häufiger gewalttätig als Männer - zu diesem Ergebnis kommt die neue große Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. ... - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/degs-studie-auch-maenner-werden-in-beziehungen-opfer-von-gewalt-a-902153.html

Wie können von Gewalt betroffene Männer ins Männerhaus kommen?

Zu jeder Tages- und Nachtzeit können Männer mit ihren Kindern im Männerhaus aufgenommen werden. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an uns wenden und werden dann an einem verabredeten Treffpunkt abgeholt und ins Männerhaus begleitet. Wir gehen so vor, um die Adresse des Männerhauses zum Schutz der Betroffenen geheim zu halten.

Männer können sich in der Krisensituation auch an die örtliche Polizei wenden. Dann stellen die Beamten auf Wunsch den Kontakt zum Männerhaus her.

Was sollten Sie mit bringen?

Pass/Ausweis· Bargeld / Kontokarte / Sparbuch

Krankenkassenkarte

Papiere/Bescheinigungen z.B. zu Kindergeld, Arbeitslosengeld, Unterhaltsvorschuss, Rentenversicherung, Verdienstbescheinigungen, Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, Mietvertrag, Aufenthaltsstatus, Führerschein

Wohnungsschlüssel

Schulsachen der Kinder, Impfpass der Kinder, Lieblingsspielzeug der Kinder

Ein Männerhaus für von Gewalt betroffene Männer und ihre Kinder gibt es im Landkreis noch nicht, da da die politisch und fachlich Verantwortlichen im Landkreis an einem solchen Hilfsangebot für Männer und ihre Kinder trotz des bestehenden Bedarfs bisher noch kein ausreichendes Interesse haben. Die physische und psychische Schädigung von Männern durch die fehlende Zufluchtsmöglichkeit wird von den politisch Verantwortlichen offenbar in Kauf genommen.

Männer und Frauen, die sich für den Aufbau eines Männerhauses und die bedarfsgerechte Finanzierung durch den Landkreis einsetzen wollen, melden sich bitte hier: info@vaeternotruf.de

 

 

Frauenhaus im Schwalm-Eder-Kreis

 

 


 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]

Gesendet: Sonntag, 19. April 2015 23:58

An: Verwaltung AG-Melsungen

Betreff: Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan  

 

Amtsgericht Melsungen

Kasseler Straße 29

34212 Melsungen

 

Telefon: 05661 / 706-0

Fax: 05661 / 706-133

 

E-Mail: verwaltung@ag-melsungen.justiz.hessen.de

Internet: www.ag-melsungen.justiz.hessen.de  

 

Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,  

wir bitten um Zusendung des aktuellen richterlichen Geschäftsverteilungsplanes. Diesen konnten wir auf Ihrer Internetseite leider nicht finden.  

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton  

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Verwaltung@AG-Melsungen.Justiz.Hessen.de [mailto:Verwaltung@AG-Melsungen.Justiz.Hessen.de]

Gesendet: Dienstag, 21. April 2015 15:58

An: info@vaeternotruf.de

Betreff: AW: Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

eine Versendung des Geschäftsverteilungsplans findet grundsätzlich nicht statt.

Bei berechtigtem Interesse besteht die Möglichkeit, den Geschäftsverteilungsplan auf der Geschäftsstelle einzusehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Dr. Kitzinger

Direktor des Amtsgerichts

...

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Mittwoch, 22. April 2015 01:01
An: 'Verwaltung@AG-Melsungen.Justiz.Hessen.de'
Betreff: AW: Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan
 

 

Lieber Herr Kitzinger,  

Danke für Ihre Mühe, auf unsere Mail zu antworten. Das ist ja heutzutage keine Selbstverständlichkeit, dass der Direktor eines Amtsgerichtes in Hessen mit einfachen Bürger/innen kommuniziert.  

Das war nun erst mal ein Lob von uns für Sie und nun ein wenig Tadel, denn auch am Amtsgericht Melsungen sollte die moderne Zeit Einzug halten.  

Geheimniskrämereien wie im vorigen Jahrhundert oder in der DDR, wo man Geschäftsverteilungspläne als Geheimdokumente behandelte und so den Bürgerinnen und Bürgern zu verstehen gab, dass sie in der Hierarchie viel weiter unten stehen als ein Richter oder ein Direktor eines Amtsgerichtes, passen in die neue Zeit nicht mehr hinein.  

Bitte seien Sie kein DDR-Frosch, sondern ein BRD-Prinz (freiheitlich-demokratische Grundordnung usw. usf.) und senden uns netterweise den Geschäftsverteilungsplan per Mail zu.    

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Verwaltung@AG-Melsungen.Justiz.Hessen.de [mailto:Verwaltung@AG-Melsungen.Justiz.Hessen.de]
Gesendet: Donnerstag, 23. April 2015 11:31
An: info@vaeternotruf.de
Betreff: AW: Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vielen Dank für Ihre weitere mail.

Es verbleibt indes bei meinen Ausführungen in der mail vom 21.04.2015.

 

Um Verständnis wird gebeten.

 

gez. Dr. Kitzinger

Direktor des Amtsgerichts

 

Auf Anordnung

P. Grauel-Otto

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Väternotruf [mailto:info@vaeternotruf.de]
Gesendet: Samstag, 25. April 2015 00:07
An: 'Verwaltung@AG-Melsungen.Justiz.Hessen.de'
Betreff: AW: Amtsgericht Melsungen - Geschäftsverteilungsplan

 

Lieber Herr Kitzinger,  

Verständnis dürfen Sie erhoffen, können es aber von uns nicht bekommen.  

Verständnis vergeben wir nur dort, wo Verständnis angebracht ist.  

Hier ist keine Verständnis angebracht, sondern Unverständnis.  

Ohne Unverständnis gäbe es keinen Fortschritt, sondern nur Stagnation.  

Wir wissen indes, dass nichts von Dauer ist. Weder der Winter noch die Eiszeit, auch Panzerschränke haben ihre Halbwertszeit.  

 

Mit freundlichen Grüßen  

 

Anton

 

 


 

 

 

Schiedsfrau Anja Michaela Gaußmann regelt Streitigkeiten außergerichtlich

Hundertprozentiger Erfolg

Spangenberg. Als Frau und dazu als noch so junge war sie eine Exotin. Die 34-jährige Anja Michaela Gaußmann ist seit August 2008 Schiedsfrau in Spangenberg. Seit Monaten wird für sie ein Stellvertreter gesucht, denn der bisherige Amtsinhaber Walter Hollstein überschreitet zum Monatsende die Altersgrenze.

Ein ausgleichendes Wesen muss der neue Kandidat haben und außerdem verschwiegen sein. Das Schiedsamt unterliegt der ständigen Kontrolle des Direktors des Melsunger Amtsgerichts.

Georg Bauer kann mit seiner ehrenamtlichen Mitarbeiterin in Spangenberg durchaus zufrieden sein. Denn die hat bisher alle Schlichtungsversuche zu einer Einigung geführt: hundert Prozent Erfolgsquote.

...

25.10.2010

http://www.hna.de/nachrichten/schwalm-eder-kreis/melsungen/hundertprozentiger-erfolg-778994.html

 

 

 


 

 

 

Dr. Monika Kehlbacher Präsidentin des Amtsgerichts Pankow-Weißensee: Justizsentorin Karin Schubert spricht zur Amtseinführung

Pressemitteilung

Berlin, den 15.02.2006

Pressemitteilung 14/2006

Am heutigen 15. Februar 2006 führte die Berliner Justizsenatorin Karin Schubert Dr. Monika Kehlbacher in ihr neues Amt als Präsidentin des Amtsgerichts Pankow-Weißensee ein.

Das Amtsgericht Pankow-Weißensee weist zahlreiche Besonderheiten auf: Am 1. November 1991 wurde es als erstes Amtsgericht nach der Wiedervereinigung eröffnet. Von Beginn an war es auf zwei Standorte verteilt; während sich im Stadtbezirksgericht Pankow die Abteilungen für Familien- und Vormundschaftssachen mit einer Zuständigkeit für die Bezirke Pankow, Weißensee, Mitte, Wedding und Tiergarten befinden, sind im alten Stadtbezirksgericht von Weißensee die Abteilungen für allgemeine Zivilsachen untergebracht, die für die ehemaligen Bezirke Pankow und Weißensee zuständig sind. 1992 übernahm das Amtsgericht Pankow-Weißensee 20.000 Grundakten der Liegenschaftsämter Pankow und Weißensee, die zu einem großen Teil noch zu bearbeiten waren. Trotz der Arbeitserschwernis, die sich durch die Aufteilung auf zwei Standorte zeitweilig ergab, hat es das Amtsgericht Pankow-Weißensee nicht an Innovationskraft mangeln lassen. Der familienrechtlichen Abteilung des Gerichts ist in den vergangen Monaten eine wesentliche Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Jugendämtern gelungen, um Sorgerechtsstreitigkeiten und auch Fälle der Vernachlässigung von Kindern künftig noch effektiver bearbeiten zu können. Außerdem wird das Familiengericht ab dem 1. März 2006 Mediation als Alternative zum Gerichtsverfahren anbieten.

Mit ihrem neuen Amt wird Dr. Monika Kehlbacher die Personalverantwortung für 185 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernehmen. Die gebürtige Essenerin kann auf eine langjährige Erfahrung sowohl in der Rechtsprechung als auch in der Verwaltung und der Personalführung zurückblicken. Ursprünglich tätig in der hessischen Justiz, war die 51-Jährige zunächst beim Landgericht Kassel mit so unterschiedlichen Rechtsgebieten wie Straf- und Vormundschaftsrecht befasst und arbeitete darüber hinaus in der Gerichtsverwaltung. Als Richterin am Amtsgericht Melsungen war sie für Zivilprozess-, Zwangsvollstreckungs- und Familiensachen sowie Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit zuständig. Ihr Wechsel nach Berlin erfolgte 1995 und führte sie nach einem Jahr in der Zivilgerichtsbarkeit des Landgerichts für sieben Jahre als Notarrevisorin in die Gerichtsverwaltung. Im Jahr 2003 wurde Dr. Monika Kehlbacher zur Direktorin des Amtsgerichts Lichtenberg ernannt und war in dieser Funktion aktiv am Reformprozess der Berliner Justiz beteiligt. Unter ihrer Ägide wurden am Amtsgericht Lichtenberg Serviceeinheiten sowie ein Gruppenleitersystem eingeführt, Richterinnen und Richter waren bei entsprechendem Interesse mit Verwaltungsaufgaben betraut, und im Gericht entstand eine Infostelle, um den Service für Bürgerinnen und Bürger zu verbessern.

Die Personalführungsstärke von Dr. Monika Kehlbacher wird auch dadurch unterlegt, dass sie vor ihrem juristischen Studium als diplomierte und promovierte Pädagogin tätig war und darüber hinaus neben ihrer Richtertätigkeit als Dozentin an einer Fachhochschule unterrichtete.

„An Ihrer alten Wirkungsstätte ist es Ihnen gelungen, sowohl die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch der Bürgerinnen und Bürger spürbar zu verbessern. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Sie mit Ihrer Fachkenntnis, Ihren kommunikativen Fähigkeiten, Ihrem Einfühlungsvermögen und Ihrer Innovationsbereitschaft die Geschicke des Amtsgerichts Pankow-Weißensee gut lenken werden“, begrüßte Justizsenatorin Karin Schubert die Amtsgerichtspräsidentin in ihrem neuen Amt.

Bei Rückfragen zu dieser Pressemeldung: Dr. Juliane Baer-Henney (030/9013-3633)

 

http://www.berlin.de/sen/justiz/presse/archiv/20060215.26165.html

 

 


zurück